Die besten Kinderfahrräder mit 18 Zoll-Reifengröße

Was bei 18-Zoll Kinderfahrräder wichtig ist, was Experten raten und welche Modelle empfehlenswert sind: Hier unsere Favoriten und Infos zu 18-Zoll-Fahrräder.

Für Kinder ab einer Körpergröße von ca. 110 cm ist ein 18 Zoll Kinderfahrrad oftmals eine passende Wahl. Kinder erreichen diese Größe durchschnittlich im Alter von etwa 5 Jahren. Allerdings ist auch die Rahmenform entscheidend – manche 18 Zoll-Modelle passen auch für größere Kinder. Viele Kinder haben in diesem Alter das Fahrradfahren bereits mit einem kleineren Fahrrad erlernt – und freuen sich nun auf ein Fahrrad, das auch mit einer Gangschaltung ausgestattet ist.

Wir haben mit den Fahrradexperten Sebastian Tegtmeier von bike-components und Dipl.-Ing. Marcus Degen von velomotion sowie woom-Mitbegründer Christian Bezdeka im Rahmen unseres Podcasts über Kinderfahrräder gesprochen. Zusätzlich haben wir selbst mit vielen unterschiedlichen Bikes über einen längeren Zeitraum Erfahrungswerte gesammelt. Und nicht zuletzt fließen auch die Kinderfahrrad-Empfehlungen und Tipps aus der Dad’s Life-Community hier ein.

Tipp: Eine umfängliche Kaufberatung für Kinderfahrräder von 12 bis 26 Zoll inklusive der besten Modelle bekommt ihr hier.

Checkliste für 18 Zoll Kinderfahrrad

  • Fahrradgröße: Ein 18 Zoll-Fahrrad ist im Durchschnitt für Kinder mit einer Schrittlänge ab ca. 48 cm bzw. einer Körpergröße ab 110 cm geeignet. Das entspricht Kinder im Alter ab ca. 5 Jahren. Die Zoll-Angaben beziehen sich hier auf Reifengröße, die bei Kinderfahrrädern entscheidend ist. Eine Größentabelle für Kinderfahrräder findet ihr gleich im Anschluss.
  • Rahmen: Ein tiefer Rahmen hilft dabei, rasch Auf- und Absteigen zu können – das ist nicht nur für Anfänger wichtig, sondern gibt auch Kindern mit fortgeschrittenen Fähigkeiten ein sicheres Gefühl.
  • Gewicht: Mit einem leichten Kinderfahrrad ist es einfacher die Balance zu halten, auch das Treten fällt dann wesentlich leichter. Ein Kinderfahrrad sollte etwa 1/3 des Körpergewichts wiegen. Bei einem durchschnittlich schweren Kind mit etwa 18-20 kg ergibt sich somit ein optimales Fahrradgewicht von ca. 6-7 kg.
  • Höheneinstellung: Der Sattel und auch der Lenker eines Kinderfahrrads sollten sich in der Höhe einstellen lassen, damit das Fahrrad ergonomisch auf die aktuelle Körpergröße eines Kindes angepasst werden kann. Kinder, die bereits gut Balance halten können, sollten zumindest mit beiden Fußspitzen den Boden erreichen können.
  • Gangschaltung: ist bei einem 18 Zoll-Fahrrad erstmals eine Option, es reichen aber 3 oder 5 Gänge. Rainer Grünbaum von TÜV Rheinland LGA: „Mehrere Gänge lohnen sich in der Regel erst ab einer Radgröße von 18 Zoll. Aber auch dann genügt eine 3- oder 5-Gang-Schaltung. Denn: Je mehr Gänge, desto komplizierter wird die Bedienung für das Kind[1].
  • Handbremsen: sollten für Kinderhände gut erreichbar sein. Viele Eltern schwören zum Einstieg auch auf eine Rücktrittbremse – was bei 12/14 oder 16 Zoll-Fahrräder durchaus Sinn machen kann. Bei einem 18 Zoll-Fahrrad ist eine solche aber nicht mehr notwendig.
  • Ausstattung für den Straßenverkehr: Zwei Bremsen, eine laute Klingel und die richtige Beleuchtung (vorne und hinten) gehören zur Pflichtausstattung, um sicher und gesetzeskonform unterwegs zu sein. Außerdem noch Reflektoren: vorne weiß, hinten rot, insgesamt vier gelbe Speichenreflektoren, je zwei gelbe an den Pedalen.

Unsere 3 Favoriten für 18 Zoll Kinderfahrräder

18 Zoll Kinderfahrräder eignen sich ab einer Körpergröße von ca. 110 cm (Schrittlänge ca. 48 cm) – diese Größe erreichen durchschnittlich Kinder ab ca. 5 Jahren.

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Produkte?
Wir vertrauen bei der Produktauswahl auf unsere Fachredakteure und Experten. Außerdem fließen die Rückmeldungen der Dad‘s Life-Community sowie seriöse Prüfzeichen, Gütesiegel und Testergebnisse in die Auswahl der von uns empfohlenen Produkte mit ein.

Klassiker von Puky

Einsteiger-Modell von Puky in 18 Zoll, das für Kinder mit einer Schrittlänge von 48-57 cm bzw. einer Körpergröße von 111-130 cm passt – das entspricht somit einem Alter ab etwa 5 Jahre. Das Gesamtgewicht mit 8,7 kg ist durchaus konkurrenzfähig und passt für dieses Alter. Durch die niedrige Überstandshöhe gelingt auch das Auf- und Absteigen recht mühelos – unserer Erfahrung nach ein großer Vorteil, gerade bei noch etwas unerfahrenen Kindern. 

Das gefällt uns

  • rutschfeste Pedale
  • tiefer Einstieg für müheloses Auf- und Absteigen
  • geschlossener Kettenkasten
  • Seitenständer, Gepäckträger sowie Rückstrahler inkludiert

Das könnte besser sein

  • Rücktrittbremse wäre aus unserer Sicht nicht nötig
  • Gewicht in Ordnung, hier gäbe es aber noch Luft nach „unten“

Unser Fazit

Ein sehr solides 18 Zoll-Fahrrad von Puky, das alle wesentlichen Merkmale erfüllt, damit das Radfahren Freude macht. Geeignet für Kinder ab etwa 5 Jahre.

374,52 EUR
Richtpreis
mit 3-Gang-Schaltung

Ein Kinderfahrrad mit voller Straßenausstattung, das mit gut 10 kg Gewicht im Vergleich zu den Top-Modellen etwas schwerer ausfällt. Der niedrige Einstieg kommt Fahranfängern besonders entgegen. Dieses Modell ist mit einer 3-Gang-Schaltung mit Drehgriffschalter ausgestattet. Auch eine Rücktrittbremse ist vorhanden, wenngleich eine solche von Experten zwiespältig beurteilt wird. Die allgemeine Verarbeitung wie z.B. die Schweißnähte, ist wie vom Hersteller gewohnt, recht sauber und robust.

Das gefällt uns

  • niedriger Einstieg für leichtes Auf- und Absteigen
  • 3-Gangschaltung mit Drehgriff
  • robuste und saubere Verarbeitung
  • inkl. Ausstattung für den Straßenverkehr

Das könnte besser sein

  • Gewicht im Vergleich zu Top-Modellen höher

Unser Fazit

Ein solides 18 Zoll Kinderfahrrad, das mit dem tiefen Einstieg besonders Anfängern entgegenkommt. Beim Gewicht nicht im Top-Bereich, insgesamt unserer Meinung nach aber ein faires Preis-Leistungsverhältnis.

369,00 EUR
Richtpreis
nur 7 kg

Der Hersteller „Cube“ setzt auf höchste Qualität, um die Sicherheit von Kindern zu gewährleisten. Das ist auch beim „Cubie 180 SLX“ der Fall: Vom Rahmen bis hin zu allen Anbauteilen bzw. den Schwalbe-Reifen ist alles auf die Anforderungen von Kindern ab Körpergröße 104 und 118 cm ausgelegt – das Fahrrad passt somit für Kinder ab etwa 5 Jahre. Mit einem Gewicht von ca. 7 kg ist es zudem im Vergleich zu vielen anderen Modellen deutlich leichter.

Das gefällt uns

  • nur 7 kg Gewicht
  • allgemeine Verarbeitung sehr gut
  • Rahmengeometrie optimal für Kinder ab etwa 104 cm Körpergröße
  • voll umschlossene Kette als sehr guter Schutz vor Verletzungen oder Verschmutzung

Das könnte besser sein

  • wird nicht mit voller Ausstattung für Straßenverkehr ausgeliefert

Unser Fazit

Ein 18 Zoll Kinderfahrrad, das technisch und optisch hohe Ansprüche erfüllt und dennoch zu einem erschwinglichen Preis angeboten wird.

369,99 EUR
Richtpreis

Weitere 18 Zoll Kinderfahrräder ab ca. 5 Jahre

Vor allem das Gewicht ist bei Kinderfahrrädern ein wichtiger Faktor. Gerade bei den Kindern zählt jedes Kilo, weil sie ja selbst nicht so schwer sind. Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt bei Marken wie woom oder Early Rider, aber auch Puky macht gute Kinderfahrräder, auch wenn das Image etwas angestaubt ist. Außerdem wichtig: Ein Kinderfahrrad sollte auf keinen Fall zu klein sein. Zu groß ist dann okay, wenn das Kind schon sehr gut Radfahren kann. Wichtig ist, dass die Füße auf den Boden langen, wenn das Rad steht und dass die Bremsen gut bedient werden können.
Dipl.-Ing. Marcus Degen
Fahrradexperte und Geschäftsführer von velomotion, hier im Dad’s Life Interview
Kinderfahrrad „Space Shuttle“ in 18 Zoll von RoyalBaby
Ein Kinderfahrrad mit 3 Gängen sowie extra breiten Reifen und einer eher sportlichen Rahmengeometrie. Das Gewicht bei der 18-Zoll-Variante mit ca. 10,5 kg im Vergleich zu den Top-Modellen höher. Die Verarbeitung z.B. der Schweißnähte laut Rückmeldungen von anderen Eltern durchaus hochwertig, allerdings wird vereinzelt von leicht beschädigten Rückläufermodellen berichtet. Wir empfehlen in diesem Fall vom Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen.

Unser Fazit
Ein 3-Gang-Kinderfahrrad mit breiten Reifen für sportliche Fahrer ab etwa 5 Jahre. Etwas höheres Gewicht. Insgesamt laut Erfahrungen anderer Eltern aber durchaus eine günstigere Alternative zu den Top-Modellen.
18 Zoll Kinderfahrrad von Bikestar
Bikestar hat sich auf eher preisgünstige Kinderfahrräder fokussiert und bietet auch in der 18 Zoll-Garantie ein solches Modell an. Und im Grunde macht dieses Gefährt auch, wofür es gedacht ist: Es lässt sich solide fahren und passt für Kinder ab etwa 5 Jahre. Mit einem Gewicht von 11 kg ist allerdings im Vergleich zu höherwertigen Modellen wie z.B. von Puky doch deutlich schwerer. Und auch bei der Verarbeitung gibt es da und dort kleinere Mängel

Unser Fazit
Ein Kinderfahrrad ab 5 Jahre, das sich grundsätzlich solide fahren lässt. Die Gesamtqualität ist dem Preis entsprechend – Wunderdinge sollten sich Eltern und Kinder also davon nicht erwarten.

Bestseller: Kinderfahrrad 18 Zoll

Wir haben die beliebtesten 18 Zoll Fahrräder für Kinder in einer Bestseller-Liste für euch aufbereitet (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft?
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Testsieger: Kinderfahrräder mit 18 Zoll Reifengröße

Testsieger mit geprüfter Qualität
Unabhängige Verbraucherorganisationen, Testinstitute, Clubs und spezialisierte Fachmagazine testen Produkte in standardisierten Verfahren nach objektiven Kriterien. Wir vergleichen die Ergebnisse von Stiftung Warentest, ÖKO-TEST, ADAC, TÜV, OEKO-TEX sowie weiteren Institutionen und listen die jeweiligen Testsieger in einer kompakten Tabelle, um euch einen optimalen Überblick zu verschaffen.

  • ÖKOTEST hat neben 16 Zoll auch 18-Zoll-Fahrräder getestet. Allerdings ist der Test bereits aus dem Jahr 2010 und die Testmodelle sind nicht mehr erhältlich. Von Stiftung Warentest und ADAC wurden bisher keine Kinderfahrräder in 16 Zoll getestet – verfügbar ist allerdings ein Test von 20-Zoll-Kinderfahrrädern.
  • Die Testkriterien bei ÖKOTEST: U.a. wurden die Sicherheit, Bremsen, Stabilität und auf Schadstoffe geprüft.
  • Ergebnis: Das Urteil der Test von ÖKOTEST fällt hart aus: „Überwiegend sind die Räder lieblos und billig produzierte Massenware, viele Details sind nicht kindgerecht.“ Keines der 16-Zoll-Modelle konnte überzeugen, lediglich ein 18 Zoll-Rad (ZL 18 von Puky) konnte als „gute“ Alternative hervorstechen.
TestinstitutTestsieger KinderfahrräderLink zum Test
Stiftung Warentestbisher kein Test von 14 Zoll-Fahrrädern
ADACbisher kein Test von 14 Zoll-Fahrrädern
ÖKOTEST– Puky ZL 18 Alu (Bewertung „gut“ – nicht mehr erhältlich) Testergebnisse für Kinderfahrräder von ÖKOTEST 2010

Häufige Fragen zu 18 Zoll-Kinderfahrrädern

Welche Hersteller und Marken von 18 Zoll-Fahrrädern sind empfehlenswert?

Nicht alle Hersteller bieten 18 Zoll-Modelle an, da es sich um eine „Zwischengröße“ handelt und oftmals übersprungen wird. Diese Kinderfahrrad-Marken haben sich bewährt, garantieren gute Qualität und bieten Kinderfahrräder in 18 Zoll an:
Puky
– Coolmobility (unter der Marke S´COOL 18 Zoll-Modelle erhältlich)
– Cube
– Bikestar (Mittelklasse, gutes Preis-Leistungsverhältnis)

Die Hersteller woom und Early Rider bieten hingegen keine 18-Zoll-Fahrräder an.

Welche sind die beliebtesten und besten 18 Zoll Kinderfahrräder für Kinder ab 5 Jahre?

Für Kinder ab einer Körpergröße von ca. 110 bis 125 cm sind 18 Zoll-Fahrräder die richtige Wahl. Wichtig ist wie bei allen Kinderfahrrädern ein tiefer Einstieg, damit das Auf- und absteigen vom Rad einfach klappt. Auch das Gewicht eines Kinderfahrrades ist entscheidend – es sollte möglichst gering sein.
Die beliebtesten und besten Kinderfahrräder mit 18 Zoll findet ihr hier, darunter diese Modelle:

„Cyke 18“ Alu-Kinderfahrrad von Puky: Eines der beliebtesten und hochwertigsten Kinderfahrräder vom bekannten Hersteller Puky.
„woom 3“ von woom bikes: Auch das 16 Zoll Premium-Fahrrad „woom 3“ muss in dieser Hitliste Platz haben, da es für Kinder in dieser Größe (bis 120 cm) ebenso perfekt geeignet ist.
„Cubie 180“ von Cube – Premium-Kinderfahrrad mit nur 7 kg.

Ab welchem Alter und welcher Größe passt ein 18 Zoll Fahrrad?

18 Zoll Kinderfahrräder sind ab einer Körpergröße von ca. 110 bis 125 cm passend. Das entspricht Kinder im Alter von ca. 5 – 6 Jahren. Zu den meistverkauften Kinderfahrrädern in dieser Größe zählt das „Cyke 18“ Alu-Kinderfahrrad von Puky. Auch das Premium-Kinderfahrrad „woom 3“ von woom bikes mit 16 Zoll ist für Kinder mit dieser Körpergröße geeignet.

Kinderfahrrad-Größentabelle

Die Laufradgröße in Zoll ist die entscheidende Größe, die Rahmengröße ist bei Kinderfahrrädern noch nicht die wichtigste Größe. Durch die Körpergröße und Schrittlänge lässt sich die richtige Laufradgröße in Zoll ermitteln. Die Schrittlänge wird an der Innenseite des Beines von der Fußsohle bis zum Schrittansatz gemessen. Die folgenden Werte sind Richtwerte – beim Kauf bitte auch die exakten Angaben des Herstellers beachten. Die richtige Größe könnt ihr auch mit unserem Größenrechner für Kinderfahrräder berechnen.

KörpergrößeKindesalterSchrittlängeFahrradgröße (in Zoll)
ab 95 cmab ca. 3-4 Jahreca. 40 cm12 Zoll
ab 100 cmab ca. 4 Jahreca. 44 cm14 Zoll
ab 105 cmab ca. 4,5 Jahreca. 46 cm16 Zoll
ab 110 cmab ca. 5 Jahreca. 48 cm18 Zoll
ab 120 cmab ca. 6-7 Jahreca. 55 cm20 Zoll
ab 135 cmab ca. 8 Jahreca. 69 cm24 Zoll
ab 140 cmab ca. 10-11 Jahreca. 78-80 cm26 Zoll

Experten-Interview zu Kinderfahrräder

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Simplecast zu laden.

Inhalt laden

Marcus Degen von Velomotion erklärt im Dad’s Life Podcast worauf man bei der Auswahl von Kinderfahrrädern achten muss, warum der hohe Preis bei Markenfahrrädern wie woom oder Early Rider gerechtfertigt ist und was er von E-Bikes für Kinder hält. Außerdem gibt er einige persönliche Empfehlungen ab und sagt welche Räder derzeit im Trend sind.

Änderungsprotokoll des Ratgebers

  • 07.02.2024: Aktuelle Kinderfahrräder in 18 Zoll recherchiert und mit Expertenempfehlungen abgeglichen.
  • 19.12.2023: Hinweis zu Dad’s Life-Expertenpodcast zum Thema Kinderfahrräder eingefügt.
  • 17.02.2023: Neue Kinderfahrrad-Modelle aus 2023 recherchiert und eingefügt. Testergebnisse von ÖKOTEST aus 2010 eingefügt.
  • 11.11.2022: 18 Zoll-Fahrrad-Tests recherchiert bei Stiftung Warentest und ADAC (keine Tests verfügbar).
  • 12.06.2022: FAQs erstellt.

Mehr zum Thema

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 18.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion