Die besten Fullface-Helme für Kinder

Ein Fullface-Helm mit Kinnschutz sorgt dafür, dass Kinder beim Mountainbiken oder Skaten geschützt sind. Doch bei Kinder-Integralhelmen steht Sicherheit im Vordergrund. Worauf es zu achten gilt, sowie Bestseller & Angebote für MTB-Helme.

Kurz nachdem Kinder das Fahrradfahren beherrschen, beginnen sie, ihre Grenzen auf zwei Rädern auszuloten. Diese normale Entwicklung führt bei manchen zu ersten Stürzen, bei anderen direkt in die Welt des Mountainbikens mit höheren Geschwindigkeiten und tieferen Downhill-Abfahrten. Um bei diesen Abenteuern geschützt zu bleiben, kommt man nicht um einen passenden Integralhelm für Kinder umher. Praktisch: Moderne Modelle lassen sich durch wenige Handgriffe vom Fullface-Helm mit Kinnschutz zu einem Open-Face-Helm ähnlich des „normalen“ Fahrradhelms umbauen.

Die Sicherheit der Kinder auf dem Fahrrad ist das wichtigste. Deshalb darf man in puncto Materialqualität und Stabilität bei Kinderhelmen auch keine Kompromisse eingehen. Einige online angebotene Helme sehen zwar so schick wie richtige MTB-Helme aus, verfügen aber nicht über die Sicherheitskomponenten und Technologien, um einen Sturz wirklich abzufedern. Vor allem minderwertige Hartschaum-Materialien, schwache Halterungen der Innenpolster oder des Kinnschutzes stellen hier Risiken dar, die es zu vermeiden gilt.

Tipp: Den kompakten Ratgeber für Kinderfahrräder mit den besten Modellen je Größe gibt’s hier.

Checkliste für Kinder-Integralhelme

  • Größe: Ein Fullface-Helm muss genau passen, um optimalen Schutz zu bieten. Er sollte fest sitzen, also weder drücken noch rutschen. Am besten den Kopfumfang des Kindes an der breitesten Stelle über den Ohren messen und mit den Größentabellen der Hersteller vergleichen.
  • Gewicht: Ein leichter Integralhelm verringert die Belastung für Nacken und Schultern der Kinder, besonders bei längeren Fahrten. Idealerweise wiegt der Helm nicht mehr als 1.000 bis 1.200 Gramm. Das erreichen Hersteller, indem sie auf Materialien wie Polycarbonat oder Verbundwerkstoffe bestehen.
  • Belüftung: Unter dem Fullface-Helm sollten Kinder nicht viel schwitzen und keinesfalls im Sommer überhitzen. Daher sind Belüftungsöffnungen an der Oberseite oder am Hinterkopf so wichtig. Diese Öffnungen müssen so gestaltet sein, dass sie auch bei langsamer Fahrt oder im Stillstand eine effiziente Luftzirkulation ermöglichen. Hochwertige Helme verfügen zudem über ein System, bei dem die Lüftung an das Wetter angepasst werden kann.
  • Sicherheit: Gute Fahrradhelme, ob Fullface oder Open-Face, erfüllen alle geltenden Sicherheitsstandards wie z.B. die Norm EN 1078 in Europa. Ein derartiges Zertifikat weist darauf hin, dass der Kinderhelm strenge Sicherheitstests bestanden hat. Zusätzliche Sicherheitsmerkmale wie MIPS (Multi-Directional Impact Protection System) können zusätzlichen Schutz bei Stürzen bieten, indem sie die Rotationskräfte bei einem Aufprall reduzieren.

Gute Kinder-Fullface-Helme

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Produkte?
Wir vertrauen bei der Produktauswahl auf unsere Fachredakteure und Experten. Außerdem fließen die Rückmeldungen der Dad‘s Life-Community sowie seriöse Prüfzeichen, Gütesiegel und Testergebnisse in die Auswahl der von uns empfohlenen Produkte mit ein.

MTB-Helm YouDrop FF von Abus
Dieser Fullface-Helm wurde speziell für Kinder und Jugendliche entworfen und eignet sich gut für den Einstieg ins Mountainbiken. Er ist flexibel mit einem abnehmbaren Kinnschutz, der eine Nutzung als Open-Face-Helm ermöglicht, und bietet durch das In-Mold-Verfahren eine stabile und sichere Verbindung von Hartschaum und Außenschale. Zusätzliche Sicherheit wird durch die Break Away-Funktion geboten, die in gefährlichen Situationen das Risiko von Nackenverletzungen reduziert. Das Zoom Ace MTB-Verstellsystem ermöglicht eine individuelle Anpassung an den Kopfumfang.

Unser Fazit
Der ABUS YouDrop FF hat uns aufgrund seiner Sicherheitsstandards in gewohnt hoher Abus-Qualität überzeugt. Die richtige Größe zu finden ist aber eine Herausforderung, ebenso wie die eigenhändige Handhabung des Verschlusses – zumindest zu Beginn.
Fullface-Helm für Kinder von Eulant
Dieser Fahrradhelm für Kinder und Jugendliche vereint Sicherheit und Flexibilität mit seinem hochwertigen PC-Material und schlagfestem EPS-Schaum, der durch ein einteiliges Stanzverfahren verstärkt wird. Durch Abnehmen des Kinnschutzes ist ein schneller Wechsel zwischen Vollhelm und Halbhelm möglich. Durch 14 Belüftungsöffnungen und abnehmbares Polsterfutter bietet der Helm zudem eine ausgezeichnete Luftzirkulation und Komfort während der Fahrt.

Unser Fazit
Guter Fahrradhelm für Kinder, der aber auch für weitere Outdoor-Aktivitäten wie Inline-Skaten oder Skateboarden genutzt werden kann. In den Punkten Langlebigkeit und Farb-Qualität sind bei intensiver Nutzung im Vergleich zu anderen Helmen Abstriche zu machen.
Integralhelm mit abnehmbarem Kinnschutz von Velo Elements
Der Velo Elements Fullface-Helm bietet Kindern einen umfassenden Kopfschutz mit einer robusten PC-Schale und weicher Innenpolsterung. Der innovative 2-in-1 Helm verfügt über einen abnehmbaren Kinnschutz, der bei Mountainbike-Touren oder Ausflügen in den Skatepark das Gesicht schützt. Großzügige Belüftungsöffnungen und die anpassbare Größe durch ein Drehrad sorgen für einen kühlen Kopf und bequemen Sitz.

Unser Fazit
Der Velo Elements Integralhelm ist laut Erfahrungsberichten der Dad’s Life Community eine hochwertige und sichere Wahl zu einem vergleichsweise niedrigen Preis. Die Handhabung des Kinnschutzes kann am Anfang jedoch ein wenig kompliziert anmuten.
Fullface-Helm mit abnehmbarem Kinnschutz von Rockbros
Dieser Kinderhelm ist ein 2-in-1-Modell mit abnehmbarem Kinnschutz, was ihn sowohl als Fullface-Helm als auch als normalen Fahrradhelm nutzbar macht. Die Kombination aus PC-Schale, EPS-Schaum und einem Anti-Stoß- sowie Anti-Schweiß-Innenfutter sorgt für einen umfassenden Schutz. Zusätzlich ermöglichen die großen Belüftungsöffnungen eine optimale Luftzirkulation, und das 360° verstellbare Drehrad erleichtert die Größenanpassung.

Unser Fazit
Der Rockbros-Kinderhelm zählt zu den Bestsellern auf Amazon und überzeugt mit guten Sicherheitseigenschaften und coolem Design. Negativ anzumerken ist allerdings, dass bei häufigem Wechsel des Kinnschutzes dieser nicht mehr komplett solide hält.
Kinder-Fullface-Helm von Lixada
Dieser Fahrradhelm für Kinder lässt sich durch einfache Knöpfe von einem Integralhelm zu einem Halbgesichtshelm umbauen. Die robuste Polycarbonatschale und der stoßdämpfende EPS-Schaum bieten guten Aufprallschutz, während die 13 Belüftungsöffnungen für eine angenehme Kühlung sorgen. Zusätzlich ermöglicht das einstellbare Zifferblatt eine individuelle Passform für verschiedene Kopfgrößen, unterstützt durch zwei Sets von Pads für optimale Anpassung.

Unser Fazit
Der Lixada Integralhelm bietet eine gute Kombination aus Sicherheit, Komfort und Flexibilität zu einem akzeptablen Preis. Die einfache Größenanpassung ist lobenswert. Jedoch gibt es bei der Befestigung des Kinnschutzes klaren Verbesserungsbedarf.

Bestseller: Fullface-Helm Kinder

Wir haben die beliebtesten Kinder-Integralhelme inklusive Angebote in einer Bestseller-Liste für euch aufbereitet (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft?
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.


Mehr zum Thema

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 12.04.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion