Die besten Schwimmgürtel für Kinder & Erwachsene

Ein Schwimmgurt ist eine gute Schwimmlernhilfe für Kinder. Aber auch Schwimmgürtel für Erwachsene eignen sich für Schwimmtraining. Wir haben alle Infos, sowie Bestseller & Angebote.

Schwimmgürtel können eine wertvolle Schwimmlernhilfe sein. Der entscheidende Part ist hier jedoch das „lern“. Im Unterschied zu Schwimmflügeln oder Schwimmringen taugen sie nicht als eigenständige Schwimmhilfe für antriebslose Kleinkinder. „Ein Schwimmgurt unterstützt die horizontale Lage im Wasser, da der Schwerpunkt beim Tragen in der Körpermitte liegt und Arme und Beine können frei bewegt werden“, erklärt Dr. Harald Rehn, Referent für Schwimmen des Bundeszentrums der Deutschen Lebens-Rrettungs-Gesellschaft (DLRG).[1]

Damit der Auftrieb auf Bauch- und Rückenhöhe bleibt, ist es wichtig, einen eng sitzenden Schwimmgürtel in der richtigen Größe und mit der richtigen Anzahl an Schwimmkörpern zu wählen. Von Billig-Produkten, die durch scheuernde Materialien oder Nähte negativ auffallen, ist aufgrund des direkten Hautkontakts unbedingt abzusehen. Doch auch bei Verwendung der besten Schwimmgürtel ist laut DLRG „eine ständige Beaufsichtigung von Nichtschwimmern in Armreichweite“[2] verpflichtend.

Tipp: Die kompakte Übersicht über Schwimmreifen für Kinder findet ihr hier.

Checkliste für Schwimmgürtel

  • Funktion: Vorsicht! Schwimmgürtel sind keine vollständigen Schwimmhilfen, die ein Kind völlig allein über Wasser halten. Schwimmgürtel zählen zu den Schwimmlernhilfen. Sie helfen also nur dabei, das Schwimmen zu lernen, indem sie dem Oberkörper zusätzlichen Auftrieb verleihen, um in Schwimmposition (Hintern nach oben!) zu gelangen.
  • Alter: Die meisten Schwimmgürtel sind von den Herstellern für Kinder ab 2 Jahren freigegeben. Ab diesem Alter beginnen viele auch mit klassischem Schwimmunterricht. Doch auch für Erwachsene kann ein Schwimmgurt als Unterstützung dienen – nicht nur zum Schwimmen-Lernen, sondern auch für sportlich angelegtes Schwimmtraining oder verschiedene Aqua-Fitness-Übungen
  • Größe: Die Hersteller definieren die unterschiedlichen Größen über Gewicht (15-30 kg bzw. 30-60 kg) und Taillen-Umfang. Die Gurtlänge reicht von 70 cm für Kleinkinder bis zu 170 cm bei Schwimmgurten für Erwachsene.
  • Material: Beim Material der Schwimmkörper setzen die meisten Hersteller auf EVA-Schaumstoff[3], PE[4] oder vereinzelt Styropor. Wichtiger als das Auftriebsmaterial ist der Gurt. Hier sollten Eltern darauf achten, dass keine unnötig scheuernden Nähte oder harte Kanten am Körper der Kinder aufliegen.
  • Sicherheit: Hochwertige Modelle können Sicherheitszertifikate wie das GS-Symbol[5] und TÜV-Prüfungen nach DIN-Norm EN 13138 „Auftriebshilfen zum Schwimmenlernen“[6] vorweisen. 100-prozentige Sicherheit ist aber mit keiner Schwimmhilfe gegeben. Deshalb ist laut Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft auch bei der Verwendung von Schwimmgürteln eine ständige Beaufsichtigung von Nichtschwimmern in Armreichweite notwendig.[2]
  • Schwimmkörper: Wichtiger als die Frage nach der Anzahl der Schwimmkörper (meist 5 oder 6) ist die Möglichkeit, einzelne Schwimmkörper zu entfernen, um den Auftrieb zu verringern. Dies ist bei vielen hochwertigen Schwimmgürteln möglich.

Empfehlenswerte Schwimmgürtel

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Produkte?
Wir vertrauen bei der Produktauswahl auf unsere Fachredakteure und Experten. Außerdem fließen die Rückmeldungen der Dad‘s Life-Community sowie seriöse Prüfzeichen, Gütesiegel und Testergebnisse in die Auswahl der von uns empfohlenen Produkte mit ein.

Schwimmgürtel Kinder

Kinder-Schwimmgurte müssen sicher sitzen, ohne dabei zu scheuern oder einzuschneiden. Nur so ist gewährleistet, dass die Gurte beim Schwimmenlernen auch getragen werden. Einzeln abnehmbare Schwimmkörper ermöglichen nach Fortschritten, den Auftrieb zu verringern.

Angebot
Schwimmgürtel von Beco
Dieser Schwimmgürtel unterstützt Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren beim Schwimmenlernen. Er ist mit fünf festen Schwimmkörpern ausgestattet, die den notwendigen Auftrieb bieten, um den Körper in eine Schwimmposition zu bringen. Die beliebte Schwimmhilfe verfügt über einen verstellbaren Gurt mit Schnellverschluss, der individuelle Anpassungen ermöglicht, und die rote Farbe der Schwimmkörper sorgt für gute Sichtbarkeit im Wasser.

Unser Fazit
Der Beco-Schwimmgürtel zählt zu den beliebtesten Schwimmhilfen für Kinder und wird in mehreren Schwimmschulen eingesetzt. Auch wir konnten uns von den Vorteilen überzeugen: bietet guten Auftrieb ohne die Bewegungsfreiheit der Kids einzuschränken.
Angebot
Schwimmgürtel von Bema
Dieser Kinder-Schwimmgürtel ist mit einem Sicherheitsverschluss ausgestattet, der ein versehentliches Öffnen verhindert. Er verfügt über abnehmbare Schwimmkörper aus EVA-Schaum/Moosgummi, mit denen man sich individuell an den Lernfortschritt des Kindes anpassen kann. Der verstellbare Nylongurt sichert einen festen Sitz, während das hautverträgliche Material für Komfort sorgt. Die TÜV-Prüfung garantiert Qualität und Sicherheit dieser Schwimmhilfe.

Unser Fazit
Wie das Modell von Beco haben wir auch den Bema-Schwimmgürtel im Schwimmkurs kennengelernt. Die insgesamt acht Schwimmkörper machen eine noch feinere Anpassung an den Schwimm-Fortschritt der Kids möglich.
Kinder-Schwimmgürtel von Aqua Speed
Dieser Schwimmgürtel ist für Kinder von 2 bis 6 Jahren und einem Gewicht von 15 bis 30 kg entwickelt. Der Gurt mit verstellbarem Zugband und 5 Schwimmkörpern aus 100% EVA-Schaum sorgt durch seine leichte und dichte Struktur für einen guten Auftrieb. Die Handhabung ist einfach: Der Gürtel lässt sich mithilfe einer robusten Schnalle schnell anpassen, und die Auftriebsstärke kann durch das Hinzufügen oder Entfernen der Schaumsegmente leicht variiert werden.

Unser Fazit
Der Aqua Speed Schwimmgürtel bietet grundsätzlich eine gute Unterstützung für Schwimmanfänger, neigt aber etwas öfter dazu, hochzurutschen. Auch über Probleme mit der Schnalle wurde uns berichtet.
Schwimmgürtel „Sealife“ von Beco
Dieser pinke Schwimmgürtel wurde für Mädchen (und Jungs) von 2 bis 6 Jahren und 15-30 kg Körpergewicht entworfen und unterstützt beim Schwimmenlernen. Mit einer Waffelprägung versehen, bieten die Schwimmkörper einen verbesserten Auftrieb und Stabilität im Wasser. Das verstellbare Gurtband mit sicherem Patentverschluss sorgt für eine bequeme Passform.

Unser Fazit
Dieser Schwimmgürtel passt sich unserer Erfahrung nach gut an verschiedene Körpergrößen an und wird von den Kindern gerne getragen. Dazu trägt natürlich auch das liebevolle Design bei. Auftrieb und Materialqualität sind absolut ok.

Schwimmgürtel Erwachsene

Ein Schwimmgurt für Erwachsene kommt nicht nur beim Lernen zum Einsatz, sondern hilft auch bei gezieltem Schwimmtraining oder Aquajogging. Das Gewicht ist meist mit 100 kg, der Hüftumfang mit 150 cm / 170 cm beschränkt.

Schwimmgürtel für Erwachsene von Aqua Speed
Dieser Schwimmgürtel ist ein vielseitiges Gadget für Wasseraktivitäten wie Schwimmtraining, Aqua Aerobic, Rehabilitation und Wassergymnastik. Er besteht aus sechs leichten EVA-Schaumsegmenten, die für eine individuelle Anpassung des Auftriebs entfernt oder hinzugefügt werden können. Die robuste, größenverstellbare Schnalle ermöglicht eine bequeme Passform.

Unser Fazit
Der Aqua Speed-Schwimmgürtel hat uns mit Flexibilität und Komfort überzeugt. Fühlt sich gut an und sorgt je nach Bedarf für ordentlichen Auftrieb. Wichtig: Gurte gut befestigen, um ein Lockern während des Schwimmens zu vermeiden.
Angebot
Aqua-Jogging-Gürtel „BEBelt“ von Beco
Der „BEBelt“ wurde speziell für Aqua-Jogging und andere Wassersportarten konzipiert. Er ist kompakt und leicht und bietet dank des verwendeten PE-Schaums gleichen Auftrieb bei kleinerer Größe. Der Gürtel ist darauf ausgelegt, die Wirbelsäule und Gelenke zu entlasten und den Kreislauf zu schonen, indem er den Wasserdruck nutzt, um die venöse Rückführung zu unterstützen. Dies macht ihn ideal für Aqua Fitness sowie Rehabilitation und Therapie im Wasser.

Unser Fazit
Obwohl manche das Material als etwas hart empfinden können, bietet dieser Gürtel unserer Ansicht nach eine Top-Unterstützung bei verschiedenen Wasseraktivitäten. Er lässt sich gut fixieren und liegt angenehm am Rücken.
Premium Schwimmtrainer von Body Cross
Dieses Gadget ist eine innovative Lösung für intensives Schwimmtraining in jedem Pool und eine Alternative zu einer fest installierten Gegenstromanlage. Durch den speziellen gepolsterten Schwimmgürtel und das einstellbare Aqua-Zugband mit einer Zugkraft von 1-20 kg kann die Intensität des Trainings individuell angepasst werden. Das Produkt ist besonders benutzerfreundlich, da es schnell und ohne Werkzeuge montiert werden kann.

Unser Fazit
Nicht nur Triathleten oder passionierte Schwimmer werden an diesem Schwimmgurt ihre Freude haben. Aufgrund des einfachen Aufbaus und der hochwertigen Verarbeitung sehen wir hier wirkliche eine gute Alternative zur Gegenstromanlage.

Bestseller: Schwimmgurt

Wir haben die beliebtesten Schwimmgürtel für Kinder & Erwachsene in einer Bestseller-Liste für euch aufbereitet (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft?
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Häufige Fragen zu Schwimmgürteln

Worauf muss man bei Schwimmgürteln achten?

– Ein Schwimmgurt ist eine Hilfe für alle, die Schwimmen lernen wollen. Er ersetzt nicht Schwimmflügel, Schwimmringe oder andere Schwimmhilfen, mit denen Kinder „gemütlicher“ planschen können.
– Schwimmgürtel sollen in der Körpermitte verharren. Dafür sollte der Gurt stramm genug sitzen, ohne dabei einzuschneiden oder zu scheuern.
– Zertifikate wie das GS-Zeichen[5] oder die Information über eine TÜV-Prüfung nach DIN-Norm EN 13138[6] geben Käufern zusätzliche Gewissheit über die Sicherheit der Schwimmhilfen. Die beste Schwimmhilfe ersetzt aber nicht die Beaufsichtigung von Nichtschwimmern in Armreichweite.[2]

Wie wähle ich den richtigen Schwimmgürtel für mein Kind aus?

Die kleinsten Schwimmgürtel sind für Kinder ab 2 Jahren mit einem Gewicht zwischen 15 und 30 kg geeignet. Wichtig ist, dass der Gurt nicht ständig nach oben rutscht und sich einzelne Schwimmkörper entfernen lassen, um den Auftrieb bei fortschreitenden Schwimmfähigkeiten verringern zu können.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Schwimmgürteln?

Was von hochwertigen Schwimmgurten verlangt wird – Abnahme der Schwimmkörper bei Bedarf –, passiert bei billigen Produkten oft ungewollt. Ein einschneidender oder ausgeleierter Gurt wird ebenso oft bekrittelt. Qualitäts-Schwimmgurte liegen hingegen angenehm auf der Haut und sorgen für gute Unterstützung beim Schwimmtraining.

Welche Hersteller von Schwimmgürteln sind empfehlenswert?

– Bema (Traditionsmarke, die auf Schwimmhilfe-Pionier Bernhard Markewitz zurückgeht und heute von Happy People aus Bremen vertrieben wird)
– Beco (AquaSports- und Swimwear-Spezialist aus Bad Salzuflen, NRW, mit 100-jähriger Erfahrung und Produktionsstätten in Italien und Spanien)
– BodyCross (Hersteller innovativer Trainingsgeräte aus Niederbayern mit wissenschaftlichem Hintergrund)

Welchen Nutzen haben Schwimmgürtel für Kinder?

Schwimmgurte helfen Kindern beim Schwimmenlernen, indem er die nötige horizontale Lage im Wasser durch den Schwerpunkt beim Tragen in der Körpermitte unterstützt. „Arme und Beine können dabei frei bewegt werden und die Schaumstoffsegmente können keine Luft verlieren“, so Harald Rehn von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft.[1]

Was bringen Schwimmgürteln für Erwachsene?

Durch die Arm- und Beinfreiheit eignen sich Schwimmgürtel auch für Erwachsene, die ihren Schwimmstil verbessern wollen. Schwimmgurte mit Rückzugsseilen sind obendrein eine gute Alternative für alle, die über keine Gegenstromanlage verfügen.

Welche Schwimmhilfe in welchem Alter?

Hier wird nach der Aktivität der Schwimmer unterschieden. Passive Kleinkinder können sich in Schwimmsitzen oder Schwimmringen ans Wasser gewöhnen. Für Kinder ab 1 Jahr (8 Monate bei KraulQuappen) gibt es Schwimmflügel oder Schwimmscheiben, die für aktivere Schwimmer vermehrt eher ein Störelement als eine Schwimmhilfe darstellen. Daher wird auch in Schwimmkursen auf eine Kombination aus Schwimmgürteln, Schwimmbrettern und Schwimmnudeln gesetzt.

Fazit: Welcher ist der beste Schwimmgürtel?

Der ideale Schwimmgurt ist angenehm zu tragen, leicht zu verstellen und sitzt dennoch sicher auf dem Oberkörper, ohne ständig zu verrutschen. Die Schwimmkörper sollten abnehmbar sein, um den Auftrieb zu verändern.

  1. Beco Schwimmgürtel 'Sea Life': TÜV-geprüfte Sicherheit, sitzt fest dank Patentverschluss, kinderfreundliches Design, ideal für kleine Nachwuchs-Schwimmer
  2. Bema Schwimmgürtel: einzelne Schwimmkörper einfach zu entfernen, One-Size mit langem Band passt größeren Kindern besser
  3. BodyCross Premium Schwimmtrainer: Schwimmgurt und Bungee-Tube für Schwimmtraining ohne Gegenstromanlage

Mehr zu Schwimmgürteln

Änderungsprotokoll

  • 22.05.2024: Informationen der besten Schwimmgürtel für Kinder und Erwachsene aktualisiert.
  • 30.03.2024: Neue Schwimmgürtel 2024 recherchiert und Empfehlungen aus unserer Community berücksichtigt.
  • 19.09.2023: Hersteller kontaktiert, um genauere Informationen zu Produktion und Material zu erhalten.
  • 23.05.2023: Neue Produkte recherchiert und in Subkategorien gegliedert. FAQ, Fazit und Quellen eingefügt.

Mehr zum Thema

Wassersport & Schwimmen

Schwimmen

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 13.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion