Die besten E-Scooter von Ninebot-Segway

Welcher Ninebot E-Scooter ist der beste – und worin unterscheiden sich die übrigen Modell-Serien? Hier der kompakte Überblick inklusive aktueller Angebote und Alternativen für Ninebot E-Scooter.

Lange Zeit war Segway hauptsächlich durch seine Produktlinien Segway PT und Segway miniPro bekannt. 2015 wurde das ursprünglich amerikanische Unternehmen vom chinesischen Start-up Ninebot übernommen[1], der Fokus liegt seither auf der Produktion von E-Scootern: „Ninebot by Segway“ war geboren. Mittlerweile ist das Unternehmen einer der Platzhirschen am Markt – auch in Europa. Durch das Know-how und die effektive, günstige Produktion in China kommt für Verbraucher letztlich ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis zustande. „Der ausdauernde und antriebsstarke Alleskönner. Gute Ausstattung und Verarbeitung sowie exzellente Fahrzeugeigenschaften“ so das Urteil beim ADAC-Test im Juni 2020 über den Testsieger Max G30 D.[2] Mittlerweile gibt es mit dem Max G2D ein Nachfolgermodell mit deutscher Zulassung, das den G30D nochmals in einigen Punkten übertrifft.

Aber: Trotz des Testsieges findet man auch bei Ninebot-Segway-Scootern Details, die nicht gänzlich überzeugen. Dazu zählen die App-Registrierungspflicht, zu hohe Reichweitenangaben des Herstellers oder auch die Begrenzung auf 20 km/h (anstatt 22 km/h inklusive Toleranzgrenze) bei den Modellen mit deutscher Straßenzulassung.

Tipp: Hier findet ihr die kompakte Übersicht zu den besten E-Scootern.

Checkliste für Ninebot E-Scooter

  • Modellserien: Die Serie beginnend mit der Bezeichnung E ist am günstigsten und mit vergleichsweise kleinen Akkus und geringerer Motorleistung ausgestattet. Zur Mittelklasse darf man die F-Serie zählen – mit höherer Reichweite und kräftigerem Antrieb. Die Modelle der Serie P und G, darunter der Testsieger Max G30 D oder der neue Max G2D, sind die „Flaggschiffe“ von Ninebot-Segway. Bei diesen Serien findet man auch E-Scooter mit bis zu 70 km/h Spitze, die allerdings nicht für die Straße zugelassen sind. Die Scooter der Serie C sowie „ZING“ sind hingegen Modelle für Kinder bis 14 Jahre.
  • Straßenzulassung DE: E-Scooter von Ninebot-Segway mit Straßenzulassung für Deutschland erkennt man an der Modellbezeichnung mit der Endung „D“. Leider sind die Modelle mit deutscher Straßenzulassung auf 20 km/h begrenzt. Möglich wären inklusive Toleranzgrenze 22 km/h – das ist offenbar noch nicht bis zum Hersteller durchgedrungen.
  • Verarbeitung, Material und Leistung: Klappmechanismus, Lenkstange, Reifen usw.: bei allen Modellen grundsätzlich auf konstant gutem Niveau. Die Motorleistung ist je nach Modell recht unterschiedlich: die günstigeren Modelle mit weniger Watt sind bei Steigungen rasch überfordert, die Top-Modelle bieten hingegen ordentlich Schub.
  • Reichweite: ist im Vergleich zu anderen Herstellern gut. Aber auch bei Ninebot-Segway sind die Reichweitenangaben – wie leider bei fast allen Herstellern üblich – unrealistisch. Von den angegeben km-Angaben darf man getrost 1/3 abziehen, um auf einen realistischen Wert zu kommen. Beispiel: Der MAX G30D II wird mit einer Reichweite bis zu 65 km beworben, unter alltäglichen Bedingungen schafft der E-Scooter etwa 45 km.
  • App: Funktioniert grundsätzlich gut und bietet vielfältige Funktionen – ob man diese aber im Alltag wirklich alle benötigt, sei dahingestellt. Für Kritik sorgt allerdings, dass die Segway-E-Scooter erstmal in der App registriert werden müssen, um losstarten zu können. Immerhin: Danach ist die Verwendung auch ohne Appverbindung möglich.[3]
  • Testsieger: Das Modell MAX G30D wurde im Jahr 2020 vom ADAC zum Testsieger gekürt.[2] Mittlerweile ist nur mehr das Nachfolgemodell erhältlich – mit geringen Änderungen bei der Bedienung des Bremssystems bzw. der Griffe. Auch der Faltmechanismus wurde verbessert sowie auch die Wasserschutzklasse beim Motor (IPX7) und Chassis (IPX5). Zudem ist nun die Lenksäule etwas höher ausgeführt.

Unsere 2 Favoriten für Ninebot E-Scooter

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Produkte?
Wir vertrauen bei der Produktauswahl auf unsere Fachredakteure und Experten. Außerdem fließen die Rückmeldungen der Dad‘s Life-Community sowie seriöse Prüfzeichen, Gütesiegel und Testergebnisse in die Auswahl der von uns empfohlenen Produkte mit ein.

Neuheit 2023

Das Nachfolger-Modell des Max G30D II von Segway-Ninebot mit 42 Volt-Motorisierung, 450 Watt Nenndauerleistung und 900 Watt Peakleistung. Der Scooter wiegt knapp über 24 kg und zählt damit im Vergleich zu schwersten Modellen. Die Reifengröße wie beim Vorgängermodell bei 10 Zoll. Neu sind beim MAX G2D die Blinker sowie auch das „Traction Control System“ für bessere Traktion und somit mehr Sicherheit auch auf rutschiger Fahrbahn. Die Reichweite wird mit „bis zu 70 km“ angegeben, realistisch sind im Alltag wohl eher um die 40 km. Inkludiert sind außerdem hydraulisch abgefederte Räder sowie eine elektronische Bremse hinten und eine Trommelbremse vorne.  

Das gefällt uns

  • „ABS“-System: bessere Traktion und somit mehr Sicherheit 
  • einer der wenigen E-Scooter mit Blinker
  • 900 Watt Peakleistung, 450 Watt Nominalleistung – einer der kräftigsten E-Scooter mit Zulassung
  • mit „Find My“-App von Apple koppelbar
  • bis 120 kg belastbar

Das könnte besser sein

  • mit knapp über 24 kg zählt der E-Scooter zu den schwersten Modellen

Unser Fazit

Abseits der etwas unrealistischen Reichweitenangaben („bis zu 70 km“) und des hohen Gewichts hat Segway-Ninebot bei diesem E-Scooter ganze Arbeit geleistet: Ein absolutes Premium-Modell, das für Fahrer bis 120 kg geeignet ist und viele technische Highlights bietet.

767,00 EUR
Richtpreis
Testsieger ADAC

Schlauchlose 10 Zoll Luftreifen mit spezieller Innen-Beschichtung gegen Reifenpannen, 350 Watt Motorleistung nominal, Energierückgewinnung beim Bremsen und eine enorm hohe Reichweite von 46 km lt. ADAC-Test:
Der „MAX G30D II“ von Segway ist das Nachfolgemodell des Testsiegers beim ADAC E-Scooter-Test im Juni 2020 und bietet eine sehr gute Ausstattung, hohe Verarbeitungsqualität und gute Beschleunigung. Der Scooter ist in Deutschland für den Straßenverkehr zugelassen. Bemängeln kann man die fehlende Lenkerhöhenverstellung und das vergleichsweise höhere Gewicht (ca. 19,9 kg), das in erster Linie dem größeren Akku geschuldet ist.

Das gefällt uns

  • hohe Reichweite von echten 46 km lt. ADAC-Test
  • gute Beschleunigung
  • hochwertige Verarbeitung
  • 10 Zoll-Bereifung

Das könnte besser sein

  • hohes Gewicht von knapp 20 kg
  • keine Höhenverstellbarkeit des Lenkers
  • auf 20 km/h begrenzt (statt möglicher 22 km/h)

Unser Fazit

Der ADAC-Testsieger aus 2020 ist insgesamt ein sehr hochwertiger E-Scooter mit guter Beschleunigung und sehr hoher Reichweite, bedingt durch den großen Akku aber im Vergleich zu anderen Modellen mit höherem Gewicht.

889,89 EUR
Richtpreis

Weitere E-Scooter von Segway-Ninebot

Ninebot-Segway E-Scooter mit Straßenzulassung DE

Die E-Scooter, welche bei der Modellbezeichnung mit einem „D“ enden, sind für den öffentlichen Verkehr in Deutschland zugelassen. Sie sind auf maximal 20 km/h begrenzt und je nach Modell mit unterschiedlich großen Akkus und Motorleistung ausgestattet.

KickScooter E45D von Segway-Ninebot - mit Straßenzulassung
404 Bewertungen
KickScooter E45D von Segway-Ninebot - mit Straßenzulassung

Dieses Modell ist dem G30D II ähnlich, allerdings mit 9 Zoll Luftreifen und etwas kleinerem Akku: Immerhin 45 km Reichweite sind laut Hersteller möglich, in der Praxis sind 30-35 km realistischer. Gewicht: 16,4 kg.

Angebot
Segway-Ninebot KickScooter F40D II by Segway, grau
  • [LEISTUNG] Der Ninebot KickScooter F40D II macht nicht nur das Pendeln angenehm, sondern bringt Dich dank seines herausragenden und robusten Designs auch sicher an Dein Ziel. Mit...
  • [BATTERIE] Mit dem verbesserten, integrierten Batterie (367 Wh/10,2 Ah) und einer Ladezeit von bis zu 6,5 Stunden ist der KickScooter F40D II wie geschaffen für längere Strecken....
  • [FAHRGEFÜHL] Dank seines zweistufigen Faltmechanismus lässt sich der F40D II leicht im Auto oder in öffentlichen Verkehrsmitteln verstauen oder dank seines geringen Gewichts...
  • [SICHERHEIT] Der F40D II ist mit vorderen und seitlichen E-MARK-zertifizierten Reflektoren und hinteren Z-MARK-zertifizierten Reflektoren ausgestattet, die die Sicherheit des...
Angebot
Segway-Ninebot F20D, E Scooter mit Straßenzulassung für Erwachsene, max. 20 km/h Geschwindigkeit, 20 km...
  • Max. Geschwindigkeit: bis zu 20 km/h
  • Max. Reichweite: bis zu 20 km
  • Max. Traglast: 100 kg
  • Reifen: 10'' schlauchlose Luftreifen
Angebot
Segway-Ninebot D38D, E Scooter mit Straßenzulassung für Erwachsene, max. 20 km/h Geschwindigkeit, 38 km...
  • Reichweite von bis zu 38 km
  • Höchstgeschwindigkeit von ca. 20 km/h (12,4 mph)*
  • 10 Zoll große Luftreifen mit Schlauch
  • Bis zu 20% Steigung

E-Scooter von Ninebot-Segway ohne Zulassung

Alle Modelle ohne der Endung „D“ bei der Modellbezeichnung haben keine Straßenzulassung für Deutschland. Es finden sich darunter Modelle mit 25 km/h Spitze, die in anderen Ländern zugelassen sind – aber auch E-Scooter mit bis zu 70 km/h Spitzengeschwindigkeit, die nur auf Privatgelände verwendet werden dürfen.

Segway-Ninebot GT2P, E Scooter für Erwachsene, max. 70 km/h Geschwindigkeit, 90 km Reichweite
  • [POWER] Segway KickScooter GT2P darf nur auf Rennstrecken und/oder Privatgrundstücken verwendet werden. Bitte beachten Sie die örtlichen Vorschriften. Maximale Leistung 3000 W...
  • [SICHERHEIT und KOMFORT) Der Segway GT2P ist mit selbstdichtenden, großen 11-Zoll-Luftreifen ausgestattet (mit einer Gelschicht im Inneren des Reifens), die für ein geringeres...
  • [SICHERHEIT] Du hast die Möglichkeit deinen KickScooter über die Segway Ninebot APP zu (ent)sperren, was gleichzeitig den Diebstahlschutz aktiviert: -Der KickScooter löst einen...
  • [transparentes OLED-Farbdisplay] Der GT2P verfügt über unser brandneues UND transparentes PM OLED-Farbdisplay, eine absolute Neuheit bei KickScootern, das dir alle wichtigen...
NINEBOT by Segway Max G2e Elektroroller, grau, Für Erwachsene
  • Integrierte intermittierende - Autonomie von bis zu 70 km
  • Vordere hydraulische und hintere Doppelfeder
  • Integrierter vorderer und hinterer intermittierender Sicherheit für größere Sicherheit
  • TCS (Traktionskontrolle)

E-Scooter für Kinder von Ninebot-Segway

Die ZING- und C-Serie sind für Kinder konzipiert und je nach Modell bis 14 Jahre geeignet. Die Motorleistung ist bei diesen E-Scootern geringer, ebenso die Reichweite. Auch in punkto Größe unterscheiden sich diese Gefährte von den Erwachsenen-Modellen.

Segway-Ninebot Zing C15, E Scooter für Jugendliche, max. 20 km/h Geschwindigkeit, 20 km Reichweite, Fun
  • SEGWAY C15E Scooter
  • Mit Liebe zum Detail kreiert
  • anerkannter Markenname
  • Entdecken Sie unsere Produktpalette
Segway-Ninebot Zing A6, E Scooter für Kinder, max. 12 km/h Geschwindigkeit, 5 km Reichweite
  • Das ansprechende Design und die robuste Konstruktion ermöglichen es Ihnen, überall zu erreichen, wo Sie wollen
  • Modell: Zing A6
  • NINEBOT BY SEGWAY
  • standard

Alternativen zu Ninebot E-Scooter

Die E-Scooter von Ninebot bieten durchwegs ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Beim Preis können am ehesten die E-Scooter von Xiaomi mithalten. Bei der Qualität und Leistung gibt es ebenso E-Scooter, die einen Vergleich mit Ninebot-Segway nicht scheuen brauchen, wie zum Beispiel die folgenden Modelle.

22 km/h Spitze

Der ePF-1 Pro ist der große „Bruder“ des ePF-1, wiegt 16,8 kg und bietet mit 480 Watt Motorleistung noch spürbar mehr Schub/Beschleunigung. Der Scooter ist mit 10 Zoll Gummi-Luftkammerreifen ausgestattet, die ihn plattensicher machen. Das Gefährt schafft in der Praxis etwa 35 km Reichweite.  

Unser Fazit

Ein E-Scooter mit sehr guter Beschleunigung und hoher Reichweite, womit auch größere Distanzen am Stück zurückgelegt werden können. Die Gummibereifung mit Luftkammern sorgt dafür, dass es keinen Ärger mit Platten gibt – der Fahrkomfort wäre mit Luftreifen bei holprigem Untergrund allerdings noch besser.

700 Watt Spitzenleistung
(4,5)

Der Streetbooster Two ist im Vergleich zum „One“ mit 450 Watt Nominalleistung bzw. 700 Watt Spitzenleistung stärker motorisiert. Das macht sich bei der Beschleunigung oder bei Steigungen durchaus bemerkbar. Auch die großen 10 Zoll-Reifen tragen positiv zum Fahrkomfort bei. Mit 20 kg ist der Streetbooster Two allerdings kein Leichtgewicht. Unter Optimalbedingungen erreicht der E-Scooter 46 km, realistisch sind unter normalen Umständen bis 33 km. Mit einem (optional erhältlichen) Wechselakku kann die Reichweite verdoppelt werden. Das fast baugleiche Modell „Sirius“ des Herstellers bringt im Vergleich zum „Two“ noch mehr Motorleistung und auch integrierte Blinker mit – für Stadtfahrer durchaus eine Überlegung wert.

Unser Fazit

Ein hochwertig verarbeiteter E-Scooter mit 10 Zoll-Bereifung und ausreichend Motorleistung von 450 (nominal) bzw. 700 Watt (Spitze). Nachteil in unseren Augen: mit 20 kg zählt der E-Scooter eher zu den Schwergewichten, auch ein Blinker fehlt beim „Two“ – diese sind beim Nachfolgemodell Sirius bereits inkludiert.

Xiaomi Electric Scooter PRO 2 GE
  • E-Scooter mit Straßenzulassung (ABE) zur Nutzung auf öffentlichen Straßen (Datenbestätigung im Lieferumfang beiliegend mit Angabe der Fahrzeugidentifikationsnr. (FIN) + auf der...
  • Maximale Geschwindigkeit von bis zu 20km/h im Sport Modus (S-Mode).
  • 474Wh Lithium Ionen Akku mit ultra langer Reichweite von bis zu 45km bei einem Reifenluftdruck von 3,5 bar (auch abhängig von Straßengegebenheiten, Körpergröße & -gewicht)....
  • 8,5" Luftreifen für ein sicheres Fahrgefühl.
Angebot
NIU KQi3 Pro (DE) E-Scooter mit Straßenzulassung Gold
  • E-Scooter mit Straßenzulassung (ABE) zur Nutzung auf öffentlichen Straßen (Datenbestätigung im Lieferumfang beiliegend mit Angabe der Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN)
  • Maximale Geschwindigkeit von bis zu 20km/h im Sport-Modus
  • Reichweite von bis zu 50km (variiert abhängig von Farhweise, Reifenluftdruck, Straßengegebenheiten, Körpergröße & -gewicht, Außentemperatur), Akku voll aufladbar in ca. 6h
  • Sehr hohe Motorleistung ermöglicht Befahren von Steigungen mit bis zu 20%

Bestseller: E-Scooter von Segway-Ninebot

Wir haben die beliebtesten Ninebot-E-Scooter in einer Bestseller-Liste für euch aufbereitet (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft?
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Angebot#1
Segway-Ninebot E2 D, E Scooter mit Straßenzulassung für Erwachsene, max. 20 km/h Geschwindigkeit, 25 km...
Segway-Ninebot E2 D, E Scooter mit Straßenzulassung für Erwachsene, max. 20 km/h Geschwindigkeit, 25 km…
[REICHWEITE] Reichweite von bis zu 25 km mit einer einzigen Ladung*; [LEISTUNG] 250 W Nominalleistung und 12% Steigungswinkel
349,00 EUR −11% 309,00 EUR
Angebot#2
Segway-Ninebot F2 Plus D, E Scooter mit Straßenzulassung für Erwachsene, max. 20 km/h Geschwindigkeit,...
Segway-Ninebot F2 Plus D, E Scooter mit Straßenzulassung für Erwachsene, max. 20 km/h Geschwindigkeit,…
[REICHWEITE] Reichweite von bis zu 55 km mit einer einzigen Ladung*; [LEISTUNG] 400 W Nominalleistung und 20% Steigungswinkel
599,00 EUR −23% 463,99 EUR
#3
Segway-Ninebot Schloss, Kabelschloss mit -Stellig Zahlencode Zahlenschloss Scooter Fahrradschloß Zahlen...
Segway-Ninebot Schloss, Kabelschloss mit -Stellig Zahlencode Zahlenschloss Scooter Fahrradschloß Zahlen…
5-stelliger Code; Einfach zu bedienen; 1,2 Meter lang, 340 Gramm schwer; Widersteht 1400n Zugkraft (ca. 143 kg)
26,32 EUR

Häufige Fragen zu Ninebot E-Scooter

Worauf muss man bei Ninebot E-Scooter achten?

– Modelle mit Bezeichnung „D“ am Ende haben eine deutsche Straßenzulassung
– Die Leistung und Reichweite bei den Modellserien ist sehr unterschiedlich, die G-Serie zählt zu den leistungsstärksten
– Vor der ersten Verwendung ist eine einmalige App-Registrierung erforderlich

Wie wähle ich den richtigen Ninebot E-Scooter aus?

Wenn der E-Scooter in Deutschland im öffentlichen Verkehr verwendet werden soll, muss ein Modell mit der Endung „D“ gewählt werden (begrenzt auf 20 km/h). Für Fahrer mit höherem Körpergewicht ist ein leistungsstärkeres Modell z.B. aus der G-Serie empfehlenswert. Für gelegentliche Fahrten ohne größere Steigungen bzw. für Fahrer mit geringerem Körpergewicht kann ein E-Scooter aus der E oder F-Serie mit geringerer Leistung ausreichen. Für Kinder sind die Serien C oder „ZING“ konzipiert.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei den E-Scootern von Ninebot-Segway?

Die Verarbeitungsqualität ist bei allen Modellen ähnlich gut. Deutliche Unterschiede gibt es aber bei der Motorleistung und der Reichweite, die je nach Modell-Serie variieren. Generell muss etwa 1/3 der vom Hersteller angegebenen Reichweite abgezogen werden, um auf einen realistischen Wert zu kommen. Im Vergleich zu anderen E-Scootern ist bei den Ninebot-E-Scootern eine einmalige App-Registrierung erforderlich, um die Gefährte nutzen zu können.

Welche Alternativen gibt es zu den Ninebot E-Scootern?

In punkto Preis kann am ehesten der Hersteller Xiaomi mit Ninebot-Segway mithalten – das Unternehmen bietet ähnlich leistungsstarke E-Scooter in diesem Preissegment an. Wer leistungsstärkere (aber somit auch teurere) Alternativen sucht, ist mit einem Modell der Marke ePowerFun, Streetbooster oder auch den Egret-Modellen von Walberg Urban Electrics gut beraten.

Mehr zu Ninebot-Segway E-Scooter

Änderungsprotokoll

  • 16.06.2023: Aktuelle E-Scooter-Modelle von Ninebot-Segway recherchiert und eingefügt.
  • 30.11.2022: FAQs zum Thema Ninebot-E-Scooter eingefügt.
  • 16.05.2022: Hinweis auf App-Registrierungspflicht eingefügt

Mehr zum Thema

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 12.04.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion