Über uns

Die Freude war unbeschreiblich, als unsere Babys zerknittert und mit skeptischem Blick das Licht der Welt erblickten.
Plötzlich konnten wir den Sinn des Lebens erahnen und das Adrenalin in unseren Körpern ließ uns fliegen. Wahnsinn, wir waren Papas! 

Einige Wochen später war das Hormondoping verflogen. Wir wurden Teil des Clubs der Väter, die sich wissende Blicke zuwerfen, wenn sie ihre schreienden Kinder durch die Parks schieben. Barbesuche wichen verliebten Mini-Monster-Fütterungen. Und während sich unsere Handys stolz mit Babyfotos füllten, wurden die gemeinsamen Stunden mit den Jungs weniger. Unser Leben hatte sich in kürzester Zeit grundlegend verändert. Wir staunten über das erste Lächeln, feierten die ersten Zähne und kitzelten das erste „Papa“ aus unseren Kindern heraus. 

Während wir nun beim Einkaufen Kinderlieder summten, schlichen sich immer öfter auch existenzielle Fragen, Zweifel und Zukunftsängste in unsere müden Köpfe: Wie sollten wir das alles schaffen? 
Wir suchten nach einem Ventil. Einem Ort. Einer Auszeit. Unsere Frauen hatten in Vorbereitungskursen und auf Spielplätzen schnell neue Weggefährtinnen gefunden. Sie tummelten sich während der Stillpausen in Online-Gruppen und halfen sich in Foren.

Für uns war es deutlich schwerer, “Väter im Geiste” zu finden. Wir hatten vergeblich nach einer Anlaufstelle gesucht, um einfach mal über all das Neue zu sprechen. Mit anderen Vätern, die uns verstehen und mit uns lachen können. Es musste doch noch mehr Typen geben, die Bock hatten, sich auszutauschen. Die Vater-kompatible Antworten wollten. Die nicht stundenlang die rote oder doch die grüne Jacke für ihr Kind suchten, sondern einfach nur die passende. Und so gründeten wir in der wenigen Zeit, die uns zwischen Job und Familie blieb, eine Facebook-Gruppe und tauften sie stolz „Dad‘s Life“.

Wir waren drei. Heute sind wir drei Millionen. Unsere Community erfüllt uns jeden Tag mit Glück und Stolz. Denn wir können täglich dabei zusehen, wie Väter sich finden und zu Freunden werden. An einem Ort, an dem alle gleich sind. An dem wir zusammen lachen und weinen können. Der immer da ist, wenn wir ihn brauchen. 

Für die herausforderndste und zugleich schönste Aufgabe unseres Lebens: Papa zu sein.

Unsere Mission

Wir wollen einen Ort für uns Väter schaffen.
Einen Ort, an dem alle gleich sind.

Wir wollen teilen.
Unsere Fragen. Unseren Humor. Unsere Erfahrungen.

Wir wollen unterstützen.
Und allen Vätern das Leben jeden Tag ein wenig leichter machen.

Dad‘s Life.
Das Beste für Väter.


Unser Redaktionsteam

Von Spielzeug über Bücher und Musikinstrumente bis zu Kinderfahrzeugen und Gartenspielgeräten: Eine ausführliche, unvoreingenommene Recherche und die laufende Evaluierung aller Informationen sind die Basis, um die wichtigsten Kaufkriterien sowie Vor- und Nachteile eines Produktes kompakt zusammenfassen zu können. Genau darum kümmern sich unsere Redakteure, die dabei auch ihre eigenen Erfahrungswerte einfließen lassen.

Unser Expertenteam

Worauf kommt es beim Kauf eines Familienautos wirklich an? Welches Spielzeug, Computerspiel oder Musikinstrument ist altersgerecht? Welche Sportgeräte sind für Kinder geeignet, und auf welche Details sollte man bei Haustierzubehör achten? Neben der grundlegenden Recherche unserer Redakteure sorgen unabhängige Praxistipps von unabhängigen Experten für das „Extra“ an relevanten Informationen, die euch dabei helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Experten im Podcast

Wer nicht lesen will, muss hören: Anerkannten Persönlichkeiten und Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten verschaffen wir in unserem Podcast „Dad’s Talk“ Gehör. Hier erfahren Eltern unter anderem, welche Alternativen es zu Klemmbausteinen gibt, was eine ausgewogene Ernährung für Kinder wirklich ausmacht oder wie andere Väter den Spagat zwischen Beruf und Familie schaffen.


Häufige Fragen & ehrliche Antworten

  1. Wer steckt hinter Dad’s Life?
    Zum Team von Dad’s Life zählt mittlerweile eine Vielzahl an Redakteuren, Experten, Produkt-Scouts, Grafikern, Programmierern und Social-Media-Managern, die Tag für Tag leidenschaftlich für die Community arbeiten und sich von ihr inspirieren lassen.
  2. Welche Community?
    Inzwischen vereint die Dad’s Life-Community über 300.000 Väter, die sich auf unseren Social Media Kanälen regelmäßig unterstützen, austauschen, diskutieren und viel gemeinsam lachen.
  3. Was wollt ihr mit dem Projekt erreichen?
    Dadslife.at soll ein kompaktes Nachschlagewerk für Väter und Familien sein. Das primäre Ziel ist eine seriöse und unabhängige Beratung durch Fachredakteure und Experten. Dabei ist uns eine faire Vergütung für all jene, die dazu beitragen, wichtig. Wenn auch die digitale Infrastruktur dafür bezahlt ist, haben wir uns zum Ziel gesetzt, gemeinnützige Organisationen und verstärkt auch Unternehmen mit regionaler Wertschöpfungskette zu unterstützen. Der Rest fließt in die Stellplatzgebühren unserer Yacht am Mittelmeer – ok, es ist eher ein Schlauchboot.
  4. Wie wählt ihr die vorgestellten Produkte aus?
    Die Kombination aus Expertenmeinungen, Recherche, Verkaufszahlen sowie externen Prüf- und Gütesiegeln bildet die Basis für unsere Produktauswahl. Zusätzlich geben die vielen Erfahrungsberichte aus unserer großen Community wertvolle Hinweise darauf, ob ein Produkt alltagstauglich ist.
  5. Testet ihr die Produkte selbst?
    Einen Teil der beliebtesten Produkte nehmen wir auch selbst unter die Lupe, wenn sie den Auswahlkriterien unserer Experten entsprechen. Überzeugt uns das Produkt, versehen wir es mit dem Dads CHECK-Siegel. Technische Produkttests, Schadstoffanalysen usw. überlassen wir hingegen etablierten Prüf-Instituten mit entsprechender Infrastruktur (wie z.B. Stiftung Warentest, ÖKO-TEST, ADAC, „Blauer Engel“ und anderen).
  6. Ist eure Kaufberatung wirklich unabhängig?
    Ja. Wir verzichten bewusst auf Werbekooperationen mit einzelnen Herstellern, um unabhängig zu bleiben. Stattdessen finanzieren wir uns durch Vermittlungsprovisionen von vielen verschiedenen Anbietern. Dadurch können wir aus dem gesamten Marktangebot die passenden Produkte auswählen und sind nicht von einzelnen Anbietern abhängig. Die Kaufkriterien recherchiert nicht nur unser Redaktionsteam, sie werden auch von anerkannten Experten überprüft und verfasst.
  7. Kann ich euren Empfehlungen vertrauen?
    Ja. Wir wählen Experten nach deren jeweiligen Fachgebieten aus und setzen damit bewusst auf eine weitere unvoreingenommene, fachlich fundierte Instanz von außen. Warum? Weil auch wir unsere Grenzen kennen: Neben der Eigenrecherche unserer Redakteure braucht es das Praxiswissen anerkannter Experten, damit wir daraus die beste Produktauswahl ableiten können.
  8. Was macht ihr, wenn jemand Produktbewertungen kaufen will?
    Unsere Beurteilung eines Produktes kann nicht durch finanzielle Zuwendungen beeinflusst werden. Ausschließlich Produkte, die unseren Auswahlkriterien auch wirklich entsprechen, landen in unseren Empfehlungslisten.
  9. Warum sehe ich keine Werbebanner auf der Webseite?
    Habt ihr jemals bewusst auf einen Banner geklickt? Eben! Auch deswegen verzichten wir auf diese nervige Art von Werbung. Und weil wir – wie bereits oben erwähnt – keine bezahlten Produktplatzierungen auf unserer Seite akzeptieren.
  10. Warum verlinkt ihr nur auf Amazon?
    Bei ca. 80% der Produkte verlinken wir derzeit zu Amazon, weil die Produktpalette und somit die Auswahl enorm ist: das Unternehmen bietet als weltweit größter Online-Marktplatz auch vielen anderen Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Dennoch ist es unser Ziel, Schritt für Schritt immer mehr regionalen Herstellern und Unternehmen eine Plattforum zu bieten. Die Umsetzung ist aufwändig und dauert, weil mit jedem einzelnen Unternehmen eine Vereinbarung getroffen werden muss. Wir haben allerdings bereits sehr erfolgreiche Kooperationen mit woom (AT), Miweba (DE), Streetbooster (DE), Elvent (DE), JAKO-O u.v.m. gestartet und erweitern dieses Engagement sukzessive, um euch nachhaltig mit den besten Produkten und Händlern zu verbinden.
  11. Wie finanziert ihr Dad’s Life?
    Unsere Einnahmen bestehen aus Vermittlungsprovisionen, die wir erhalten, wenn ihr auf einen Produktlink klickt, das Produkt kauft und danach nicht retourniert. Das bedeutet: Nur Produkte, die euch wirklich überzeugen, führen zu einer Provision. Dafür verzichten wir im Sinne der Leserfreundlichkeit auf lästige Pop-ups oder Bannerwerbung. Mit den Provisionen finanzieren wir eine faire Vergütung für unsere Redakteure, Experten und Social-Media-Manager sowie eine sichere und stabile Webseiten-Infrastruktur.
  12. Warum verlinkt ihr so häufig auf „Wunschkind“ und „Der Vater“?
    In den letzten Jahren sind in unserem Umfeld neue Projekte entstanden, denen wir als Väter-Community thematisch nahestehen und die wir deshalb auch aktiv mit unserem Team unterstützen. Dazu zählen u.a. die Vater-Seite der-vater.info und eine der größten deutschen Mütter-Communities wunsch-kind.at.
  13. Wie kann ich Teil der Dad’s Life Redaktion werden?
    Für die beste Community und die beste Beratung braucht es die besten Redakteure. Wenn ihr Experten in den Themenbereichen Spielzeug, Kinderfahrzeuge, Camping, Haustiere oder Kinderfahrräder seid, schickt uns gerne eure Bewerbung an jobs@dadslife.at.
  14. Wie kann ich euch unterstützen?
    Die Rückmeldungen unserer Leser helfen allen Vätern und Eltern dabei, die besten Entscheidungen zu treffen. Du hast wertvolle Informationen oder Hinweise auf fehlende Produkte? Oder bringst das Händchen und die Erfahrung mit, um unsere Community als Gruppenmoderator zu bereichern? Lasst es uns gerne wissen – wir freuen uns auf euer Feedback!