Powerstations: Smarte Stromversorgung für unterwegs

Eine Powerstation als mobile Stromversorgung ist für Camper, Angler oder Festivalbesucher interessant – aber auch als Übergangslösung bei einem Stromausfall. Worauf man bei der Auswahl achten sollte, welche Modelle empfehlenswert sind: Hier der Überblick für Powerstations, die auch mit Solarpanels aufgeladen werden können.

Ob beim Camping, Angeln oder als Übergangslösung bei einem Stromausfall: Eine Powerstation ist ein praktischer Begleiter in unterschiedlichen Situationen, bei denen keine Steckdose in Reichweite ist. Diese Geräte können außerdem per Solarpanels wieder aufgeladen werden – das funktioniert bei hochwertigen Modellen mittlerweile recht gut, wie wir auch bei unserem Praxistest feststellen konnten.

Allerdings ist die Leistungsfähigkeit und auch die Akkukapazität bei den erhältlichen Powerstations recht unterschiedlich. Für das Aufladen des Smartphones mag ein günstiges Modell reichen, wer damit Geräte mit höherer Leistung betreiben oder aufladen will, sollte allerdings in eine größere Powerstation mit entsprechender Leistungsfähigkeit, Kapazität und auch mit den passenden Anschlüssen investieren. Vor allem bei längerer Nutzungsdauer z.B. beim Campen zahlt sich das aus. „Finger weg“ raten wir außerdem, wenn es sich um ein sehr günstiges „Schnäppchen“ von No-Name-Herstellern aus Fernost handelt: Die Leistungsfähigkeit, aber vor allem auch die Langlebigkeit und Sicherheit ist bei solchen Modellen zumindest unsicher. Und die Abwicklung von Gewährleistungs- oder Garantiefällen kann bei dubiosen Anbietern zum Spießrutenlauf werden.

Wir haben recherchiert, auf welche Details man bei einer Powerstation achten sollte, um diese komfortabel und auch sicher nutzen zu können. Zudem haben wir mehrere Modelle selbst getestet – inklusive Solarpanels zum Aufladen.

Tipp: Hier findet ihr hier die kompakte Übersicht zu den besten Notstromaggregaten.

Checkliste für Powerstations

  • Leistung: Kleine Geräte starten bei etwa 500 Watt Leistung, diese reichen für kleinere Geräte locker aus. Sollen neben Smartphone oder Laptop auch Geräte mit höherer Leistungsaufnahme, wie z.B. ein Kühlschrank, mit Strom versorgt werden, braucht es hingegen eine Powerstation mit höherer Leistung. Es sind Geräte bis zu 2400 Watt erhältlich, die allerdings auch meist mit einem größeren Akku ausgestattet sind und somit insgesamt mehr Platz einnehmen.
  • Akku-Kapazität: Die Kapazität lässt sich am besten mit der Wattstunden-Angabe (Wh) vergleichen. (Strommenge (Ah) x Spannung (V) = der Energieinhalt in Wh). Gerade fürs Campen, oder wenn das Gerät als Überbrückungsgerät bei einem Stromausfall gedacht ist, ist ein größerer Akku von Vorteil. Wichtig: Gel-Batterien oder vom Typ AGM sollten nur bis zur Hälfte entladen werden – somit bleibt nur die Hälfte der angegebenen Kapazität zur Nutzung übrig, bevor geladen werden muss. Deshalb unsere Empfehlung: Nur eine Powerstation mit einem hochwertigen Lithium-Ionen-Akku sollte in Betracht gezogen werden, da hier die Energie (fast) vollständig entnommen bzw. verwendet werden kann.
  • Anschlüsse: Höherwertige Geräte sind mit unterschiedlichen Anschlüssen ausgestattet, die in der Regel auch gleichzeitig genutzt werden können. So kann neben einem Smartphone auch ein Kühlschrank oder eine Lichtquelle mit Strom versorgt werden. Es sollte also bei der Auswahl gut überlegt werden, welche Geräte gleichzeitig betrieben werden sollen und sichergestellt sein, dass entsprechende Anschlüsse vorhanden sind.
  • Laden: Während einige Geräte nur kabelgebunden aufgeladen werden können, bieten andere Powerstations auch die Möglichkeit, Solarpanels anzuschließen – sie können somit bei Bedarf unabhängig von einer Steckdose wieder aufgeladen werden. Wie lange ein Ladevorgang dauert, hängt dabei naturgemäß von der Sonneneinstrahlung, aber auch von der Qualität der Panele ab.
  • Betriebsdauer: Die Betriebsdauer hängt ebenfalls von der Kapazität der Batterie sowie von der Leistung der angeschlossenen Geräte ab. Eine Powerstation kann von einigen Stunden bis zu mehreren Tagen Strom liefern – je nach Leistungsaufnahme der Geräte und Kapazität der Powerstation.
  • Funktionen: Solargeneratoren bzw. Powerstation-Sets mit Solarpanel sind in der Regel All-in-One-Komplettlösungen, die mit 220/230V Ausgängen, langlebigen Lithium-Ionen-Batterien, integrierten Solarreglern zur Verwaltung des vom Solarpanels eingehenden Stroms sowie mit einem Batterie-Management-System (BMS) ausgestattet sind.

Empfehlenswerte Powerstations für unterwegs

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Produkte?
Wir vertrauen bei der Produktauswahl auf unsere Fachredakteure und Experten. Außerdem fließen die Rückmeldungen der Dad‘s Life-Community sowie seriöse Prüfzeichen, Gütesiegel und Testergebnisse in die Auswahl der von uns empfohlenen Produkte mit ein.

1800 Watt / 1,48 kWh

Die tragbare Powerstation „ENERGY 1800“ bietet 1800 Watt Leistung bzw. eine Maximalleistung von 4000 Watt. Somit können neben Kleingeräten auch größere Geräte wie z.B. ein Camping-Kühlschrank problemlos mit Strom versorgt werden. Mit 15 kg Gewicht und den Abmessungen von 385x243x340 mm passt das Gerät problemlos in jeden Kofferraum. Je nach Bedarf gibt es das Gerät auch mit 600, 1200 oder 2400 Watt Nominalleistung – sie unterscheiden sich neben der Leistung auch in der Anzahl der verfügbaren Ausgänge. Das Modell Energy 1800 bietet insgesamt acht Ausgänge, darunter 2x Schuko, 12 Volt (Auto) und div. USB-Ausgänge.

Die Akku-Kapazität liegt bei diesem bei 1,48 kWh, der Akku ist im Gegensatz zu minderwertigen Billig-Akkus mit einem Batteriemanagementsystem ausgestattet – somit Schutz vor Unter/Überspannung, Überhitzung, Kurzschluss oder Überladung. Aufgeladen kann der Akku sowohl mit 230 Volt oder 12 Volt als auch mit Solarpanels werden, die der Hersteller ebenso hier anbietet

Unser Fazit

Leistungsfähig, genügend Ausgänge, sicherer Betrieb und großer Akku: Uns hat diese tragbare Powerstation beim Test ohne Abstriche überzeugt. Positiv außerdem die 3 Jahre Garantie sowie die Sicherheit, im Bedarfsfall einen kompetenten und gut erreichbaren Service-Ansprechpartner in Österreich zu haben.

Powerstation River 2 Max von Ecoflow
Eine Powerstation, mit der über unterschiedliche Anschlüsse insgesamt neun Geräte mit Strom versorgt werden können, darunter auch ein USB-C-Anschluss. Über die Steckdose sind maximal 500 Watt Leistung möglich. Die Akkukapazität beträgt laut Anbieter 512 Wh, die tatsächlich nutzbare Energiemenge laut Stiftung Warentest bei maximal 430 Wh. Die Powerstation kann sowohl per Steckdose, USB-C oder Auto (12 Volt) und per Solarpanels aufgeladen werden.

Unser Fazit
Eine Powerstation mit durchaus hochwertigen Komponenten, die von Stiftung Warentest mit Gesamtnote 2,1 zum Testsieger gekürt wurde, wenngleich Modelle mit noch mehr Leistung und höherer Akkukapazität erhältlich sind.
Powerstation PowerHouse 535 von Anker
Eine Powerstation mit 500 Watt Leistung bzw. 750 Watt Spitzenleistung und 512 Wh Akkukapazität. Verbaut ist ein LiFePO4-Akku. Es gibt 2 Steckdosen, 3 USB-A-Anschlüsse, einen USB-C-Anschluss sowie einen Anschluss für Autoladegeräte. Das Gerät kann laut Hersteller u.a. mit einem USB-C-Anschluss aufgeladen werden, allerdings gibt es offenbar mit manchen Geräten Probleme bei der Kompatibilität. Die Powerstation kann (auch über Solareingang) mit maximal 120 Watt geladen werden, über USB-C mit maximal 60 Watt. Der Hersteller gibt eine Garantie von 5 Jahren.

Unser Fazit
Eine solide Powerstation, die im Vergleich zu höherpreisigen Geräten weniger Akkukapazität und eine geringere Ladeleistung bietet. Wer das in Kauf nimmt, findet in diesem Modell eine Alternative zu den Top-Modellen.
Angebot
Powerstation DBS1300 von Dabbsson
Eine Powerstation mit 1200 Watt Leistung (AC-Ausgang) und LiFePO4-Batterie mit 1330 Wh Kapazität. Es gibt 4 Steckdosen bzw. AC-Ausgänge, dazu weitere USB-C-Anschlüsse mit 100 Watt. Das Gerät kann sowohl über die Steckdose als auch per das Auto und auch über Solarpanel aufgeladen werden. Bei Registrierung gibt der Hersteller insgesamt 4 Jahre Garantie.

Unser Fazit
Eine solide Powerstation mit modernem LiFePO4-Akku, das sich bewährt hat. Positiv finden wir außerdem, dass der Hersteller auch einen gut erreichbaren Kundenservice bietet.

Bestseller: Powerstations

Wir haben die beliebtesten tragbaren Powerstations inklusive Angebote in einer Bestseller-Liste für euch aufbereitet [die Spielzeug-Auswahl wird täglich aktualisiert].

Was wird am häufigsten gekauft?
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Häufige Fragen zu Powerstations

Worauf muss man bei der Auswahl einer Powerstation achten?

Diese Kriterien sind bei der Auswahl wichtig:
– Leistung: Geräte ab etwa 500 Watt bis 2400 Watt sind üblich. Für Smartphone oder Laptop reichen Powerstations mit geringerer Leistung. Sollen auch größere Geräte wie ein Kühlschrank betrieben werden, braucht es mehr Leistung.
– Akku-Kapazität: Lässt sich am besten anhand der Wattstunden (Wh) vergleichen. Je größer der Akku, desto länger die Betriebszeit, bis dieser wieder aufgeladen werden muss. Größere Akkus bieten naturgemäß eine längere Betriebszeit, brauchen aber auch mehr Platz.
– Anschlüsse: Je nach Einsatzzweck kann ein Gerät mit nur wenigen Anschlüssen bereits ausreichen. Gerade für Camper oder als Übergangslösung bei einem Stromausfall macht aber ein Gerät Sinn, mit dem mehrere Geräte gleichzeitig betrieben werden können.

Wie wähle ich die richtige Powerstation aus?

Zuerst muss man für sich klären, wofür man das Gerät verwenden möchte. Möchte man damit nur Kleingeräte betreiben oder auch größere Haushaltsgeräte versorgen? Soll die Powerstation nur sporadisch zum Einsatz kommen, oder wird sie regelmäßig beim Camping verwendet? Je nach Einsatzzweck ist ein Gerät mit mehr oder weniger Leistung bzw. kleinerem oder größerem Akku die richtige Wahl. Auch die Anzahl und Art der Anschlüsse hängt davon ab, in welchen Situationen das Gerät vorwiegend zum Einsatz kommt.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es beiPowerstations?

Eine qualitativ hochwertige Powerstation sollte nicht nur ausreichend Leistung, Akkukapazität und Anschlüsse haben, sondern auch zuverlässig und langlebig sein sowie auch bei schwierigen Bedingungen wie Regen oder Kälte funktionieren. Bei No-Name-Geräten, die aus Fernost kommen sind diese Faktoren nicht immer gegeben. Und auch die Sicherheit ist bei minderwertigen Geräten ungewiss, wenn sie nicht die europäischen Sicherheitsnormen erfüllen. Auch die Qualität der Batterie ist ein wichtiger Faktor, bei dem sich hochwertige von „billigen“ Geräten oftmals unterscheiden: Hochwertige Batterien haben eine längere Lebensdauer und können mehr Ladezyklen durchlaufen bzw. sind mit einem intelligenten Batterie-Management-System ausgestattet.

Welche Geräte kann man mit einem Powerstation betreiben?

Mit einem Solargenerator können verschiedene Geräte betrieben werden – abhängig von Größe, Leistung und Kapazität des Generators. In der Regel sind Powerstations in der Lage, elektronische Geräte wie Handys, Tablets, Laptops, Lampen, Kühlschränke, Fernseher, Ventilatoren und andere Haushaltsgeräte mit Strom zu versorgen. Die Leistung und Kapazität des Geräts bestimmen jedoch, welche Geräte betrieben werden können und wie lange sie mit Strom versorgt werden können.

Können Solargeneratoren bei schlechtem Wetter verwendet werden?

Solargeneratoren sind so konzipiert, dass sie mit Sonnenlicht arbeiten und daher bei schlechtem Wetter wie Regen oder Schnee nicht so effektiv sind. Bei stark bewölktem Himmel oder schwachem Sonnenlicht können die Solarpaneele weniger Strom erzeugen und somit die Ladezeit des Generators verlängern. In einigen Fällen können Solargeneratoren jedoch auch mit einer externen Stromquelle aufgeladen werden, wie zum Beispiel einer Steckdose oder einem Auto. Es ist daher ratsam, einen Solargenerator zu wählen, der auch mit einer externen Stromquelle geladen werden kann, um eine zuverlässige Stromversorgung zu gewährleisten, auch wenn das Wetter nicht mitspielt.


Mehr zum Thema

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 22.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion