Die besten pH-Messgeräte für den Pool

pH-Wert-Messgeräte für Pools: Warum pH-Mess-Streifen ungenau und welche Tester empfehlenswert sind. Plus: Bestseller & Angebote für Pool-Messgeräte inklusive pH-Wert und Chlor.

Warum ein pH-Wert-Messgerät für Poolbesitzer wichtig ist? Nur bei einem pH-Wert zwischen 7,0 und 7,4 können desinfizierende Pflegemittel wie Chlor ihre Wirkung voll entfalten.[1] Ist der Wert zu niedrig oder zu hoch, kann das die Metallteile des Pools und auch die Poolpumpe beeinträchtigen. Grob abweichende pH-Werte können zudem die menschlichen Schleimhäute schädigen. Dr. Halabi, Pathologe und Leiter eines Institutes für Trinkwasseruntersuchung: „Je niedriger der pH-Wert ist, desto niedriger kann man das Chlor dosierenChlor ist nach wie vor das geeignetste Desinfektionsmittel für Pools, wichtig sind die richtige Dosierung und das Einstellen des pH-Wertes im Beckenwasser.“[2]

Doch Vorsicht: pH-Mess-Streifen sind zwar günstig, aber auch sehr ungenau. Für eine exakte Messung und Chlordosierung ist ein hochwertiges pH-Messgerät mit mehreren LED alternativlos. Auch bei diesen Pool-Messgeräten, auch als „Photometer“ oder „pH-Messkette“ bezeichnet, gibt es deutliche Qualitätsunterschiede bei der Messgenauigkeit. Andreas Hock, Geschäftsführer bei der Water-i.d. GmbH: „Sehr günstige Photometer für private Anwender verfügen meist über nur 1 LED und damit ein limitiertes Spektrum an zu messenden Wasserparametern oder aber eine recht hohe Messtoleranz. Je mehr verschiedenfarbige LED verbaut sind, desto mehr Wasserparameter können gemessen werden und desto höher ist die Messgenauigkeit.“[3]

Wir haben für diesen Beitrag ein schriftliches Interview mit Andreas Hock vom Wassertestgeräte-Hersteller Water-i.d. GmbH für technische Details geführt und das Photometer-Gerät „PoolLab 2.0“ über einen längeren Zeitraum getestet. Dazu folgte eine vertiefende Recherche in Poolforen und Fachbeiträgen zum Thema Pool-Messgeräte.

Tipp: Die kompakte Übersicht für das wichtigste Swimmingpool-Zubehör findet ihr hier.

Checkliste: pH-Wert-Messgeräte für Pools

  • pH Teststreifen: Der vermeintlich einfachste und kostengünstigste Weg, den aktuellen pH-Wert des Poolwassers zu ermitteln, scheint über Teststreifen zu führen. Aber: Sie sind fehleranfällig und eher ungenau. Für eine grobe Bestimmung kann ein solcher Messstreifen ausreichen, für die dauerhafte Nutzung sind sie zu wenig aussagekräftig.
  • Elektronische pH-Messgeräte: Ein sogenannter pH-Meter ermittelt den pH-Wert auf elektrochemischem Wege, die Bestimmung des Wertes ist damit deutlich genauer, sofern eine ausreichende Anzahl an LEDs und somit mehrere Wellenlängen verfügbar sind.
  • Messgenauigkeit: Die Abweichung bei hochwertigen Geräten liegt oftmals nur bei +/-0,01 pH. Eine solche Präzision ist aber nur im professionellen Bereich, etwa bei öffentlichen Schwimmbädern, erforderlich. Für den Hausgebrauch reicht ein Gerät mit einer Messgenauigkeit von etwa +/- 0,1 oder 0,2 pH aus. Wichtig für eine präzise Messung ist bei den Geräten u.a. die Anzahl der LED und somit der unterschiedlichen Wellenlängen: „Je mehr verschiedenfarbige LED verbaut sind, desto mehr Wasserparameter können gemessen werden und desto höher ist die Messgenauigkeit.“, so Andreas Hock von der deutschen Water-i.d. GmbH.[3]
  • Reagenzien: ein hochwertiges pH-Messgerät bringt wenig, wenn die mitgelieferten Reagenzien in schlechter Qualität sind. Deshalb sollte man lt. Andreas Hock „immer Reagenzien von namhaften Herstellern oder Reagenzien des Herstellers verwenden, der auch das Photometergerät herstellt. Denn mit dessen Reagenzien wurden ja auch die in dem Photometer hinterlegten Messkurven aufgenommen.“[3]
  • Kalibrierung: Besonders günstige pH-Messgeräte können häufig nicht kalibriert werden, was im Laufe der Zeit zu sehr ungenauen bzw. falschen Messergebnissen führt. Hochwertige Geräte können hingegen mit einer Kalibrierungssubstanz bzw. einer Pufferlösung kalibriert werden, womit dauerhaft exakte Messergebnisse garantiert sind.
  • Dichtheit: Wichtig ist zudem, dass das Gerät zu 100% wasserdicht ist, das ist erfahrungsgemäß bei minderwertigen Messgeräten leider häufig nicht der Fall.

Tipp: Kombigeräte, die sowohl pH-Wert als auch Chlorgehalt des Poolwassers messen, findet ihr hier.

Empfehlenswerte pH-Wert-Messgeräte

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Produkte?
Wir vertrauen bei der Produktauswahl auf unsere Fachredakteure und Experten. Außerdem fließen die Rückmeldungen der Dad‘s Life-Community sowie seriöse Prüfzeichen, Gütesiegel und Testergebnisse in die Auswahl der von uns empfohlenen Produkte mit ein.

Digitale pH-Messgeräte

Ein ph-Meter gibt im Vergleich zu pH-Teststreifen deutlich exaktere Werte aus. Da der richtige pH-Wert entscheidend für die Wirkung des Chlors ist, ist ein solches Gerät unverzichtbar.

hohe Messgenauigkeit

Dieses Photometer ist die Nachfolgeversion des PoolLab 1.0, von dem es nur mehr Restbestände gibt. Die neue Version 2.0 ist mit drei Messkammern ausgestattet, die mittlere Kammer verfügt über 4 LEDs (links und rechts jeweils 3), womit eine hohe Messqualität gewährleistet ist. Insgesamt können 24 verschiedene Wasserparameter gemessen werden, darunter pH-Wert und Chlor.

Unser Fazit

Ein sehr hochwertiges Pool-Messgerät mit 3 bzw. 4 LEDs, das für die private Anwendung mehr als ausreichend exakte Messergebnisse liefert. 

7-in-1-Messgerät 'PC60-Z' von Apera Instruments
276 Bewertungen
7-in-1-Messgerät „PC60-Z“ von Apera Instruments
Dieses Multi-Parameter-Messgerät ist ein hochfunktionales Werkzeug und ermöglicht die Messung von pH-Wert, Leitfähigkeit, TDS, Salzgehalt, spezifischem Widerstand, ORP und Temperatur. Das Gerät ist mit einer Cloud-basierten Datenverwaltung ausgestattet, die es Benutzern ermöglicht, Messdaten sicher zu speichern und zu verwalten, und bietet eine umfassende Anzeige mit verschiedenen Messmodi für flexible Nutzungsszenarien.

Unser Fazit
Das Apera Instruments PC60-Z ist ein zuverlässiges Messgerät, das wegen der Integration in Cloud- und App-basierte Plattformen auch von Profis in Laboren genutzt wird. Wir finden es auch für technisch interessierte Heimanwender passend.
pH-Messgerät Pool von AGT
Dieses solarbetriebene, digitale pH-Wert-Testgerät wurde speziell für die Überprüfung der Wasserqualität in Pools, Gartenteichen oder Aquarien entwickelt. Es zeichnet sich durch eine präzise pH-Wert-Messung mit einer Genauigkeit von +/- 0,01 aus. Das Gerät ist mit einer automatischen Temperaturkompensation ausgestattet, die Temperaturschwankungen zwischen 0 und 50 °C ausgleicht, und wird komplett mit Kalibrierlösungen geliefert.

Unser Fazit
Effektives Gadget für den Heimgebrauch, das vergleichsweise einfach handzuhaben ist. Wir finden: eine lohnenswerte Investition für jeden, der die Qualität seines Poolwassers präzise und bequem überwachen möchte.
Angebot
Elektronischer Pooltester „Scuba II“ von Lovibond
Der „Scuba II“ ist ein elektronischer Tester, der speziell für die präzise Messung von Chlor- und pH-Werten in Schwimmbad- und Whirlpool-Wasser entwickelt wurde. Das Messgerät wird mit einer Vielzahl von Reagenztabletten für verschiedene Tests geliefert, einschließlich freies Chlor, pH-Wert, Gesamtchlor, Cyanursäure und Alkalinität. Der Pooltester ist benutzerfreundlich konzipiert und liefert konsistente Ergebnisse. Die Lieferung kommt in einer stabilen Kunststoffbox und umfasst zudem einen Rührstab sowie eine Betriebsanleitung.

Unser Fazit
Dieses Gerät zur Messung der Wasserqualität können wir aufgrund der Präzision und Handhabung empfehlen, müssen aber zugleich ein „Achtung“ aussprechen: Die Bedienungsanleitung kann für den Laien schnell unverständlich sein.
Wasser-Analysegerät „Blue Connect Plus“ von Astralpool
Dieses smarte Gerät zur Überwachung der Wasserqualität in Pools gibt einen guten Überblick über Restchlor, pH-Wert und Temperatur. Es bietet Echtzeitinformationen über den Zustand des Poolwassers und ist sowohl mit Chlor- als auch mit Salzwasserpools kompatibel. Die Installation ist einfach und in nur drei Minuten durchführbar. Dank der kostenlosen Blue Connect App und einer professionellen Web-Plattform können Nutzer die Leistung und Wartung des Pools effizient von jedem Ort aus überwachen und erhalten Benachrichtigungen direkt aufs Smartphone.

Unser Fazit
Der „Blue Connect Plus“ ist eine High-End-Lösung für Poolbesitzer, die eine präzise Überwachung ihrer Wasserqualität wünschen und zu jeder Zeit informiert werden wollen. Was wir besonders gut finden, ist die Integration in Smart-Home-Systeme wie Alexa.
pH-Wert-Messgerät „pH Pen“ von Bluelab
Dieses hochpräzise, digitale Messgerät wurde eigentlich für die Bestimmung des pH-Wertes und der Temperatur in Gewächshäusern und Gärten entwickelt, kann aber auch für Pools benutzt werden. Der wasserdichte pH Pen bietet eine einfache Zwei-Punkt-Kalibrierung, automatische Temperaturkompensation und eine langlebige Elektrode mit Doppelkreuzung. Das klare LCD-Display zeigt Temperatur und pH-Wert an. Eine integrierte automatische Abschaltfunktion sowie die Anzeige für niedrigen Batteriestand erhöhen die Benutzerfreundlichkeit.

Unser Fazit
Der pH Pen hat uns durch seine Präzision und einfache Handhabung überzeugt. Allerdings erfordert er im Vergleich zu anderen Messgeräten regelmäßige Wartung und Kalibrierung, was ein Mehr an Aufwand bedeutet.
pH-Meter „PH20“ von Apera Instruments
Dieses pH-Meter ist ein robustes, tragbares Messgerät, das für die schnelle und genaue Messung von pH-Werten in einer Vielzahl von Anwendungen konzipiert wurde. Es verfügt über ein großes LCD-Display, das neben dem pH-Wert auch die Temperatur und den Kalibrationsstatus anzeigt. Die automatische Temperaturkompensation, die einfache Kalibrierung mit automatischer Puffererkennung und die lange Betriebsdauer von bis zu 2000 Stunden machen es zu einem benutzerfreundlichen und effizienten Werkzeug.

Unser Fazit
Das „PH20“ von Apera Instruments kommt eigentlich aus der Hydrokultur, macht aber auch beim Einsatz in Pools einen guten Job. Robust und kompakt zugleich bietet es unserer Ansicht nach ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

pH-Messgerät-Alternative: pH-Messstreifen

Teststreifen werden einfach ins Wasser gehalten und funktionieren somit recht einfach. Sie sind allerdings im Vergleich zu elektrochemischen Messgeräten recht ungenau und somit für den dauerhaften Einsatz im Pool weniger geeignet.

3-in-1-Pool-Teststreifen von Runbo
Die Runbo-Teststreifen bieten eine effiziente und benutzerfreundliche Lösung zur Überwachung der Wasserqualität in Pools und Spas. Das Set beinhaltet 150 Teststreifen, die die Messung von Gesamtalkalinität, Chlor, freiem Brom und pH-Wert ermöglichen. Die Streifen sind aus hochwertigem Faserpapier gefertigt und liefern präzise und leicht ablesbare Ergebnisse, indem man sie einfach für eine Sekunde ins Wasser taucht und nach 15 Sekunden gegen eine Farbtabelle hält.

Unser Fazit
In unseren Augen eine zuverlässige und kosteneffektive Möglichkeit, die Chemie des Wassers zu kontrollieren. Dank der praktischen Verpackung und der langen Haltbarkeit auch über mehrere Sommer nutzbar.
Angebot
Quicktest-Streifen für pH-Wert und freies Chlor von Steinbach
Die pH-Streifen ermöglichen eine schnelle und genaue Messung des pH-Wertes sowie des freien Chlors in Pools und Whirlpools. Die Box enthält 50 einzeln verpackte Teststreifen, die einfach zu verwenden sind: 2 Sekunden ins Wasser tauchen, 15 Sekunden für die Verfärbung warten und dann die Farbe des Streifens mit der auf der Dose abgebildeten Skala vergleichen. Das ermöglicht eine effektive Überwachung und Aufrechterhaltung der Wasserqualität in privaten Schwimmbädern.

Unser Fazit
Unverzichtbares Tool für Pool- oder Whirlpoolbesitzer, die eine einfache und schnelle Methode zur Überprüfung der Wasserqualität suchen. Eignet sich unserer Ansicht nach auch gut für Anfänger, die von pH-Wert-Kontrolle noch wenig Ahnung haben.

Bestseller: pH-Wert-Messgerät

Wir haben die beliebtesten pH-Messgeräte inklusive Angebote in einer Bestseller-Liste für euch aufbereitet (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft?
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Häufige Fragen zu pH-Messgeräten für Pools

Worauf muss man bei einem pH-Messgerät achten?

– Eine hohe Messgenauigkeit ist Voraussetzung für einen sinnvollen Einsatz am Pool. Die Abweichung sollte nicht über +/- 0,2 pH liegen.
– Ein pH-Meter sollte kalibriert werden können, damit das Gerät dauerhaft korrekte Messergebnisse liefert.
– Wichtig ist, dass das Gerät zu 100% wasserdicht ist, da es regelmäßig mit Wasser in Berührung kommt.

Wie wähle ich das richtige pH-Messgerät für mich aus?

Für eine erste grobe Bestimmung des pH-Werts des Poolwassers kann ein pH-Teststreifen ausreichen. Um das Pool- oder Aquariumwasser dauerhaft im richtigen pH-Bereich zu halten, ist ein elektrochemisches Messgerät die sinnvollere Wahl. Für Poolbesitzer ist ein Kombigerät, das sowohl Chlor- als auch pH-Werte bestimmen kann, eine gute Wahl. Für den Einsatz im Aquarium reicht ein Gerät, das lediglich den pH-Wert misst.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei pH-Messgeräten für den Pool?

Minderwertige Geräte lassen sich oftmals nicht kalibrieren und liefern deshalb im Laufe der Zeit sehr ungenaue Messergebnisse. Im Vergleich dazu können hochwertige Messgeräte mithilfe einer Kalibrierungssubstanz bzw. einer Pufferlösung kalibriert werden. Besonders günstige Messgeräte sind zudem erfahrungsgemäß nicht immer wasserdicht – ein entscheidendes Kriterium, damit das Gerät dauerhaft funktioniert. Auch bei der Messgenauigkeit gibt es deutliche Unterschiede: bei hochwertigen Geräten liegt die Abweichung oft nur bei +/-0,01 pH. Für den Hausgebrauch reicht ein Gerät mit einer Messgenauigkeit von etwa +/- 0,1 oder 0,2 pH – besonders günstige Messgeräte erreichen aber selbst diese Werte kaum.

Welche Hersteller und Marken von pH-Messgeräten sind empfehlenswert?

– Bluelab (pH-Messgeräte)
– Apera Instrumens (pH-Messgeräte)
– PoolLAB/Water-i.d. GmbH (Kombigeräte Chlor/pH-Wert)
– Bayrol (Kombigeräte Chlor/pH-Wert)
– Scuba (Kombigeräte Chlor/pH-Wert)

Welchen Nutzen hat ein pH-Messgerät?

Mit einem pH-Meter kann der pH-Wert von Wasser gemessen werden. Ein pH-Wert zwischen 7,0 und 7,4 ist wichtig, damit das Chlor im Poolwasser seine Wirkung entfalten kann. Im Aquarium ist ein korrekter Chlorwert ebenso wichtig, damit die Fische überleben können.

Was sagt der pH-Wert aus?

Der pH-Wert sagt aus, ob das Poolwasser sauer, neutral oder basisch ist. Der Wert wird ständig durch die Wassertemperatur, äußere Einflüsse und die Häufigkeit der Nutzung beeinflusst. Bei einem niedrigeren Wert gilt das Wasser als sauer, dieser Fall tritt eher selten auf. Häufiger kommt es zu einem zu hohen pH-Wert, also einem basischen Wasser.

Welcher pH-Wert ist bei Pools optimal?

Für ein ungetrübtes und problemloses Poolvergnügen muss der Wert zwischen 7,0 und 7,4 liegen. Bei einem niedrigeren Wert gilt das Wasser als sauer. Das kann sich vor allem auf die metallischen Bestandteile des Pools unangenehm auswirken. Häufig kommt es zu einem zu hohen pH-Wert über 7,4. Das schränkt die Wirkung von Flockungsmitteln und Chlor ein, es kann zu Kalkablagerungen kommen und das Wasser kann die Schleimhäute und generell die menschliche Haut schädigen.

Wie kann man den pH-Wert im Pool anpassen?

Je nach Ergebnis kann und sollte der pH-Wert durch entsprechende hebende oder senkende Zusätze angepasst werden. Die Dosierung muss dabei auf die Menge des Wassers und den pH-Wert abgestimmt werden – hier sind die Herstellerangaben entscheidend und müssen exakt eingehalten werden.

Was tun bei zu hohem pH-Wert im Pool?

Um den pH-Wert des Poolwassers zu reduzieren, werden üblicherweise anorganische Säuren dem Wasser hinzugefügt. Diese Säuren sind in Form von pH-Senker-Granulat erhältlich. Aber auch andere Säuren funktionieren im Grunde ebenso gut – so lässt sich z.B. mit einem Liter Essig der pH-Wert um ca. 0,2 senken (bei einem Pool mit 10 m3 Fassungsvermögen).

Wie oft muss der pH-Wert von Poolwasser gemessen werden?

Der Wert wird durch die Wassertemperatur, äußere Einflüsse und die Häufigkeit der Nutzung beeinflusst. Daher sollte ein- bis zweimal pro Woche der pH-Wert des Poolwassers gemessen werden, damit das Chlor seine desinfizierende Wirkung entfalten kann.

Fazit: Welches ist das beste pH-Wert-Messgerät?

Exakte Messwerte, mehrere LED und inklusive hochwertiger Reagenzien: Das macht ein hochwertiges pH-Messgerät aus. Zu den besten Geräten in unserem Vergleich zählen die folgenden Modelle.

1. PoolLab 2.0: sehr hochwertiges Photometer für die Wasseranalyse, Bestseller
2. AGT digitales pH-Wert-Testgerät: automatische Messung direkt im Pool, solarbetrieben
3. Apera Instruments PC60-Z Smart 7-in-1: hochwertiges Kombigerät (u.a. pH-Wert, Chlor)

Mehr zu pH-Messgeräten

Interview mit Andreas Hock vom Wassertestgeräte-Hersteller Water-i.d. GmbH

Wie sich das technische Setup von günstigen und höherwertigen Wassertest-Geräten unterscheidet, warum die Reagenzien eine ebenso große Rolle spielen und worin sich der Bestseller „PoolLab 2.0“ vom Vorgängermodell „PoolLab 1.0“ unterscheidet? Wir haben zum Thema pH-Messgeräte nachgefragt bei Dipl. Betriebswirt Andreas Hock, Geschäftsführer bei der Water-i.d. GmbH aus Eggenstein in Deutschland. Das Unternehmen stellt u.a. die bekannten PoolLab-Photometer her.

Wie funktioniert ein Wassertest-Gerät?

Photometergeräte ermitteln die Messwerte wie folgt:

  • Eine Wasserprobe, in der Regel 10ml, wird in die Küvette gegeben und mit einem Reagenz versetzt, z.B. einer Tablette, deren Inhaltsstoff mit dem nachzuweisenden Wasserparameter, beispielsweise Chlor, zu einer Farbe reagiert.
  • Licht, emittiert von einer farbigen LED, wird von einer Seite der Küvette, durch die gefärbte Wasserprobe in der Küvette auf einen Sensor auf der anderen Seite der Küvette „geschossen“.
  • Der Sensor ermittelt, wie viel Licht durch die gefärbte Wasserprobe in der Küvette geschluckt (Absorption in %) bzw. durchgelassen (Transmission in %) wurde.
  • Diese Werte werden mit einer in dem Photometer hinterlegten Messkurve verglichen und so der Messwert ermittelt / angezeigt.
Andreas Hock, Geschäftsführer Water-i.d. GmbH (5. Mai 2023)

Worin unterscheiden sich hochwertige Wassertest-Geräte von minderwertigen Modellen?

Abgesehen von Features wie Mehrfachmessung, Anzahl Messparameter und Farbdisplay liegen die Hauptmerkmale eines guten Photometergerätes vor allem beim technischen Setup.

Die verschiedenen Reagenzien reagieren mit den unterschiedlichen Wasserparametern nicht immer in denselben Farbbereich, sondern über das volle sichtbare Farbspektrum hinweg. Beispiele: Bei der pH-Messung mit der Reagenz „Phenol Red“ kann sich die Wasserprobe von Gelb über Orange bis hin zu Rot verfärben. Alkalinität reagiert von Gelb über Grün nach Blau. Wäre in dem Photometer nun beispielsweise nur eine LED, beispielsweise eine rote LED, verbaut, würde der Sensor bei rot gefärbten Wasserproben nur wenig Daten / Licht empfangen, was zu Lasten der Qualität der Messung gehen würde, denn je weniger %-Transmission beim Sensor ankommt, desto geringer sind die Messwertunterschiede was in Folge zu immer ungenaueren Messergebnissen führt.

Die Lösung ist somit das Verbauen von nicht nur einer sondern mehreren gefärbten LEDs für verschiedene Wasserparameter / verschiedene Farbgebungen nach Zugabe des Reagenz. Premium-(Labor-) Photometer im Preisbereich von über 1.000 € haben in der Regel 6 verschiedenfarbige LED verbaut, um das komplette sichtbare Farbsprektrum abzubilden.

Sehr günstige Photometer für private Anwender verfügen meist über nur 1 LED und damit ein limitiertes Spektrum an zu messenden Wasserparametern oder aber eine recht hohe Messtoleranz. Im PoolLab 1.0 waren bereits 3 LED verbaut, also die Hälfte der LED-Anzahl, verglichen zu Premium-Photometern. Im PoolLab 2.0 sind in der linken und rechten Messkammer ebenfalls je 3 LED verbaut, in der mittleren Messkammer sogar 4 LED.

Kurzum: Je mehr verschiedenfarbige LED verbaut sind, desto mehr Wasserparameter können gemessen werden und desto höher ist die Messgenauigkeit.

Andreas Hock, Geschäftsführer Water-i.d. GmbH (5. Mai 2023)

Welche Rolle spielt die Qualität der Reagenzien?

Genauso wichtig wie die Qualität des technischen Setup sind die für die Messung verwendeten Reagenzien.

In der Regel verwendet der Anwender die Reagenzien des Herstellers, der auch das Photometergerät herstellt, denn mit dessen Reagenzien wurden ja auch die in dem Photometer hinterlegten Messkurven aufgenommen. In Punkto Reagenzien lassen sich international jedoch erhebliche Qualitätsunterschiede feststellen, weshalb empfohlen wird, nur Reagenzien namhafter Hersteller zu verwenden.

Im schlimmsten Fall hat man ein einigermaßen gutes Photometergerät, aber schlechte Reagenzien und dadurch dann auch falsche Messergebnisse.

Andreas Hock, Geschäftsführer Water-i.d. GmbH (5. Mai 2023)

Wie unterscheidet sich das Gerät PoolLab 1.0 zu PoolLab 2.0?

Das PoolLab 1.0 wurde zum Jahreswechsel 2022/2023 durch das PoolLab 2.0 abgelöst. Vereinzelt haben unsere Händler jedoch noch Restbestände des PoolLab 1.0 auf Lager. Das PoolLab 2.0 weist gegenüber dem PoolLab 2.0 folgende Neuerungen auf:

  • 3-fach-Messkammer: Es können bis zu drei verschiedene Wasserparameter gleichzeitig gemessen werden, wobei es auch weiterhin möglich ist, nur 1 Parameter zu messen
  • Mit dem PoolLab 2.0 können aktuell 24 verschiedene Wasserparameter gemessen werden (PoolLab 1.0: 13 verschiedene Wasserparameter)
  • Gegenüber dem kleinen schwarz/weiß Bildschirm des PoolLab 1.0 hat das PoolLab 2.0 ein 2.4‘‘ Farbdisplay
  • Auf das PoolLab 2.0 können Messquellen (Bsp. „Pool 1“, „Pool 2“ etc.) aus der LabCOM-App übertragen werden, um jede Messung der entsprechenden Messquelle zuzuordnen. Dies war auf dem PoolLab 1.0 nicht möglich.
  • Das PoolLab 2.0 bietet neben Bluetooth auch WiFi als Verbindungsmöglichkeit zu den kostenlosen LabCOM-Anwendungen (App für Android und iOS, Software für Windows, Web-Anwendung (Browser / https://labcom.cloud), alle über die LabCOM-Cloud verbunden
  • Durch die direkte Anbindung des PoolLab 2.0 per WiFi können somit die Messergebnisse messquellenbezogen (Bsp. „Pool 1“, „Pool 2“ usw.) direkt in die Cloud übertragen werden und sind somit unmittelbar in den oben genannten Anwendungen verfügbar.
  • Das PoolLab 2.0 verfügt in der mittleren der drei Messkammern über 4 LEDs (links und rechts jeweils 3) und damit über 4 Wellenlängen. Dadurch wird eine hohe Messqualität gewährleistet
Andreas Hock, Geschäftsführer Water-i.d. GmbH (5. Mai 2023)

Video: Abhilfe bei zu hohem pH-Wert im Poolwasser

In diesem Video wird von einem Experten für Pool- und Wasserexperten erklärt, wie der pH-Wert richtig gemessen wird und wie dieser richtig eingestellt wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quellen

Änderungsprotokoll

  • 20.05.2024: Informationen der besten Pooltester aktualisiert und Erfahrungen aus unserer Community eingearbeitet.
  • 29.04.2024: Neue pH-Wert-Messgeräte 2024 recherchiert.
  • 11.05.2023: Antworten eingefügt aus Kurz-Interview mit Andreas Hock vom Wassertestgerätehersteller Water-i.d. GmbH
  • 05.05.2023: Fachmeinung zu pH-Wert und Chlor von Dr. Halabi recherchiert und im Beitrag eingefügt.
  • 15.08.2022: Hochwertige pH-Wert-Messgeräte recherchiert und im Beitrag eingefügt.
  • 02.05.2022: Tests bzw. Testsieger für pH-Messgeräte recherchiert (kein Test bei Stiftung Warentest bisher)

Mehr zum Thema

Poolzubehör

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 13.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion