Die schönsten Weihnachtsbücher für Kinder

Ein Weihnachtsbuch sorgt bei Kindern für Vorfreude auf Weihnachten – wenn es gut ist. Hier beliebte Klassiker und besondere Weihnachtsbücher für Kinder von 1-10 Jahren, ausgewählt von unserer Kinderbuchexpertin.

In der stillsten Zeit des Jahres braucht es nicht viel, um eine besondere Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen: Kekse essen, einen Schneemann bauen oder das tägliche Öffnen des Adventkalenders. So richtig gemütlich wird die Weihnachtszeit aber erst mit besonderen Weihnachtsbüchern für Kinder. Bei der Auswahl setzt man am besten auf Bücher-Klassiker, die sich seit vielen Jahren bewähren – zum Vorlesen und auch selber Lesen für Kinder von 1 Jahr bis 10 Jahren.

Neben beliebten Klassikern wie Weihnachten mit Astrid Lindgren gibt es aber auch Weihnachtsbücher mit Hasen, Engeln oder Bastel- und Rezeptideen – je nach Vorlieben der Kinder. Wichtig ist, dass die Sprache und die Geschichten im Allgemeinen gut verständlich sind und sich Kinder in die Welt eines spannenden Weihnachtsbuchs hineinversetzen können. Mit zu komplexen oder zu langweiligen Geschichten hat letzten Endes niemand eine Freude.

Tipp: Die Weihnachtsgeschichte rund um den Weihnachtsmann wird in Wichtelweihnacht im Winterwald besonders ansprechend interpretiert und sprachlich ganz wunderbar erzählt – für uns eine der schönsten Weihnachtsbücher für Kinder, die erhältlich sind.

Empfehlenswerte Kinderbücher mit Weihnachtsgeschichten

Besonders für kleine Kinder sind kurze und leicht verständliche Sätze wichtig, am besten ergänzt durch Bilder, um die Worte zu veranschaulichen. Auch wenn kleine Kinder noch nicht jedes Wort verstehen, verstehen sie so die Zusammenhänge – und der Wortschatz wird erweitert.
Heike Krause-Leipoldt
Schriftstellerin & Kinderbuchexpertin

Weihnachtsbücher ab 1 Jahr

Babys erstes Klappenbuch: „Die Weihnachtsgeschichte“ von Sam Taplin
In diesem Pappbilderbuch wird die Weihnachtsgeschichte auf einfache Weise erklärt. Die Illustrationen sind ganz auf die junge Zielgruppe zugeschnitten. Das Büchlein kann bereits mit Babys und Kleinkinder ab ca. 1 Jahr angeschaut werden. Kurze, aussagekräftige und leicht verständliche Sätze ergänzen die beeindruckenden Bilder von Illustratorin Rosalinde Bonnet. Auch wenn Einjährige noch nicht jedes Wort verstehen, sie werden bald dahinterkommen, dass zum Beispiel ein Gastwirt eine Herberge anbietet. Die Geschichte erweitert auf jeden Fall den Wortschatz. Besonders viel Spaß machen die Klappen, die, um bei unserem Beispiel zu bleiben, die Scheune des Gastwirts öffnen, hinter der die Tiere zu sehen sind. Gucklöcher ergänzen das reizende Bilderbuch für die Allerkleinsten.

Unser Fazit
Mit dem Vorlesen von Büchern kann man gar nicht früh genug anfangen. Stabile Pappe sorgt dafür, dass die zwölf Seiten des Buches den Kinderhänden einen guten Widerstand bieten.
Musik für Klitzekleine: „Alle Jahre wieder“ von Ag Jatkowska
Das Weihnachtsmusikbuch für Babys und Kleinkinder bietet sechs bekannte Weihnachtslieder, die durch leichten Druck auf integrierte Soundchips aktiviert werden. Es ist speziell für kleine Kinderhände konzipiert, mit extraleicht auslösbaren Melodien und einer angenehmen Lautstärke für empfindliche Kinderohren. Das Buch fördert Motorik, Gehör und Lautbildung und enthält farbenfrohe Bilder, Notensätze und Liedtexte, die zum Mitsingen einladen.

Unser Fazit
Das Weihnachtsmusikbuch ist ideal für Kleinkinder und bietet eine spielerische Einführung in die Welt der Musik. Die Lieder können von den Kindern selbst gestartet werden und die Illustrationen sind liebevoll gestaltet.

Weihnachtsbücher ab 2 Jahre

„Meine ersten Weihnachts-Geschichten“ von Hannelore Dierks & Sandra Grimm
Mit diesem reizvollen Buch kann man sich ganz auf Weihnachten einstellen. Kinder ab zwei Jahren sind begeistert, wenn ihnen die kleinen Geschichten vorgelesen werden. Natürlich gibt es dazu zahlreiche Illustrationen. Zum Inhalt: Realistisches und Fantastisches wird in diesem Büchlein zu einem bunten Reigen gemischt. Jule freut sich, dass sie mit Oma backen darf, und Greta ist von dem Weihnachtsmarkt begeistert. Auch der kleine Dachs feiert das Fest der Feste mit seiner ganzen Familie. Außerdem treffen wir den Nikolaus, erleben Weihnachten in der Kita und lernen Weihnachtszwerge und hungrige Engelchen kennen. Manches Gedicht ist mit eingeflochten und die Eltern werden staunen, wie gut sich ihre Kinder die Verse merken können.

Unser Fazit
Das Buch ist Teil der Ravensburger Reihe „Meine erste Kinderbibliothek“. Die Autoren und Illustratoren Susanne Szesny, Hannelore Dierks und Sandra Grimm haben ein ansprechendes Werk geschaffen, das sich für die eigene Familie, aber auch gut als Mitbringsel eignet.
„Komm mit in die Weihnachtsbäckerei“ von Loewe
Das Pappbilderbuch „Komm mit in die Weihnachtsbäckerei“ ist für Kinder ab 2 Jahren konzipiert und führt sie durch den Prozess des Keksebackens. Jede Doppelseite des Buches bietet interaktive Schiebeeffekte, die Kinder aktiv in die Handlung einbeziehen, wie das Hinzufügen von Zutaten, das Rühren und das Ausstechen von Plätzchen. Das Buch ist mit kindgerechten Reimen und ansprechenden Illustrationen von Stefanie Reich ausgestattet, die neben den Schiebeelementen weitere Entdeckungsmöglichkeiten bieten, ohne überladen zu wirken. Die abgerundeten Ecken des Buches sorgen für Sicherheit beim Blättern.

Unser Fazit
„Komm mit in die Weihnachtsbäckerei“ ist ein schönes interaktives Buch für Kleinkinder, das spielerisch die Freude am Backen vermittelt und gleichzeitig die Feinmotorik fördert.

Weihnachtsbücher ab 3 Jahre

Meine ersten Vorlesegeschichten „Weihnachten“ von Disney
Disneys Geschichten sind immer gefragt, nicht zuletzt zur Weihnachtszeit. Das Buch ist genau das richtige für Kinder ab drei Jahren, um sich beim Kuscheln mit den Eltern oder Verwandten auf das Fest einzustimmen. Wir treffen darin die Dalmatiner, Micky und Minnie sowie Winnie Puuh. Aber auch Arielle, die Meerjungfrau, ist dabei. Natürlich geht es bei den vielen Hunden eher chaotisch zu, während Arielle auf Schatzsuche geht und Minnie die richtige Idee hat, um das Weihnachtsfest zu retten. Die kurzen Texte sind leicht zu verstehen, die vielen Bilder sorgen für die passende Untermalung, während die sechs Geschichten vorgelesen werden. So kommt weihnachtliche Stimmung auf. Am wichtigsten ist aber natürlich das Zusammensein beim Vorlesen, Lauschen und Anschauen.

Unser Fazit
Kinder in diesem Alter kennen vielleicht schon die einen oder anderen Figuren aus der großen Welt von Walt Disney. Daher werden sie dieses Buch immer wieder hervorholen.
„Der kleine Igel feiert Weihnachten“ von Christina M. Butler
„Der kleine Igel feiert Weihnachten“ ist eine warmherzige Geschichte, die sich um die Themen Freundschaft, Liebe und die wahre Bedeutung von Weihnachten dreht. Der kleine Igel bereitet sich auf das Fest vor, indem er backt und Geschenke für seine Freunde sucht, doch am Weihnachtsabend erkennt er, dass das Beisammensein mit seinen Liebsten das Wichtigste ist. Das Buch sticht besonders durch sein glitzerndes Cover hervor, das nicht nur optisch ansprechend ist, sondern auch haptische Elemente bietet, die besonders für junge Leser interessant sind. Die kurzen, passenden Texte ergänzen die Bilder und tragen zur Vermittlung der zentralen Botschaft bei.

Unser Fazit
„Der kleine Igel feiert Weihnachten“ ist ein bezauberndes Buch für die Vorweihnachtszeit. Die Kombination aus glitzernden, fühlbaren Elementen und einer herzerwärmenden Geschichte macht es zu einem idealen Vorlesebuch für kleine Kinder.
„Wie der kleine Fuchs das Christkind sucht“ von Ulrike Motschiunig
„Wie der kleine Fuchs das Christkind sucht“ ist ein poetisches Weihnachtsbuch von Ulrike Motschiunig, das die Geschichte des kleinen Fuchses erzählt, der sich auf die Suche nach dem Christkind im verschneiten Wald macht. Die Geschichte wird durch die Illustrationen Florence Dailleux lebendig und bietet eine sanfte Einführung in Themen wie Glück, Liebe und Freundschaft. Der kleine Fuchs, als philosophischer Charakter unter den Bilderbuch-Helden, nimmt junge Leserinnen und Leser auf eine zauberhafte Reise mit, die nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich ist.

Unser Fazit
„Wie der kleine Fuchs das Christkind sucht“ ist ein wunderbares Buch, das eine ruhige und besinnliche Weihnachtsstimmung schafft. Die Geschichte des kleinen Fuchses, der das Christkind auf seine eigene, besondere Weise findet, ist herzerwärmend und regt zum Nachdenken an.

Weihnachtsbücher ab 4 Jahre

„Hilfe, wie sieht das Christkind aus?“ von Alice Karasek
Die Künstlerin Emma Kohlrabi malt die schönsten Bilder weit und breit. Aber als die Königin ihr befielt ein Porträt vom Christkind zu malen ist sie verzweifelt. Denn sie hat keine Ahnung wie es aussieht, schließlich hat sie es noch nie gesehen. Ein Bilderbuch (Hartpappe im Querformat A5) über eine Heldin, die vor einer großen Herausforderung steht und sie letztendlich bewältigt. Denn: für alles gibt es eine Lösung, auch wenn wir sie im ersten Moment nicht sehen, wir müssen nur vertrauen.

Unser Fazit
Der Autorin Alice Karasek ist hier eine sehr ansprechende, moderne Weihnachtsgeschichte für Kinder von 4 bis 7 Jahren mit einer starken Protagonistin gelungen. Sehr stimmig sind auch die Illustrationen von Gabriela Galarza de Konrath, die die Geschichte kindgerecht veranschaulichen.
„Das Eselchen und der kleine Engel“ von Otfried Preußler
Als das Eselchen eines Morgens aufwacht, ist die Mutter verschwunden. Ein Engelchen weiß, dass sie im Stall zu Bethlehem weilt. So machen sich die beiden auf die Reise. Unterwegs begegnen sie vielen Menschen und Tieren, die sich ihnen anschließen: die Dorfkinder, der Hirte und seine Schafe, die Familie des Bäckers, die Frau mit den Würsten und der Polizist. So wird es eine ganz eigene und besondere Weihnacht, die die Gruppe erlebt. Die zu Herzen gehende Geschichte eignet sich für Kinder ab 4 Jahren.

Unser Fazit
Otfried Preußler ist bekannt für seine Geschichten „Die kleine Hexe“, „Das kleine Gespenst“ und „Der kleine Wassermann“. Diese reizende Kindergeschichte ist zum Vorlesen für die Jüngeren bestens geeignet und bringt ihnen das Weihnachtsfest auf eine neue Weise nahe.
Wieso? Weshalb? Warum? „Wir feiern Weihnachten“ von Ravensburger
„Wieso? Weshalb? Warum?, Band 34: Wir feiern Weihnachten“ ist ein informatives und interaktives Buch für Kinder ab 4 Jahren. Es erklärt auf kindgerechte Weise die Bedeutung und Traditionen von Weihnachten, sowohl in Deutschland als auch weltweit. Das Buch zeichnet sich durch seine zahlreichen Klappen, herauslösbaren Krippenfiguren und ein Ratespiel aus, die das Lernen spielerisch und spannend gestalten. Die Inhalte sind kompetent recherchiert und bieten sowohl Einblicke in christliche Bräuche als auch in kommerzielle Aspekte des Weihnachtsfestes.

Unser Fazit
Hervorragendes Buch für neugierige Kinder, die mehr über Weihnachten erfahren möchten. Die Kombination aus lehrreichen Informationen und interaktiven Elementen macht das Buch zu einem informativen Begleiter in der Adventszeit.
„Das große Lieselotte Weihnachtsbuch“ von Alexander Steffensmeier
Dieses umfangreiche Weihnachtsbuch begleitet Kinder und Eltern durch die Adventszeit. Es bietet über 100 kreative Ideen für jeden Tag im Dezember, einschließlich Bastelanleitungen, Rezepten für Weihnachtsplätzchen, Liedern und Informationen über Weihnachtsbräuche. Zusätzlich enthält das Buch eine exklusive Geschichte mit Lieselotte, der beliebten Bauernhofbewohnerin, und ihren Freunden, die die Wartezeit bis Heiligabend auf unterhaltsame und lehrreiche Weise verkürzen.

Unser Fazit
Vielseitiges und inspirierendes Buch, das die Adventszeit für Kinder und Eltern gleichermaßen bereichert. Die Bastelideen sind kindgerecht und auch für jüngere Kinder leicht umsetzbar. Beim Umsetzen der Rezepte braucht es Hilfe, dafür ist das Ergebnis umso besser.

Weihnachtsbücher ab 5 Jahre

„Morgen kommt der Weihnachtsbär“ von Janosch
Was brauchen Tiger, Kater Mikesch und wir alle zu Weihnachten? Dieses Vorlesebuch erzählt jeden Tag eine Weihnachtsgeschichte: 24 reizvolle Geschichten insgesamt. Hauptfigur ist der Weihnachtsbär, der durch die Welt wandert und die Wünsche zu Weihnachten einsammelt. Dann bringt er jedem das, was derjenige braucht. Im Wald des Oberförsters Pribam steht eine Krippe. Hier versammeln sich alle, die man vielleicht schon kennt: der kleine Tiger, der große dicke Waldbär und Maja Papaya. Und wer nicht weiß, was er zu Weihnachten verschenken soll, kann hier nachlesen, was wer brauchen kann. Außerdem gibt es noch die Geschichte mit dem Quasselkaspar. Geeignet für Kinder ab fünf Jahren.

Unser Fazit
Das Buch mit seiner typischen Janosch-Umrandung in Tigerfarben beinhaltet einen Weihnachtshampelbär-Schnittbogen. Janosch wurde im März 2021 90 Jahre alt und mehrfach ausgezeichnet. Seine Geschichten begeistern bis heute große und kleine Leute.
„Wichtelweihnacht im Winterwald“ von Ulf Stark
„Wichtelweihnacht im Winterwald“ ist ein liebevoll gestaltetes Adventskalenderbuch, das Kinder auf eine zauberhafte Reise durch die Weihnachtszeit mitnimmt. Es enthält 25 Geschichten, die sich um die Abenteuer der Kaninchenkinder Nina und Kalle sowie den Wichtel Grantel drehen, die den Weihnachtsmann suchen. Das Buch zeichnet sich durch seine hochwertige Ausstattung mit Leinenrücken, Lesebändchen und farbenfrohen Illustrationen von Eva Eriksson aus. Jede Geschichte ist für das Vorlesen geeignet und bietet mit einer Lesezeit von etwa 5 Minuten pro Geschichte ein perfektes Format auch für jüngere Kinder.

Unser Fazit
„Wichtelweihnacht im Winterwald“ ist ein wunderbares Buch für die Adventszeit. Vor allem am Wichtel Grantel fressen die Kinder einen Narren. Die kurzen, aber liebevoll erzählten Geschichten sind ideal für das tägliche Vorlesen im Kindergarten oder zu Hause.
„Du spinnst wohl!: Eine außergewöhnliche Adventsgeschichte in 24 Kapiteln“ von Kai Pannen
Dieses Kinderbuch erzählt die Geschichte der grummeligen Spinne Karl-Heinz und der Fliege Bisy, die kurz vor Weihnachten in sein Netz gerät. Über 24 Tage hinweg versucht Bisy, Karl-Heinz von seinen Festtagsplänen, sie als Braten zu verspeisen, abzubringen. Die humorvolle Erzählung spielt mit den Rollen von Opfer und Täter und behandelt Themen wie Freundschaft, Vergebung und das Überwinden von Ängsten auf eine kindgerechte und unterhaltsame Weise. Die Geschichte ist mit vielen lustigen Bildern illustriert und bietet eine optimale Länge für einzelne Vorleseabende.

Unser Fazit
Dieses Buch besticht durch seinen Humor und die Fähigkeit, wichtige Themen wie Freundschaft und Toleranz auf eine leichte und ansprechende Weise zu vermitteln. Die Geschichten sind unterhaltsam, kurz und damit ideal für das Vorlesen geeignet.

Weihnachtsbücher ab 6 Jahre

Pettersson und Findus: „Morgen, Findus, wird’s was geben“ von Sven Nordqvist
In diesem bezaubernden Band aus der Findus-und-Pettersson-Reihe kann Kater Findus den Besuch des Weihnachtsmanns kaum erwarten.Pettersson hat Findus schon einiges von ihm erzählt, und nun denkt der Kater natürlich, dass der Weihnachtsmann auch bei ihm vorbeischaut. Er schreibt einen Wunschzettel und Pettersson kann seinen Hausgenossen und Freund unmöglich enttäuschen. Und so wird es in der Werkstatt lebendig, es wird gezeichnet, gebohrt, gesägt und gezimmert. Doch das Ganze geht am Ende etwas anders aus, als es geplant war. Es geschehen eben manchmal unerklärliche Dinge. Eine herrliche Geschichte für Kinder ab sechs Jahren.

Unser Fazit
Der alte Pettersson und sein Kater Findus sind für Kinder unverzichtbar. Das Buch wurde mehrmals verfilmt, allerdings teilweise in Kombination mit anderen Geschichten der beiden. Der dänisch-schwedisch-deutsche Zeichentrickfilm aus dem Jahre 2005 dagegen erzählt exakt die Geschichte des vorgestellten Buches.
„Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens,
Ebenezer Scrooge ist ein unverbesserlicher Weihnachtsmuffel, ein ewig schlecht gelaunter Mann, dem es nur ums Geld geht. Er hält von Weihnachten gar nichts, ist unfreundlich zu seinem Angestellten, zu einer Bittstellerin und zu seinem Neffen, der ihn einlädt. Doch in der Nacht bekommt der alte Mann Gäste: Sein verstorbener Freund Marley und die Weihnachtsgeister besuchen ihn, um ihm zu zeigen, was wirklich wichtig ist. Scrooge muss in seine Vergangenheit zurückschauen, die Gegenwart neu erleben und einen Blick in die Zukunft werfen. Kann all dies seinen Charakter ändern? Der Klassiker ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet.

Unser Fazit
Die mit Bildern des Lindbergh-Illustrators Torben Kuhlmann liebevoll gestaltete Ausgabe ist zum Vorlesen und Selberlesen gedacht. Es gibt das Buch in verschiedenen Ausgaben: mit Leinenrücken oder mit Lesebändchen sowie als Lesung auf CD und im epub-Format.
„Weihnachten mit Astrid Lindgren“ von Astrid Lindgren
„Weihnachten mit Astrid Lindgren“ ist eine Sammlung der schönsten Winter- und Weihnachtsgeschichten der berühmten Autorin. Die Anthologie enthält Geschichten von beliebten Figuren wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Madita und den Kindern aus Bullerbü, die Weihnachten auf ihre einzigartige Weise erleben. Das Buch ist hochwertig gestaltet mit Goldfolien-Veredelung, Leinen-Halbband und Lesebändchen und bietet eine nostalgische Illustration. Die Geschichten variieren in der Länge, sind ideal zum Vorlesen und eignen sich für die ganze Familie, um in Weihnachts- und Winterstimmung zu kommen.

Unser Fazit
Dieses Buch ist eine wunderbare Sammlung, die Kindern die klassische Lindgren-Magie nach Hause bringt. Aufzupassen gilt es nur wegen ein paar Geschichten bei Kindern, die noch ans Christkind/den Weihnachtsmann glauben.

Weihnachtsbücher ab 7 Jahre

Das Sams: „Das Sams feiert Weihnachten“ von Paul Maar
Das Sams ist eine der bekanntesten Kinderbuchfiguren. In diesem Buch steuert es auf ein unvergessliches Weihnachtsabenteuer zu. Viele Fragen bewegen das Sams: Warum stellen sich die Menschen Bäume ins Wohnzimmer und schmücken diese? Und was sind das für merkwürdige Wesen, die im Himmel wohnen sollen und zudem Flügel tragen? Außerdem tut Papa Taschenbier in dieser Zeit sehr geheimnisvoll. Übermütig lädt das Sams zu seinem ersten Weihnachtsfest ein paar andere Wesen aus der Sams-Welt ein. Plötzlich gehen mal wieder Wünsche in Erfüllung, aber es passieren auch ungewünschte Dinge. Das kann ja nur ein spannendes und außergewöhnliches Weihnachtsfest werden. Eine wunderbare Geschichte für Kinder ab sieben Jahren.

Unser Fazit
Seit Jahrzehnten bezaubert das quirlige Sams nicht nur die kleinen Leser. Dieses turbulente Weihnachtsfest ist nur eines der herrlichen Werke, die der Bamberger Autor Paul Maar geschrieben und auch selbst illustriert hat.
„Wer knackt die Weihnachtsnuss? – 24 knifflige Rätsel“ von Markus Spang
24 knifflige Rätsel, so der Untertitel, warten in der Vorweihnachtszeit auf kluge Köpfe ab sieben Jahren. Petronilla, der neue Weihnachtsengel in Ausbildung, begleitet die Leser durch die Kapitel und Geschichten. Dabei ist sie natürlich nicht allein in der Weihnachtswerkstatt. Petronilla hat eine Vielzahl an Helfern, vor allem die Küchenchefin, die Finanzexpertin, zahlreiche Wichtel, den Techniker, den Kollegen, der sich um den Stall kümmert, und den alten Künstler Nepomuk, der ziemlich viel weiß. Oh, und natürlich gibt es auch den Chef persönlich, den Weihnachtsmann. Doch in der Werkstatt bricht das Chaos aus: Weihnachtsbriefe sind verschwunden, Rezeptzutaten für die Zimtsterne fehlen und außerdem ist nicht klar, wer welches Geschenk erhalten soll. Jetzt gilt es, 24 Rätsel zu lösen, damit alles wieder in Ordnung kommt.

Unser Fazit
Autor Markus Spang ist auch für die herrlichen Zeichnungen zuständig. Das Buch ist eine echte Herausforderung und macht sehr viel Spaß.

Weihnachtsbücher ab 8 Jahre

„Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis“ von Enid Blyton
Weihnachtsferien bei Tante Alberta stehen an. Doch dann passieren merkwürdige Dinge in dem Haus und auch die Tante ist komischer als sonst. Julian, Anne, Dick, George (eigentlich Georgina) und der Hund Timmy bilden das bekannte Gespann der fünf Freunde. Die Geschichten sind immer spannend, so auch diese über die Weihnachtszeit. Alle freuen sich auf den Besuch der Tante, müssen dann aber erleben, dass irgendetwas anders ist als sonst. Natürlich ist sofort der Spürsinn der abenteuerlichen Freunde geweckt. Ob sie das Geheimnis wohl noch vor Weihnachten lösen können? Kinder ab acht Jahren gehen nur zu gern mit den fünf Freunden auf Spurensuche.

Unser Fazit
Enid Blyton hat Hunderte von Werken hinterlassen. Die Geschichten der fünf Freunde gehören zu den bekanntesten. Sie sollten daher in keinem Kinderbuchregal fehlen. Ein guter Anfang kann mit diesem Weihnachtsbuch gemacht werden, das am besten in den Nikolausstiefel gesteckt wird.
Die Olchis: „Adventskalender-Rätselbuch“ von Erhard Dietl und Barbara Iland-Olschewski
Die Olchis sind seit rund 30 Jahren Kultfiguren, die alle Kinder und auch mancher Erwachsene sehr lieben. Olchis besitzen statt der Ohren drei Hörner auf dem Kopf, mit denen sie Ameisen und Regenwürmer hören können. Schon die Kinder sind außerordentlich stark und werfen zum Beispiel einen Ziegelstein 123 Meter weit. Sie lieben den Regen und faulige Gerüche. Zudem sind Olchis grün und leben auf einem Müllberg in Schmuddelfing. In diesem Adventskalenderbuch sind 24 Rätsel versteckt. Also heißt die Devise: erst die Geschichte lesen, dann das Rätsel lösen und die Lösungen hinter den Adventskalendertürchen erfahren.

Unser Fazit
Dieses herrliche Rätselbuch für Kinder ab acht Jahren, illustriert von Christoph Schöne ist ein wunderbares Geschenk für alle, die die Orchis, diese ungewöhnlichen Genossen, lieben.

Weihnachtsbücher ab 9 Jahre

„Wunder einer Winternacht: Die Weihnachtsgeschichte“ von Marko Leino
418 Bewertungen
„Wunder einer Winternacht: Die Weihnachtsgeschichte“ von Marko Leino
Diese Geschichte handelt von dem Waisenjungen Niklas, der nach dem Tod seiner Eltern von den Dorfbewohnern liebevoll versorgt wird. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit bietet ihm ein anderer Dorfbewohner für ein Jahr eine Unterkunft. Niklas bedankt sich dafür bei den Kindern der Familien mit heimlich geschnitzten kleinen Figuren. Doch dann kommt er zum Tischlermeister Iisakki, der Kinder nicht leiden kann. Ob Niklas den Alten wohl umstimmen kann? Die ungewöhnliche Erzählung berührt nicht nur neunjährige Kinder.

Unser Fazit
Die Erzählung rührt jeden an, der sich in die Situation des Waisenknaben hineindenken kann. Der entsprechende Film war bis heute der größte Kinoerfolg aller Zeiten in Finnland. Sehr empfindsame Kinder sollten dieses Buch vielleicht zusammen mit den Eltern lesen.
„Der kleine Lord“ von Frances Hodgson Burnett
Dieser Weihnachtsklassiker darf natürlich an Weihnachten nicht fehlen. Vielleicht kennen die Kinder die Geschichte um den Jungen Cedric bereits aus dem Fernsehen, denn sie wird jedes Jahr wiederholt: Cedric ist acht Jahre alt, als er erfährt, dass er ein echter Earl ist. So wird er nach England gebracht, um seinen Großvater zu treffen. Hier bringt der Junge viel Leben in das Schloss, allerdings muss seine Mutter, eine Witwe, zu Cedrics größtem Bedauern in einem anderen Haus wohnen. Der alte und recht brummige Earl kann dem Charme des Jungen kaum widerstehen. Kann Cedric mit seinem natürlichen Wesen das Blatt noch wenden? Der Heilige Abend hält für ihn jedenfalls eine wunderbare Überraschung bereit. Die Geschichte ist für das Anfangsalter acht bis neun Jahre gedacht.

Unser Fazit
Der Klassiker stammt aus dem Jahre 1886 und gehört bis heute zu den beliebtesten Weihnachtsromanen. Er wird von mehreren Verlagen angeboten.

Weihnachtsbücher ab 10 Jahre

„Emmi und das Jahr, in dem Weihnachten an Ostern begann“ von Angelika Glitz,
Die liebenswert gezeichneten Personen dieses Buches erleben in Finnland in den Osterferien – ja, in den Osterferien – schwierige Zeiten: Die zehnjährige Emmi wünschte sich einen Hund zu Weihnachten und bekommt stattdessen einen neuen Mann an Mutters Seite. Sie schließt sich mit dessen Sohn zusammen und gemeinsam schaffen sie es, die Erwachsenen voneinander zu trennen. Doch jetzt fehlen ihr die Menschen, die sie gerade vertrieben hat. Und einen Hund hat sie immer noch nicht. Ob ihre Wünsche zum nächsten Heiligabend wahr werden? Eine tolle Geschichte für Zehnjährige.

Unser Fazit
Illustratorin Gerda Raidt hat zu dieser wunderbar erzählten Geschichte passende Zeichnungen beigesteuert. Das Buch erzählt eine klassische Situation der Moderne, wie sie junge Menschen erleben. Es bereitet nicht nur Mädchen viel Vergnügen.
„Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ von Cornelia Funke
„Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ von Cornelia Funke ist eine fesselnde Weihnachts-Abenteuergeschichte, die die Fantasie von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen anregt. Die Geschichte dreht sich um den echten Weihnachtsmann Niklas Julebukk und seine Auseinandersetzung mit dem falschen Weihnachtsmann Waldemar Wichteltod. Dieses Buch zeichnet sich durch großformatige, farbige Bilder von Regina Kehn aus, die die Handlung lebendig und anschaulich unterstützen und zum Entdecken und Verweilen einladen.

Unser Fazit
„Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ ist ein herausragendes Werk, das durch seine spannende Erzählweise und die liebevoll gestalteten Illustrationen jedes Jahr aufs Neue begeistert. Für viele eine Pflichtlektüre zu Weihnachten.

Bestseller: Weihnachtsbücher für Kinder

Wir haben die beliebtesten Bücher mit Weihnachtsgeschichten in einer Bestseller-Liste für euch aufbereitet (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft?
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.


Mehr zum Thema

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 12.04.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion