Die besten Dirt Bikes für Kinder

Was ist ein Dirt Bike und worauf muss man bei einem Modell für Kinder achten? Hier die Antworten sowie ausgewählte Kinder-Dirtbikes, die unsere Community empfiehlt, sowie Bestseller.

Hohe Sprünge, beeindruckende Tricks und rasante Geschwindigkeiten: Mit einem gewöhnlichen Kinderfahrrad hat ein Dirt Bike nur wenig zu tun. Diese speziellen Bikes sind nicht zur Fortbewegung gedacht, sondern für außergewöhnliche Sprünge und Tricks auf Dirtjump-Trails oder Bikercross- und Dualstrecken in Funparks gedacht. Daher müssen auch Konstruktion und Material außergewöhnlich sein. Im Vergleich zu einem Mountainbike muss ein Dirt Bike leichter und robuster sein. Sie sind außerdem mit einem kleineren Rahmen ausgestattet und das Oberrohr fällt nach hinten stark ab.

Besonders bei Kindern kann angesichts der teil extremen Sprünge und Tricks die Sicherheit nicht hoch genug bewertet werden. Vor allem der Rahmen muss klare Kriterien erfüllen. Ist er nicht steif genug, wird es gefährlich und das Fahren fühlt sich obendrein schwammig an. Deshalb müssen beim Kauf einige wichtige Dinge beachtet werden. Hier erfahrt ihr die wichtigsten Kriterien für Dirt Bikes und welches Modell für Sprünge bzw. welches eher für Tricks geeignet ist.

Tipp: Die kompakte Übersicht für Kinder-Mountainbikes gibt’s hier.

Checkliste: Dirt Bikes für Kinder

  • Besonderheit: Ein normales Mountainbike ist zu schwer für extreme Sprünge. Ein Dirt Bike muss deshalb extra leicht sein und über einen äußerst robusten Rahmen verfügen. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Hardtails sind die Geometrien bei Dirtbikes unterschiedlich. Der Radstand bei Dirtbikes liegt im Optimalfall zwischen 1017 und 1099 Millimeter.
  • Rahmen: Für die Größe des Rahmens gilt bei Dirtbikes (im Gegensatz zu anderen Kinderfahrrädern): er kann/soll deutlich kleiner sein. Denn je geringer die Rahmenhöhe, desto wendiger wird das Bike. Die Steifigkeit ist einer der wichtigsten Faktoren, damit sich das Bike auch bei Extrembedingungen nicht „schwammig“ anfühlt.
  • Bremsen: Die Bremsanlagen sind bei Dirt Bikes nicht das entscheidende Kriterium. Dennoch wichtig: Scheibenbremsen schützen vor eiernden Felgen. Üblich ist beim Dirt Bike nur eine Bremse. Besonders wenn man hauptsächlich „Street“, also auf ebenen und trockenen Oberflächen fährt, ist das ausreichend.
  • Federgabel: Diese muss beim Dirt Bike sehr groß ausfallen (etwa 50 bis 140mm Federweg), für hohe Sprünge muss sie gut gefedert sein, bei Tricks sollte sie eher hart ausfallen. BMX-Räder für Kinder sind hingegen gänzlich ohne Federgabel konstruiert.
  • Reifen: Soll das Dirt Bike bei „Dirtjump“ über Stock und Stein laufen, ist ein starkes und breites Reifenprofil bei gleichzeitig geringem Rollwiderstand wichtig. Wird mehr im Trick-Bereich gefahren, bieten sich Reifen ohne Profil an, um rasch Geschwindigkeit aufnehmen zu können.
  • Schaltung: Die sucht man bei vielen Dirt Bikes vergeblich. Das würde zusätzliches Gewicht bedeuten, außerdem empfinden viele Biker sie als störend. Dennoch werden ein paar Modelle mit Gangschaltung angeboten, da manche Dirtbiker damit besser Geschwindigkeiten dosieren bzw. erreichen können. Auch Kinder bevorzugen oft Dirtbikes mit Gangschaltung, um die Bikes auch als „normales“ Fahrrad nutzen zu können.

Empfehlenswerte Dirt Bikes für Kinder

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Produkte?
Wir vertrauen bei der Produktauswahl auf unsere Fachredakteure und Experten. Außerdem fließen die Rückmeldungen der Dad‘s Life-Community sowie seriöse Prüfzeichen, Gütesiegel und Testergebnisse in die Auswahl der von uns empfohlenen Produkte mit ein.

Dirtbike „Movement 3“ von NS Bikes
Dieses Dirt Bike aus dem Jahr 2022 verfügt über einen extraleichten Aluminiumrahmen, der für den Einsatz auf Dirtjumps und Pumptracks konzipiert wurde. Das „Movement 3“ zeichnet sich durch seine wendige Geometrie und eine robuste Ausstattung aus, einschließlich einer RST Dirt T Gabel mit 100mm Federweg und Tektro MD-M300 Aries Scheibenbremsen. Der steife Rahmen und die sorgfältig ausgewählten Komponenten machen es ideal für Sprünge und Tricks gleichermaßen.

Unser Fazit
Das NS Bikes Movement 3 ist unserer Meinung nach eine ausgezeichnete Wahl für Dirtbike-Einsteiger und fortgeschrittene Fahrer. Hier sind alle Komponenten auf einem hohen Niveau, sodass Kids ihre Grenzen guten Gewissens verschieben können.
Dirtbike „G600“ von Galano
Das Galano G600 ist eine gelungene Kombination aus Mountainbike und BMX, ideal für junge Fahrerinnen und Fahrer zwischen 145 cm und 165 cm Körpergröße. Mit seiner robusten Stahlrahmenkonstruktion und der komfortabel dämpfenden Federgabel bietet es sicheren und spannenden Fahrspaß auf verschiedensten Untergründen. Die Ausstattung mit 18-Gang Kettenschaltung ermöglicht die Anpassung an unterschiedliche Geländeformen und effektive Kontrolle in riskanten Fahrsituationen.

Unser Fazit
Kein reines Dirtbike, aber ein preiswertes und zuverlässiges Jugendfahrrad, das wir sowohl für Alltagswege als auch für Abenteuer abseits befestigter Wege empfehlen können.Einfach zu montieren, robust verarbeitet – ein gutes Einsteigermodell.
Kidsbike „Ridott 2.0“ von Head
Dieses Kinderfahrrad ist sowohl für den täglichen Gebrauch als auch für Offroad-Abenteuer gut geeignet. Es kombiniert ein sportliches Dirtbike-Design mit einer hohen Funktionalität durch Features wie einen leichten Aluminiumrahmen, eine Shimano 7-Gangschaltung und Tektro Felgenbremsen. Das Bike ist zu 95% vormontiert und sorgt so für sofortigen Fahrspaß.

Unser Fazit
Das Head Ridott 2.0 ist kein Dirtbike im klassischen Sinn, verfügt aber über Elemente, die Kinder bei einem Dirtbike suchen. Vor allem der leichte und dennoch stabile Rahmen eignet sich für Ausflüge abseits der Straßen.

Bestseller: Dirt Bikes für Kinder

Wir haben die beliebtesten Kinder-Dirtbikes inklusive Angebote in einer Bestseller-Liste für euch aufbereitet (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft?
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.


Mehr zum Thema

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 21.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion