Die besten Rudergeräte für zuhause [Praxis-Test]

Arme, Beine, Schultern und Brust zuhause trainieren? Ein Rudergerät mit Wasser-, Magnet- oder Luftwiderstand vereint diese Trainings. Wichtige Kriterien, Testergebnisse und unsere Favoriten für Rudergeräte für zuhause.

Ob schlichtweg aus Spaß, dem Streben nach einer guten körperlichen Verfassung oder als Ausgleich zum beruflichen Alltag: Immer mehr Menschen treiben Sport. Rudern ist hier bekanntermaßen eine gute Möglichkeit, um sich fit zu halten.[1] Auch ohne Wasser, sondern vielmehr in den heimischen vier Wänden: mit einem Rudergerät. Ob Arme, Beine, Schultern oder die Brust – im Vergleich zu anderen Fitnessgeräten werden beim Trainieren auf Rudergeräten viele Muskelpartien gleichzeitig beansprucht.[2]

Beim Kauf eines Rudergeräts sollte man einige Dinge beachten. So drohen beispielsweise vor allem bei günstigen Geräten mit Hydraulikwiderstand schnellere Schäden durch Verschleiß. Auch die Komponenten wie Fußstützen oder Sitzfläche gehen aufgrund einer im Vergleich zu Top-Herstellern minderwertigen Verarbeitung schnell kaputt. Doch wer sich vorab einen ausreichenden Überblick über die Produktspezifikationen verschafft, der sollte lange Freude an seinem Rudergerät haben.

Für diesen Ratgeber konnten wir auf die Expertise unseres Autors Alexander Neumann, zertifizierter Fitness- und Master Personal Trainer, zählen. Auch die Erfahrungen der Dad’s Life Community und aus dem intensiven Test mit dem Concept2-Rudergerät sind in den Text eingeflossen.

Tipp: Noch mehr Trainingseifer? Die kompakte Übersicht zu Home Gyms findet ihr hier.

Checkliste für Rudergeräte

  • Platz: Rudergeräte können – je nach Ausstattung und Format – mehr Platz einnehmen als man glaubt. Daher sollte man darauf achten, ob das Gerät der Wahl zusammenklappbar oder hochzustellen und somit leichter in den heimischen vier Wänden zu verstauen ist.
  • Maximales Nutzergewicht: Gerade Personen, die größer oder schwerer sind als der Durchschnitt, sollten einen Blick auf die Traglast des Rudergerätes werfen. In der Regel beläuft sich diese auf zwischen 110 und 140 Kilogramm.
  • Gewicht des Gerätes: Normale Geräte wiegen 25 bis gut 40 Kilogramm. Auch hier sollte man sich vor dem Kauf bewusst machen, wie häufig und weit man das Rudergerät möglicherweise nach und vor jeder Trainingseinheit bewegen muss. 40 Kilogramm und mehr können für eine Einzelperson recht schwer werden – gerade wenn das zu bewegende Objekt unhandlich ist.
  • Art des Rudergeräts: Vor dem Kauf eines Rudergerätes sollte man sich klar machen, wie häufig und wie ernst man das Rudertraining verfolgen möchte. Für Anfänger, die das Gerät lediglich gelegentlich nutzen, kann ein günstigeres Gerät mit Hydraulikwiderstand[3] und wenig Ausstattung genügen. Hier droht allerdings schnellerer Verschleiß und auch Stabilität sowie Verarbeitung sind in der Regel auf entsprechend überschaubarem Niveau. Wer möglichst nah an ein „echtes“ Rudergefühl herankommen möchte, sollte sich mit hochwertigeren Geräten mit Wasserwiderstand[3] beschäftigen. Und neben einem Magnet-Bremssystem gibt es auch noch Geräte mit Luftwiderstand, Seilzug oder Auslegern. Bei Geräten mit Luftwiderstand muss die Luft innerhalb des Flugrades mit Fächern verdrängt werden. Das führt zu einem vergleichsweise etwas lauterem Geräusch. Vorteil: Verlässlich und gleichmäßig auch bei höherem Kraftaufwand.
  • Schwungmasse: In der Regel liegt die Schwungmasse der Geräte bei etwa 7 bis 10 Kilogramm. Je größer die Schwungmasse, desto schwerer kann man in der Regel den Widerstand einstellen. Gerade für kräftigere Sportler empfiehlt sich, auf eine möglichst hohe Schwungmasse zu achten.
  • Zubehör & Features: Ob Bodenniveauausgleich, Pulsgurt, mehrstufige Widerstandseinstellung, verschiedene Wettkampfmodi, USB-Anschluss für Smartphones und Smartwatches – hier sind je nach Preisklasse kaum Grenzen gesetzt. Auch in dieser Hinsicht gilt: Für ein ordentliches Rudertraining benötigt man sicher nicht jeden Schnickschnack. Je professioneller es allerdings werden soll, desto mehr Freude hat man an zusätzlichen Features.

Unsere 3 Favoriten für Rudergeräte

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Produkte?
Wir vertrauen bei der Produktauswahl auf unsere Fachredakteure und Experten. Außerdem fließen die Rückmeldungen der Dad‘s Life-Community sowie seriöse Prüfzeichen, Gütesiegel und Testergebnisse in die Auswahl der von uns empfohlenen Produkte mit ein.

Bestseller für anspruchsvolle Sportler

Dieses Rudergerät mit Luftwiderstand  ist besonders für ambitionierte Sportler geeignet, da es für intensive Trainingseinheiten ausgelegt ist bzw. auch Wettkämpfen und in vielen Fitness-Studios eingesetzt wird. Der Luftwiderstand ermöglicht ein ruhiges und kontrolliertes Rudern – auch bei Übungen mit hohem Kraftaufwand. Im Gegensatz zu vielen Einsteigermodellen ist es langlebig und äußerst strapazierfähig, das macht sich allerdings auch beim Preis bemerkbar. Das Fitnessgerät kommt fast fertig vormontiert – in etwa 5 Minuten ist es einsatzbereit. Das Rudergerät ist 244 cm lang und 61 cm breit – es muss allerdings unserer Erfahrung nach in der Breite etwas mehr Platz eingeplant werden.

Das gefällt uns

  • gleichmäßiges Rudern auch bei hohem Kraftaufwand
  • Über ANT+ lassen sich weitere Sensoren auf dem Display anzeigen – z.B. die Herzfrequenz
  • Profi-Qualität in allen Details

Das könnte besser sein

  • Preis im Vergleich zu Einsteigermodellen höher

Unser Fazit

Auch wenn der Preis im Vergleich höher ist: In unseren Augen das Rudergerät mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis für anspruchsvolle Sportler, die ein langlebiges Gerät suchen und auch mit höherem Kraftaufwand trainieren wollen.

1.195,00 EUR
Richtpreis
besonders realistisch mit Wasserwiderstand

Ein Wasserrudergerät, dem vom TÜV Süd Studioqualität nach Klasse S bescheinigt wird. Der Trainingscomputer zeigt alle Daten, die für einen anspruchsvollen Laien wichtig sein könnten: Anzahl der Schläge, Schläge pro Minute, Entfernung, Kalorien, Zeit, Zeit pro 500 m und Puls. Dass der weitere Funktionsumfang immer wieder als zu gering kritisiert wird, mag aus Profisportler-Sicht mitunter stimmen. Unserer Einschätzung nach reichen diese Daten aber auch für ambitionierte Sportler vollkommen aus. Im Vergleich zu vielen anderen Rudergeräten ist der Wassertank beim Nemo IV um 45 Grad geneigt. Damit soll lt. Hersteller ein größerer Widerstand ermöglich werden. In der Praxis dürfte dieser Effekt aber vernachlässigbar sein.

Das gefällt uns

  • Studioqualität nach Klasse S bescheinigt vom TÜV Süd
  • Übersichtlicher Trainigscomputer, der sich auf die wesentlichen Daten beschränkt

Das könnte besser sein

  • Design im Vergleich zu Geräten mit Holzoptik eher schlicht

Unser Fazit

Ein Rudergerät mit Wasserwiderstand, das zwar optisch in unseren Augen kein echter Hingucker ist, aber qualitativ überzeug. Somit ein Preis-Leistungs-Tipp für Anfänger aber auch für ambitionierte Sportler.

899,00 EUR
Richtpreis
falt- und transportierbar

Bei diesem Rudergerät werden Luft- und Magnetwiderstand kombiniert. Bei Übungen mit weniger Kraftaufwand sorgt der Magnetwiderstand für ein ruhiges, gleichmäßiges Rudergefühl, bei mehr Kraftaufwand sorgt dafür der Luftwiderstand. Über das hintergrundbeleuchtete LCD-Display können die Zeit, Zeit/500 m, Schläge, Gesamtschläge, Distanz, Kalorien, Drehzahl, Puls usw. im Blick behalten werden. Unserer Erfahrung nach mehr als genug Daten, die für einen ambitionierten Sportler nötig sind. Unterstützt werden über Bluetooth alle Apps, die das FTMS-Protokoll unterstützen (z.B. Kinomap). Das Gerät ist klappbar auf eine recht kompakte Größe und kann per Handgriff auf Rollen transportiert werden.

Das gefällt uns

  • kann auf kompakte Größe von 120x52x168,50 cm (LxBxH) zusammengeklappt werden
  • Kombination von Luft- und Magnetwiderstand für unterschiedliche Intensitäten

Das könnte besser sein

  • Erstmontage nicht ganz einfach, dauert etwa 1 Stunde

Unser Fazit

Ein solides Rudergerät, das sowohl für leichtere Übungen als auch für höhere Intensität den passenden Widerstand bietet – dank Kombination von Luft- und Magnetwiderstand. Kann kompakt zusammengeklappt und transportiert werden – somit auch für kleinere Platzverhältnisse geeignet.

699,99 EUR
Richtpreis

Weitere empfehlenswerte Rudergeräte für zuhause

Ruderergometer mit Luftwiderstand

Marktführer Concept2 und weitere Hersteller setzen auf Luftwiderstand. Das macht die Rudergeräte ein wenig lauter. Wobei wir den Geräuschpegel beim Test z.B. mit dem Concept2 RowErg nicht als störend empfunden haben.

Rudergerät mit Luftwiderstand Aquon Pro Plus von Hammer

Das Rudergerät vom renommierten Hersteller Hammer zählt ebenso zu den Top-Geräten. Der Widerstand kann direkt am Griff eingestellt werden. Die Alu-Gleitschienen sind für eine Körpergröße bis maximal 2 Meter ausgelegt. Die Sitzhöhe liegt bei 50 cm, der Trittplattenabstand bei nur 9 cm. Es gibt 23 Programme, die auf unterschiedliche Trainingsintensitäten ausgelegt sind.

  • Modell: Aquon Pro Plus
  • Maße: 240x50x107 cm (LxBxH)
  • Belastbarkeit: ca. 150 kg
  • Bremssystem: Windradtechnik

Über den Trainingscomputer können abgerufen werden: Zeit, Leistung in Watt, die Schlagfrequenz, Schläge insgesamt, der Puls, die Distanz, 500 m Zeit, Kalorienverbrauch sowie die Widerstandsstufe. Über das Luftwiderstandssystem kann die Trainingsintensität über die eingesetzte Kraft variiert werden. Zusätzlich kann über ein Magnetbremssystem der Grundwiderstand eingestellt werden – unabhängig von der Zugkraft.

Unser Fazit
Ein hochwertiges Rudergerät für semiprofessionelle Ansprüche, an dem es wenig auszusetzen gibt. Allerdings dürfte der Preis unserer Einschätzung nach für einige Sportler ein Ausschlusskriterium sein.

Rudergerät mit Wasser

Wasserwiderstands-Rudergeräte sind in der Regel schwerer und teurer als jene mit Luftwiderstand, bieten aber ein realistischeres Rudererlebnis. Für die Pflege des Wassers liefern Top-Hersteller das benötigte Zubehör gleich mit.

Angebot
WRX700 Wasser-Rudergerät von Sportstech

Das Wasser-Rudergerät von Sportstech ist 120 x 60 x 70 cm groß und 37,3 Kilogramm schwer. Es ist aus Echtholz und hat einen bruchsicheren Wassertank.

  • Maße: 120 x 60 x 70 cm
  • Gewicht: 37,3 Kilogramm
  • Material: Eschenholz
  • Benutzergewicht: 200 kg
  • 8+1 HRC-Programme
  • inklusive Starter-Kit (Pulsgurt, elektr. Wasserpumpe, Chlortabletten)
  • Modellnummer: SP_WRX700

Das Sportstech-Rudergerät wird mit Wasser-Widerstand betrieben und bietet für das Training insgesamt 8+1 HRC-Programme. Außerdem ist im Lieferumfang ein Pulsgurt enthalten. Es lässt sich kabellos mit dem Smartphone oder Tablet verbinden, mit einer eigenen App kann man das Training auch auf dem Fernseher streamen. Mittels innovativem Faltmechanismus kann man das Rudergerät aufrecht hinstellen und platzsparend verstauen.

Unser Fazit
Das edle Design und jede Menge Funktionen rechtfertigen den höheren Preis. Eignet sich gut für fortgeschrittene Sportler.

Wasser-Rudergerät Nemo III von Skandika
139 Bewertungen
Wasser-Rudergerät Nemo III von Skandika

Das Rudergerät Nemo III von Skandika ist 211 x 50,5 x 82 cm groß und wiegt 31 Kilogramm. Es lässt sich aber auch zusammenklappen und mittels Transportrollen leicht verstauen.

  • Maße: 211 x 50,5 x 82 cm
  • Klappmaß: 119 x 50,5 x 142 cm
  • Benutzergröße: 200 cm
  • Benutzergewicht: 150 kg
  • Wasser-Widerstands-Mechanismus
  • LCD-Display mit Anzeige von: Anzahl Schläge, Entfernung, Kalorien, Zeit, Watt
  • Bluetooth und App-kompatibel

Das Skandika-Rudergerät Nemo III ist mit einem Wasserwiderstands-Mechanismus ausgestattet, der in 9 Stufen eingestellt werden kann. Außerdem zeichnet der Computer die wichtigsten Parameter wie Distanz, Kalorienverbrauch, Anzahl der Ruderschläge, Watt und Zeit auf, die auf dem LCD-Display angezeigt werden. Das Gerät ist auch Bluetooth- und App-kompatibel, wodurch man beispielsweise Streckenprofile am Tablet oder Fernseher streamen kann.

Unser Fazit
Das Skandika-Rudergerät ist preislich im mittleren Segment anzusiedeln, bietet aber alles, was man fürs Cardio-Training braucht. Lediglich die Funktionen beim Bordcomputer sind bei einem teureren Modell umfangreicher.

Rudergerät 'Viking Pro V' von First Degree Fitness
2 Bewertungen
Rudergerät ‚Viking Pro V‘ von First Degree Fitness

Dieses Rudergerät von First Degree Fitness sorgt mit dem integrierten Wassertank und dem schicken Holzdesign für ein natürliches und je nach Bedarf anspruchsvolles Rudervergnügen.

  • Modell: Viking Pro V
  • Widerstand: Wasserwiderstand
  • Größe: 222 x 55 x 669 cm
  • Gewicht: 41 kg
  • Features: Multifunktionsdisplay, kompatibel mit Pulsgurt, Bluetooth/Apps


Ist der Wassertank je nach Widerstandsbedarf gefüllt, kann das realistische Rudererlebnis beginnen. Der Tank besteht aus stabilem Polycarbonat und besitzt ein angepasstes Schaufelsystem, dass ein gleichmäßig starkes Widerstandstraining ermöglicht. Der Maximalwiderstand kann auf 15 % erhöht werden. Der Preis ist relativ hoch.

Unser Fazit
Das Rudergerät Viking Pro Vvon First Degree Fitness ist hervorragend für Sportler geeignet, die viel Wert auf ein naturadaptives und qualitativ angemessenes Rudererlebnis legen wollen.

Rudergerät mit Magnetwiderstand

Diese Ruderergometer kommen ohne Wassertank aus und erzeugen den Widerstand bzw. das Bremsen magnetisch. Das macht die Geräte in der Anschaffung günstiger, erhöht aber meist auch den Wartungsaufwand.

Rudergerät ‚RSX500‘ von Sportstech

Das Rudergerät RSX500 von Sportstech ist platzsparend und vom Preis-Leistungs-Verhältnis für Hobbysportler und Einsteiger empfehlenswert.

  • Modell: Sportstech RSX400
  • Widerstand: Magnetwiderstand
  • Größe: 193,5 x 44 x 84 cm
  • Benutzergewicht: 120 kg
  • Features: Video Events/App, Multifunktionsdisplay, kompatibel mit Pulsgurt

Dieser Ruderergometer bietet ein smartes und effizientes Training durch die Kompatibilität mit der e-Health und Sportstech App. Er verfügt über eine hochwertige Multifunktionskonsole mit 14 cm Display, 5 Benutzerprofilen und einem USB-Ladegerät. Das permanente magnetische Bremssystem bietet 16 computergesteuerte Widerstandsstufen und ist besonders geräuscharm. Mit einem breiten Trainingsprogramm, einschließlich 12 vorprogrammierten Trainings und 4 Herzfrequenz-basierten Trainings, ist für jeden Trainierenden etwas dabei.

Unser Fazit
Das Rudergerät RSX500 von Sportstech ist ein hochwertiges Einsteigermodell, das über viele smarte Funktionen verfügt

Angebot
Rudergerät ‚Sp-mr-108-bb‘ von SportPlus

Das Rudergerät von SportPlus ist TÜV-geprüft, hat ein kugelgelagerten/gepolsterten Rudersitz und inkludiert ein leises und wartungsfreies Magnetbremssystem.

  • Modell: Sp-mr-108-bb
  • Maße: 190 x 51 x 77 cm
  • Belastbarkeit: 150 kg
  • Schwungmasse: 8 kg
  • Bremssystem: Magnetbremssystem

Schwungmasse (8 kg) und wartungsfreies Magnetbremssystem ermöglichen einen flüssigen und leisen Ruderzug. Das Rudergerät ist nach EN ISO 20957-1/EN 957-7 (Studioklasse) TÜV-geprüft. Große (ca. 200 cm) und kräftige Menschen können somit auch über eine längere Zeit intensiv trainieren. Der Rudertrainer ist raumsparend zusammenklappbar. Durch die langjährige Erfahrung von SportPlus (ca. 20 Jahre) steht ein kundenorientierter Service zur Verfügung. Achtung: In dieser Preisklasse sind bei intensiver Nutzung häufige Wartungen bzw. Verschleiß vorprogrammiert.

Unser Fazit
Das Rudergerät von SportPlus ist ein sicheres und komfortables Trainingsgerät. Rudergeräte dieser Preisklasse sind mittelfristig in der Regel recht wartungsintensiv.

Heimtrainer Rudergerät von aktivshop

Das mit einem Magnet-Bremssystem ausgestattete Rudergerät von aktivshop bietet eine 16-stufige Widerstandseinstellung für ein einsteigerfreundliches Training.

  • Modell: aktivshop Heimtrainer Rudergerät
  • Maße: 211 x 48 x 58 cm
  • Belastbarkeit: 120 kg
  • Schwungmasse: 6 kg
  • Bremssystem: Magnetbremssystem

Abhängig vom Leistungslevel und individuellen Anspruch kann der Trainingswiderstand in 16 Stufen differenziert werden. Die stabile Stahlrahmenkonstruktion, Komfortsitz, rutschfeste Trittschalen mit weit verstellbaren Riemen und Handgriffe sorgen für ein sicheres Training. Darüber hinaus verfügt der Heimtrainer über ein hochwertiges Magnetbremssystem, das im Vergleich zu konservativen Riemenbremsen einen gleichmäßigeren und ruhigen Rundlauf ermöglicht. Das integrierte Display liefert standardisiere und bewährte Trainingswerte. Außerdem lässt sich mittels Klappfunktion das Rudergerät platzsparend verstauen.

Im Vergleich zu hochpreisigen Rudergeräten verspricht die maximale Belastbarkeit des Rudergeräts von 120 Kilogramm keine besonders intensive Nutzung des Rudergerätes. Teurere Rudergeräte bieten zusätzlich oft interaktive Modi, um sich in einem Netzwerk mit anderen Menschen zu verbinden.

Unser Fazit
Das Rudergerät von aktivshop bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für Anfänger. Es ist für ein moderates Rudertraining ausgelegt.

Super Silent Rudergerät von Neezee

Das 161,5 x 53 x 68 cm große Rudergerät ist lediglich 21 Kilogramm schwer und verfügt über einen 16-stufigen Magnetwiderstand. Für Personen bis maximal 110 Kilogramm geeignet.

  • Maße: 161,5 x 53 x 68 cm
  • Gewicht: 21 Kilogramm
  • Benutzergewicht: 150 kg
  • Magnetischer Widerstand
  • LCD-Monitor mit eingebautem Sensor
Das Rudergerät von Neezee ist relativ klein und leicht, wodurch es sehr platzsparend verstaut werden kann. Außerdem erzeugt es mit 16 magnetischen Widerstandsstufen ausgestattete Modell wenig Lärm. Es zeigt Daten wie Kalorien, Zeit und Schlaganzahl an, bietet aber keine umfangreichen Funktionen wie höherpreisige Geräte. Für Anfänger trotzdem mehr als ausreichend.

Unser Fazit
Ist kein High-Tech-Gerät, aber ordentlich verarbeitet und einfach zu bedienen. Aufgrund des günstigen Preises ein passables Einsteiger-Modell.

Bestseller: Rudergerät für zuhause

Wir haben die beliebtesten Rudergeräte fürs Heimtraining inklusive Angebote in einer Bestseller-Liste für euch aufbereitet (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft?
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Häufige Fragen zu Rudergeräten

Worauf muss man beim Kauf eines Rudergeräts achten?

– Je nach Trainingsvorhaben ist die Wahl des Widerstands wichtig: Für Anfänger ist ein Gerät mit Hydraulikwiderstand in Ordnung, fortgeschrittene Anwender wird eher ein Rudergerät mit Wasserwiderstand empfohlen, da das Rudergefühl realistischer ist.
– Wichtig ist außerdem die Schwungmasse: Sie liegt in der Regel bei etwa 7 bis 10 Kilogramm. Je größer die Schwungmasse, desto schwerer kann man in der Regel den Widerstand einstellen.
– Besonders kräftiger Sportler sollten nicht nur auf eine möglichst hohe Schwungmasse achten, sondern auch auf die Maximallast des Rudergeräts.

Wie wähle ich den richtigen Ruderergometer aus?

Einsteiger und Fitness-Anfänger sollten bei der Wahl auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis achten. Wenn noch nicht klar ist, wie oft und wie lange der innere Schweinehund besiegt werden kann, ist ein vierstelliger Preis ein hoher Kostenfaktor. Wer bereits Ruder-Erfahrung hat, muss im Vergleich dazu genau beachten, welche technischen Parameter und Features das Rudergerät bietet.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Rudergeräten?

Die größten Unterschiede betreffen die Art des Widerstands (mit Wasser, Luft oder Magneten), die auch beeinflusst, wie realistisch sich das Rudern anfühlt. Aufgrund der ständigen und mitunter heftigen Bewegungen sind die Komponenten auch hoher Belastung ausgesetzt, weswegen es bei minderwertig verarbeiteten Ruderergometern schneller zu Verschleiß kommt.

Welche Hersteller von Rudergeräten sind empfehlenswert?

– Concept2
– TechnoGym
– First Degree Fitness
– Sportstech

Wie funktioniert ein Ruderergometer?

Ein Rudergerät simuliert das Rudern auf Wasser. Es besteht aus einem Sitz, einer Schiene, einem Widerstandssystem und einem Computer, der die Trainingsdaten anzeigt. Der Benutzer sitzt auf dem Sitz und greift die Griffe, um die Bewegungen des Ruderns auszuführen. Der Widerstand kann je nach Bedarf eingestellt werden, um die Schwierigkeit des Trainings anzupassen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Wasserwiderstands- und einem Luftwiderstands-Rudergerät?

Ein Wasserwiderstands-Rudergerät nutzt Wasser als Widerstand, während ein Luftwiderstands-Rudergerät Luft verwendet. Wasserwiderstands-Rudergeräte sind in der Regel schwerer und teurer, bieten aber ein realistischeres Rudererlebnis. Luftwiderstands-Rudergeräte sind leichter und günstiger, bieten aber weniger Widerstand und sind bei der Anwendung deutlich lauter.[3]

Brauche ich eine spezielle Ausrüstung, um mit einem Rudergerät zu trainieren?

Einige Rudergeräte kommen mit Schuhen und Pedalen, aber die meisten erfordern keine spezielle Ausrüstung. Es ist jedoch empfehlenswert, bequeme und atmungsaktive Kleidung und Sportschuhe zu tragen.

Welche Muskeln werden beim Rudern auf einem Rudergerät trainiert?

Rudern auf einem Rudergerät kann viele Muskeln im Körper trainieren, insbesondere die Bein-, Rücken-, Schulter- und Armmuskeln. Es ist auch eine gute Cardio-Übung, die die Ausdauer verbessert.[2]

Kann ich mit einem Rudergerät meine Ausdauer verbessern?

Ja, Rudern ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Ausdauer zu verbessern. Rudern auf einem Rudergerät kann auch eine effektive Möglichkeit sein, Gewicht zu verlieren. Es ist eine kardiovaskuläre Übung, die den Kalorienverbrauch und die Muskelmasse erhöht, was zu einem höheren Grundumsatz führt.

Kann ich mit einem Rudergerät meine Flexibilität verbessern?

Ja, Rudern erfordert eine gute Flexibilität in den Schultern und Rückenmuskeln, da es eine vollständige Bewegung des Körpers erfordert. Regelmäßiges Rudern kann dazu beitragen, die Flexibilität in diesen Bereichen zu verbessern. Es ist jedoch wichtig, auch Dehnübungen vor und nach dem Rudern durchzuführen, um Verletzungen zu vermeiden.

Fazit: Welches ist das beste Rudergerät für daheim?

Das ideale Rudergerät unterstützt gesundheitsbewusste Menschen dabei, ihre Fitness zu stärken. Egal ob mit Wasser- oder Luftwiderstand – das Rudern sollte sich möglichst realistisch anfühlen. Eine hochwertige Verarbeitung sowie nützliche Features und Einstellungen sorgen für langen Spaß am Training.

  1. Concept2 RowErg: Profi-Rudergerät mit Luftwiderstand, bei Competitions im Einsatz, für Athleten, die in puncto Qualität und Langlebigkeit keine Kompromisse eingehen wollen
  2. Wasser-Rudergerät 'Nemo IV' von Skandika: Rudergerät mit Wasserwiderstand, Studioqualität nach Klasse S bescheinigt vom TÜV Süd
  3. Rudergerät mit Luft- und Magnetwiderstand 'MR60' von Joroto: Rudergerät mit Kombi aus Luft- und Magnetwiderstand, klappbar und transportierbar

Mehr zu Rudergeräte für zuhause

Video: Indoor-Ruderweltmeisterschaft auf dem Concept2

Wie es aussieht, wenn sich ein paar der weltbesten Athleten auf einem Rudergerät messen, sehen wir in diesem Video. Der Clip zeigt auch, wie „leicht“ es ist, von zuhause aus mitzumachen. Voraussetzung: ein Concept2-Rudergerät.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Änderungsprotokoll

  • 04.01.2024: Neue Bewertung nach Langzeit-Nutzung und Bild vom Praxistest eingefügt.
  • 28.10.2023: Unterscheidungen von Rudergerät mit Wasser und Rudergerät mit Luftwiderstand ausgearbeitet.
  • 30.08.2023: FAQ, Fazit, Quellen und Video hinzugefügt.
  • 11.02.2023: Die besten Rudergeräte für Zuhause recherchiert und detailliert beschrieben.

Mehr zum Thema

Fitnessgeräte

Oberkörper & Kraft

Beine & Kondition

Sonstiges

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 26.02.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion