Urlaub mit Kindern planen [Ratgeber]

Wir zeigen euch, was man bei einem Urlaub mit Kindern (3 bis 12 Jahre) beachten muss und welche Unterkünfte empfehlenswert sind.

Die Planung für einen Urlaub mit Kindern (3 bis 12 Jahre) erfordert noch etwas mehr Zeit und Recherche als für einen Urlaub mit Kleinkind oder für einen Urlaub mit Baby. Die älteren Kids sind nämlich deutlich anspruchsvoller und wollen ständig unterhalten werden. Dementsprechend sollte man das Angebot vor Ort genau checken und auch innerhalb der Familie besprechen. Schließlich will man ja keine bösen Überraschungen im Urlaub erleben.

Wir haben uns angesehen,

  • was es beim Urlaub mit Kindern zu beachten gilt
  • welche Reiseziele empfohlen werden
  • welche Unterkünfte mit Kindern geeignet sind

Wichtig beim Urlaub mit Kindern

Ältere Kinder kann man durchaus schon in die Urlaubsplanung miteinbeziehen und sie auch mitentscheiden lassen. Damit verschafft man ihren Wünschen auch tatsächlich Gehör und berücksichtigt ihre Vorlieben. Auch vor Ort sollte man demokratisch entscheiden lassen – sofern die Kinder alt genug sind -, damit auch wirklich jeder auf seine Kosten kommt. So kann man zum Beispiel tageweise die Planung aufteilen.

Reiseziel gut überlegen

Wer einen Urlaub mit Kindern plant, der kann aus einer Fülle an Optionen wählen. Ob Familienurlaub in Städten, Familienurlaub am Bauernhof, Club-Urlaub am Meer oder Fernreise – je nach Typ und Vorlieben ist für jeden Geschmack etwas dabei. Dabei lassen sich oft auch mehrere Dinge miteinander kombinieren: Zum Beispiel kann man einen Strand-Urlaub gut mit einem Aktiv-Urlaub verbinden, indem man die Umgebung mit dem Rad erkundet oder Wandertouren unternimmt. Auf die einzelnen Urlaubsmöglichkeiten gehen wir aber etwas später ohnehin noch genauer ein.

Transportmittel berücksichtigen

Ist man mit dem Auto unterwegs, hat man auf jeden Fall genügend Platz für das Gepäck. Zumal man den Stauraum auch noch mittels Dachbox erweitern kann. Im Gegensatz zu Babys und Kleinkinder kann man mit größeren Kindern schon gut längere Strecken am Stück zurücklegen. Das bedeutet, dass man auch weitere Destinationen mit dem Auto anpeilen kann und die Fahrzeiten an keine Schlafenszeiten anpassen muss. Empfehlenswert ist es aber dennoch, wenn man ganz in der Früh oder am Abend fährt, weil man so weniger Verkehr und im Sommer auch weniger Hitze hat.

Flugreisen sind mit größeren Kindern zwar wesentlich teurer, da sie schon den vollen Preis bezahlen, allerdings auch deutlich unkomplizierter. Das heißt, auch Fernreisen sind möglich. Am günstigsten und angenehmsten sind immer noch Pauschal-Angebote. Flug und Hotel sind in dieser Variante meist zu einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich.

Wichtige Utensilien mitnehmen

Gerade mit dem Auto kann man viele Sachen von zu Hause mitnehmen. Luftmatratzen, Fußball, Volleyball, Federball-Set oder Fahrräder – vor Ort kosten diese Dinge immer Leihgebühr oder man muss sie sich überhaupt neu kaufen. Ebenfalls wichtig: Gute Kleidung und gute Schuhe, falls man sich sportlich betätigen will. Bücher, Tablets oder andere Beschäftigungsmöglichkeiten für Autofahrt oder Strand sollten ebenfalls nicht fehlen. Damit sind die Kinder unterhalten, auch wenn vielleicht gerade nichts am Programm steht.

Reiseapotheke nicht vergessen

Generell wird empfohlen, ein Reiseziel mit hohen medizinischen Standards und guten hygienischen Verhältnissen auszuwählen. Somit sind die Kinder für den Fall der Fälle gut betreut. Wichtig: Im Vorfeld immer abklären, ob Impfungen bzw. Prophylaxen notwendig sind. Gerade bei Fernreisen sollte man das unbedingt rechtzeitig checken. Abgesehen davon, lohnt es sich, eine Reiseapotheke mit folgenden Dingen mitzunehmen:

  • Fiebersenkende Mittel (z. B. Zäpfchen)
  • Schmerztabletten/-zäpfchen
  • Nasentropfen
  • Durchfallmittel
  • Insektenschutzmittel
  • Mittel zur Behandlung von Insektenstichen und Sonnenbrand
  • Mittel gegen Allergien (Antihistaminika)
  • Mittel gegen Reisekrankheit (Antiemetika / Antivertiginosa)
  • Verbandsmaterial (Mullbinden, sterile Kompressen, elastische Binden in verschiedenen Größen)
  • Pflaster, Schere, Pinzette, Sicherheitsnadel
  • Elektronisches Fieberthermometer (keine Bruchgefahr)
  • Sonnenschutzmittel
  • Brandsalbe
  • Desinfektionsmittel (für kleinere Wunden)
  • Impfausweis

Empfehlenswerte Unterkünfte für den Urlaub mit Kindern

Auf der Suche nach der perfekten Unterkunft landen viele Familien immer wieder bei Kinder- bzw. Familienhotels. Dort ist garantiert, dass der Nachwuchs gut betreut und unterhalten wird. Und auch kulinarisch sind derartige Hotels voll und ganz auf Kinder eingestellt, dazu muss man sich mit dem All-inclusive-Paket keine Gedanken mehr machen. Eine gute Alternative für Familien, die sich lieber selbst versorgen, sind Campingplätze und Glampingplätze, sowie Ferienhäuser bzw. Ferienwohnungen.

Glamping

Eine gute Alternative zu Kinder- und Familienhotels ist Glamping. Glamping vereint den Charme des Campings mit dem Komfort von Hotels. Die Anlagen sind oft genau so gut ausgestattet, haben aber den Vorteil, dass sie meist mitten in der Natur liegen und preiswerter sind. Kleinkinder kommen beim Glamping voll auf ihre Kosten, da sie das Areal erkunden und sich in der Natur austoben können. Und die durch die Selbstversorgung gewonnene Flexibilität ist für Familien ebenfalls ein großes Plus.

Hier findet ihr noch mehr Infos zum Glamping, sowie die empfehlenswertesten Plätze in Deutschland, Italien und Kroatien

Und wer doch lieber auf den guten, alten Campingplatz-Charme steht, der findet hier alle Infos dazu

Ferienhäuser

Wem Privatsphäre und viel Freiraum wichtig ist, der sollte für einen Urlaub mit Kleinkind ein Ferienhaus in Betracht ziehen. Zum einen hat man in Ferienhäusern viel Platz, was speziell bei längeren Aufenthalten sehr wertvoll sein kann. Man fühlt sich als Familie nach der Eingewöhnungszeit schnell zu Hause. Zum anderen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis meist sehr in Ordnung.

Ferienwohnungen

Ferienwohnungen bieten in Sachen Ausstattung, Privatsphäre und Flexibilität die gleichen Vorteile, nur sind sie zumeist kleiner als Ferienhäuser. Das heißt, der Freiraum ist nicht ganz so groß, dafür sind die Preise auch niedriger als bei einem Ferienhaus.

Städtereisen

Städtetrips sind mit größeren Kindern durchaus eine Reise wert. Gerade größere Städte bieten viel Programm – in und rund um das Zentrum. Man kann an Stadt-Rallyes teilnehmen, Mitmach-Museen besuchen, in den Zoo gehen oder sich im umliegenden Freizeitpark amüsieren. Gerade die 7- bis 12-Jährigen werden mit Begeisterung dabei sein.

Urlaub am Bauernhof

Wer es gerne bodenständig und naturbelassen mag, der ist bei einem Bauernhof genau richtig. Denn noch näher kann man den Tieren und der Natur nicht sein. Für Kinder fast immer eine tolle Erfahrung. Sie nutzen die Wiese oder den Heuboden als Spielplatz und lernen den Umgang mit Tieren kennen. Es gibt mittlerweile auch viele Mitmach– und Erlebnishöfe, wo von Malen über Töpfern bis hin zu Körbebinden viel Programm angeboten wird.

Kinderhotels

Wenn das Familienzimmer ein umfunktioniertes Zwei-Bett-Zimmer mit ausziehbarer, alter Couch ist und am Esstisch die Kleinen auf den Schoß genommen werden müssen, weil den einzigen Hochstuhl im ganzen Hotel schon ein anderes Kind vollkleckert – dann seid ihr definitiv nicht in einem Kinderhotel. Zumindest in keinem, das den Namen auch tatsächlich verdient hat. Um sich diesen Ärger zu ersparen, sollte man auf diese 7 Kriterien für gute Familienhotels achten.

Die besten Kinderhotels in Österreich

Österreich überzeugt durch ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Im Winter laden viele Familienhotels durch die Nähe zu den Ski-Pisten (manche Kinderhotels liegen sogar direkt an der Ski-Piste) zum Skifahren oder Rodeln (hier die besten Kinderschlitten) ein, im Sommer eignet sich die Natur perfekt zum Wandern oder Radfahren.

Empfehlenswerte Familienhotels in Österreich

Die besten Kinderhotels in Deutschland

In puncto Urlaub mit Kleinkind ist Deutschland eine perfekte Destination. Ob im Süden am Bauernhof oder im Norden bzw. Osten am Meer – die Vielfalt macht die Bundesrepublik so attraktiv. Und die relativ kurzen Anfahrtswege. Außerdem überzeugen Kinderhotels in Deutschland durch hohe Standards und viel Komfort.

Empfehlenswerte Kinderhotels in Deutschland

Die besten Kinderhotels in Kroatien

Die lang gezogene Küste am Adriatischen Meer eignet sich perfekt für einen Urlaub mit Kleinkind. Außerdem ist ein Familienurlaub in Kroatien meist auch noch etwas günstiger im Vergleich zu anderen Destinationen, weswegen sich Kroatien als Urlaubsziel noch immer größter Beliebtheit erfreut.

Empfehlenswerte Kinderhotels in Kroatien

Die besten Kinderhotels in Italien

Ob Südtirol (hier geht’s zu den besten Familienhotels in Südtirol) oder Sardinien – im Land der Pizza und Pasta wird der Familienurlaub garantiert ein Erfolg. Speziell Süditalien und die italienischen Inseln haben ein nahezu ganzjährig warmes, mediterranes Klima, weshalb sich ein Familienurlaub in Italien auch zur Nebensaison perfekt eignet.

Empfehlenswerte Kinderhotels in Italien

Die besten Kinderhotels in Spanien

Spanien – das ist weit mehr als MallorcaIbiza oder Gran Canaria. Denn abseits von Balearen und Kanaren überzeugen auch die Küstenabschnitte am Festland. Ob Costa de la LuzCosta del Sol oder Costa Brava – ein Familienurlaub in Spanien ist äußerst empfehlenswert. 

Hier die besten Kinderhotels in Spanien

Preiskategorien bei Kindern (von 3 bis 12 Jahren)

In Sachen Preise wird es bei größeren Kindern schon recht kostspielig. Bei Flugreisen zahlt der Nachwuchs schon den Vollpreis, da ein Sitzplatz blockiert ist. Bei Pauschalreisen gibt es je nach Reiseveranstalter und Alter des Kindes noch leichte Rabatte, die Preise orientieren sich allerdings schon stark am Preis der Erwachsenen. Günstiger kommt man auf Camping- oder Glampingplätze, vor allem, wenn man mit dem eigenen Auto anreist. Ferienhäuser und -Wohnungen sind unter dem Strich auch etwas preiswerter, da man sich in der Regel selbst versorgt.

Tipps & Ideen für den Urlaub mit Kindern

Mein Wisch-und-weg-Buch: Im Urlaub: mit abwischbarem Stift
  • Abmessungen: 27,6 x 21,5 x 2 CM (L x B x H)Gewicht: 223,000 G
  • Robson, Kirsteen (Autor)
  • 24 Seiten - 22.04.2016 (Veröffentlichungsdatum) - Usborne Publishing (Herausgeber)
Organizer Auto, AresKo Auto Esstisch Rückenlehnenschutz mit Touch Screen Tablet Halterung Auto für...
  • Es ist ein Autositz Veranstalter mit einem faltbaren Auto Esstisch, 3 transparente Taschen für das Halten Ihres iPad, Telefon oder geliebten Fotos; Eine Nylon-Netztasche für das...
  • Naht und Hämmerung Design für mehr haltbar; Angenommen mit hochwertigem dickem PU-Leder, sieht stilvoller und luxuriöser aus
  • Bildschirm Berührbar Halter: 3 transparente Taschen Design für das Putting Ihr iPad, Telefon oder geliebte Fotos; Bildschirm berührbar für den direkten Betrieb
  • Einfache Installation: Verstellbarer Gürtel mit Schnallen und Haken macht die Montage einfach. Sie brauchen nur einige Minuten, den Autositz Organizer auf Ihren Rücksitz zu...
  • Abmessungen: 60 * 40cm; Paketliste: 1pc Auto Organizer
Angebot
LÄSSIG Kinderkoffer/ Trolley Kindergepäck/ Reisekoffer mit Teleskopgriff und Rollen/Kids Trolley,...
  • Ab in den Urlaub. Mit diesen coolen Trolleys von LÄSSIG steigt die Vorfreude auf den Urlaub und die Kleinen können es kaum erwarten, endlich ihren Koffer zu packen
  • Der Koffer ermöglicht ein übersichtliches Packen des Hauptfachs, und die Gepäckstücke lassen sich zusätzlich durch zwei Packriemen fixieren. So hat alles seine Ordnung, und...
  • Ein zusätzliches Außenfach vorne mit Reißverschluss und eine Außentasche an der Seite bieten zusätzlichen Stauraum
  • Der Trolley hat einen handlichen Griff, der sich in zwei Stufen verstellen lässt. Außerdem verhindert ein kleines Sichtfeld für das Namensschild, dass der Trolley verloren geht....
  • Der Trolley ist für Kinder ab 3 Jahren und hat eine Größe von 29,5 x 19,5 46 cm, ein Volumen von 8,3 Litern und ein Gewicht von 2,04 kg
Wheelheels - selbstfahrender Koffer

Dieser smarte Trolley mit 32 Litern Stauvolumen folgt dem Besitzer auf Schritt und Tritt – und weicht Hindernissen automatisch aus. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 6 km/h, die Reichweite ca. 5 km.
So funktioniert dieser intelligente Reisekoffer:
Die Besitzer-Identifizierung erfolgt durch ein Sensor-Armband, dem der intelligente Trolley dank zweier 50 Watt-Motoren und Rollen automatisch folgt. Diese Funktion kann auch per Knopfdruck am Armband jederzeit deaktiviert werden.
Durch zusätzliche Ultraschall-Sensoren weicht der Koffer automatisch Hindernissen aus.
Die Energieversorgung wird durch eine USB-Powerbank sichergestellt – somit wird der Koffer auch von Airlines als sicheres Gepäckstück akzeptiert.
Das Verschlusssystem besteht aus einem TSA-zertifiziertem Schloss und einem Fingerabdruck-Sensor, mit dem der Koffer ganz einfach geöffnet werden kann.
Sicherheit: Entfernt man sich mehr als 3 Meter vom Koffer, wird das durch einen Vibrationsalarm am Armband signalisiert.

Familienreiseführer: Schöne Ferien mit Kindern. 100 Urlaubsideen für Familien in Deutschland und...
  • Michael Pröttel (Autor)
  • 288 Seiten - 20.04.2015 (Veröffentlichungsdatum) - Bruckmann Verlag GmbH (Herausgeber)
Wander- und Hüttenurlaub. Trekking für ALLE in Bayern, Österreich und Südtirol: Von Hütte zu Hütte...
  • Eder, Birgit (Autor)
  • 296 Seiten - 01.05.2018 (Veröffentlichungsdatum) - wandaverlag (Herausgeber)

Mehr zum Thema

Planung für den Familienurlaub

Empfehlungen für 4-jährige Kinder

Empfehlungen für 5-jährige Kinder

Empfehlungen für 6-jährige Kinder

Empfehlungen für 7-jährige Kinder

Empfohlene Beiträge:

Hinweis: Letzte Aktualisierung der Affiliate-Links am 5.07.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dad’s Life vereint über 220.000 Papas und ist damit die größte Väter-Community im deutschsprachigen Raum. Hier finden Väter Checklisten & Empfehlungen zu über 50.000 Artikel rund um Spielzeug, Kinderbücher, Mobilität, Familienurlaub und Freizeit für Papa.