Die 7 besten Familienautos unter 20.000 Euro [Ratgeber]

Wir haben die günstigsten Familienautos auf ihre Qualität abgeklopft und verglichen. Hier kommen die besten, günstigsten Familienautos und die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick.

Familienautos sollten günstig sein. Für viele ist ein niedriger Preis das wichtigste Argument, um sich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden. Das heißt aber nicht, dass es ein schlechtes oder „billiges“ Auto sein muss. Auch günstige Familienautos ermöglichen einen Alltag ohne Würdeabrieb und bieten gleichzeitig alle Talente und Qualitäten, die es braucht, um mit den Anforderungen einer Familie klarzukommen. Mehr noch: Es gibt günstige Familienautos, die Spaß machen. Wer beim Preis eher flexibel ist, findet hier die besten Familienautos aus den Modeljahren 2019/2020.

Checkliste für die günstigsten Familienautos

Wir haben die Familienautos nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • Preis (unter 20.000 Euro)
  • 5 bis 7 Sitze
  • Großer Kofferraum (nicht unter 500 Liter, nach oben offen)
  • Sicherheit (Bestnoten im Euro NCAP Crashtest)
  • Geräumiger Innenraum (vorne und hinten genug Kniefreiheit)

Tipp: Die kompakte Übersicht für Dachträger für Familienautos gibt’s hier.

Wer es in die Liste der günstigsten Familienautos schaffen will, muss natürlich in erster Linie einen attraktiven Preis bieten. Unsere Modelle kosten als Neuwagen unter 20.000 Euro. Einen Ausreißer nach oben haben wir uns erlaubt. Alle Fahrzeuge haben gemeinsam, dass sie trotz eines vergleichsweise günstigen Einstiegspreises qualitativ überzeugen. Hochwertige Haptik, ein geräuscharmer Innenraum, Highlights in der Ausstattung und Sitzkomfort sind auch in dieser Preisklasse gefragt. Werterhalt und Betriebskosten spielen in diesem Fall eine untergeordnete Rolle. Die sparsamsten Familienautos haben wir an dieser Stelle behandelt.

Sichere Reifen für eine sichere Fahrt: Hochwertige Pneus sind die Grundlage, damit beim Auto alle Sicherheitsfeatures voll zur Geltung kommen. Hier gibt es alle Infos zu den besten Winterreifen im Überblick, eine Übersicht über die besten Sommerreifen bekommt ihr hier.

Die wichtigsten Merkmale eines guten Familienautos

Großer Kofferraum

Ein Familienauto braucht einen großen Kofferraum. 500 Liter Ladevolumen sind für uns an dieser Stelle die Untergrenze. Bei hochgeklappter Rücksitzbank. 1.500 Liter als Urmeter bei umgeklappter Rücksitzbank. Werte, die moderne Kombis problemlos erfüllen, an denen die trendigen Kompakt-SUV gerne scheitern und über die Vans nur müde lächeln können.

Geräumiger Innenraum

Nicht nur das Gepäck will es bequem haben, auch Fahrer, Beifahrer und Gäste im Fond brauchen ausreichend Platz. Ein großer Kofferraum ist meist gleichbedeutend mit einer gewissen Fahrzeuglänge. Die setzt einen üppigen Radstand voraus, damit das Familienauto komfortabel bleibt. Mit wachsendem Radstand nimmt auch die Kniefreiheit zu.

Euro NCAP-getestete Sicherheit

Sicherheit ist für viele Käufer eines Familienautos das wichtigste Kriterium. Der Euro NCAP Crashtest bietet hier einen objektiven Bewertungsmaßstab. Günstige Familienautos schneiden oft bei den Fahrassistenzsystemen (und damit oft auch bei der Fußgängersicherheit) weniger gut ab. Das heißt aber nicht, dass sie schlecht abschneiden. Außerdem ist die Sicherheit der Passagiere meist genauso gut wie bei teureren Modellen. Das bringt Bestnoten.

Um in diese Liste zu kommen, müssen Autos unter 20.000 Euro kosten, einen großen Kofferraum haben, sicher sein und den Fahrgästen ausreichend Platz bieten.

Kindersitz

Das wichtigste Zubehör für das Familienauto ist der Kindersitz (hier geht’s zum ausführlichen Kindersitz-Ratgeber). Damit man das Baby auch bei der Fahrt in Blick hat, empfehlen wir einen Baby-Rückspiegelhier gibt’s die passende Auswahl.
Schließlich haben wir drei der beliebtesten Kindersitz-Modelle verglichen:

Vorschaubild
Bestseller
Cybex Silver Solution X-fix, Autositz Gruppe 2/3 (15-36 kg), Mit Isofix, Pure Black
Preis/Leistung
Maxi-Cosi TobiFix Kindersitz Set inkl Becherhalter, mitwachsender ISOFIX Autositz mit 5 komfortablen...
Top-Produkt
Britax Römer Reboarder Kindersitz 0 - 4 Jahre I 0 - 18 kg I DUALFIX 2 R Autositz Drehbar Isofix Gruppe...
Kundenbewertung
-
-
Modell
Cybex Silver Solution X-fix, Autositz Gruppe 2/3 (15-36 kg), Mit Isofix, Pure Black
Maxi-Cosi TobiFix Kindersitz Set inkl Becherhalter, mitwachsender ISOFIX Autositz mit 5 komfortablen...
Britax Römer Reboarder Kindersitz 0 - 4 Jahre I 0 - 18 kg I DUALFIX 2 R Autositz Drehbar Isofix Gruppe...
Gewichtsangaben
von 15 bis 36 kg
von 9 bis 18 kg
von Geburt bis 18 kg
Altersangaben
von 3 bis ca. 12 Jahre
von 9 Monaten bis ca. 4 Jahre
bis 4 Jahre
Prüfnorm "I-Size"
kein "I-Size"
"I-Size" geprüft
"I-Size" geprüft
Besfestigung: Isofix oder Gurtsicherung
mit oder ohne ISOFIX möglich
mit ISOFIX
mit ISOFIX
Eigengewicht
Gewicht: 7 kg
Gewicht: 8,8 kg
Gewicht: 14,7 kg
Preis
119,00 EUR
181,99 EUR
319,00 EUR
Bestseller
Vorschaubild
Cybex Silver Solution X-fix, Autositz Gruppe 2/3 (15-36 kg), Mit Isofix, Pure Black
Kundenbewertung
-
Modell
Cybex Silver Solution X-fix, Autositz Gruppe 2/3 (15-36 kg), Mit Isofix, Pure Black
Gewichtsangaben
von 15 bis 36 kg
Altersangaben
von 3 bis ca. 12 Jahre
Prüfnorm "I-Size"
kein "I-Size"
Besfestigung: Isofix oder Gurtsicherung
mit oder ohne ISOFIX möglich
Eigengewicht
Gewicht: 7 kg
Preis
119,00 EUR
weitere Infos
Preis/Leistung
Vorschaubild
Maxi-Cosi TobiFix Kindersitz Set inkl Becherhalter, mitwachsender ISOFIX Autositz mit 5 komfortablen...
Kundenbewertung
Modell
Maxi-Cosi TobiFix Kindersitz Set inkl Becherhalter, mitwachsender ISOFIX Autositz mit 5 komfortablen...
Gewichtsangaben
von 9 bis 18 kg
Altersangaben
von 9 Monaten bis ca. 4 Jahre
Prüfnorm "I-Size"
"I-Size" geprüft
Besfestigung: Isofix oder Gurtsicherung
mit ISOFIX
Eigengewicht
Gewicht: 8,8 kg
Preis
181,99 EUR
weitere Infos
Top-Produkt
Vorschaubild
Britax Römer Reboarder Kindersitz 0 - 4 Jahre I 0 - 18 kg I DUALFIX 2 R Autositz Drehbar Isofix Gruppe...
Kundenbewertung
-
Modell
Britax Römer Reboarder Kindersitz 0 - 4 Jahre I 0 - 18 kg I DUALFIX 2 R Autositz Drehbar Isofix Gruppe...
Gewichtsangaben
von Geburt bis 18 kg
Altersangaben
bis 4 Jahre
Prüfnorm "I-Size"
"I-Size" geprüft
Besfestigung: Isofix oder Gurtsicherung
mit ISOFIX
Eigengewicht
Gewicht: 14,7 kg
Preis
319,00 EUR
weitere Infos

Die 7 günstigsten Familienautos im Überblick

  • Dacia Lodgy (ab 15.950 Euro)
  • Fiat Tipo Kombi (ab 18.590 Euro)
  • Ford Toruneo Courier (ab 19.226 Euro)
  • Hyundai i30 Kombi (ab 19.990 Euro)
  • Kia Ceed Sportswagen (ab 19.290 Euro)
  • Renault Megane Grandtour (ab 20.540 Euro)
  • Skoda Fabia Combi (ab 13.980 Euro)

Dacia Lodgy

Als Marke, die sich fast ausschließlich über den Preis definiert, hat Dacia natürlich reichlich günstige Familienautos, die unsere Kriterien erfüllen, im Angebot. Der Dacia Dokker ist ab 11.988 Euro zu haben, allerdings nur noch als Nutzfahrzeug. Für 13.890 Euro gibt es den Dacia Duster. Der Dacia Lodgy ist mit 13.990 Euro Deutschlands günstigster Familienvan. 15.950 Euro werden in Österreich fällig. Und dem Dacia Lodgy ollen wir uns widmen. Denn einen vollwertigen Familienvan unter 20.000 hat sonst keine Marke im Angebot.

Der Dacia Lodgy ist also der Familien-Van in unserer Liste der günstigsten Familienautos. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Wagen erst jüngst einen Generationenwechsel mitgemacht hat und damit auf dem neuesten Stand der Technik ist. Den Lodgy gibt es mit fünf oder sieben Sitzen. Wer nur die zwei vorderen Plätze belegt, hinter dem öffnen sich 2.617 Liter Kofferraumvolumen.

Traditionell bedient sich Dacia im Teileregal von Renault und Nissan. Das steigert Qualität und Zuverlässigkeit. Einzig im Crashtest hat der Dacia Lodgy noch Boden gut zu machen. So gab es lediglich drei Sterne, was vor allem am schlechten Ergebnis bei der Fahrassistenzsysteme liegt (nur 29 Prozent) und irgendwie kein Wunder ist.

Technische Daten: Dacia Lodgy

KlasseVan
MotorBenzin
Leistung102 PS
Gänge5
GetriebeManuell
Einstiegspreis€ 15.950
Verbrauch von6,1 l/100 km 
Verbrauch bis6,4 l/100 km 
Höchstgeschwindigkeit177 km/h
Länge4498 mm
Breite1751 mm
Kofferraumvolumen von827 Liter
Kofferraumvolumen bis2617 Liter
Euro NCAP Crashk.A.

Fiat Tipo Kombi

Fiat hat zwar einige Modelle, die unter 20.000 Euro bleiben, als Familienauto taugen sie aber nur bedingt. Bei den meisten ist der Kofferraum zu klein. Kein Wunder, der Fiat 500 dominiert das Modellprogramm. Sei es als 5-Türer (Fiat 500X) oder als eine Art SUV (Fiat 500L). Auch der Fiat Panda ist zu klein. Doch es gibt ja noch den Fiat Tipo Kombi.

Der Fiat Tipo Kombi sticht deswegen aus dem Modellprogramm heraus. Denn zum einen verzichtet die Marke bei diesem Auto vollständig auf Retrocharme, was angesichts der ausufernden 500er-Familie wirklich lobenswert ist. Und zum anderen erfüllen sie das C-Segment mit preiswertem Leben. Das hat gefehlt (mal abgesehen von Dacia, denen es dann doch hier und da an Flair fehlt, wagt sich kaum einer in das sensible Segment).

Anders bei Fiat. Der Tipo Kombi wirkt durchdacht. Auch rein optisch. Er sieht nicht so aus, als wäre er mit der Axt entworfen worden. Das sieht man vor allem im Innenraum. Zwar herrscht Plastik vor, das wurde aber durchaus zu einer gewissen Eleganz geformt. Platz gibt es in rauen Mengen, das Kofferraumvolumen beginnt bei 550 Litern.  Wie schon seine Konkurrenz von Dacia leidet allerdings auch der Fiat Tipo Kombi beim Crashtest unter der Abwesenheit moderner Helferleins (nur 25 Prozent), was nur zu drei Sternen in der Gesamtwertung reicht.

Ein Problem, das behoben werden kann. Wer sich die Einstiegsvariante für 18.590 Euro kauft, dem sollte noch Budget bleiben für Spezereien wie Notbremsassistent, Tempolimiter und Tempomat (zusammen 600 Euro).

Technische Daten: Fiat Tipo Kombi

KlasseKombi
MotorBenzin
Leistung100 PS
Gänge5
GetriebeManuell
Einstiegspreis€ 18.590
Verbrauch von5,5 l/100 km 
Verbrauch bis5,68 l/100 km 
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Länge4571 mm
Breite1792 mm
Kofferraumvolumen von550 Liter
Kofferraumvolumen bis1650 Liter
Euro NCAP Crash3 Sterne

Ford Tourneo Courier

Hochdachkombis sind ideale Familienautos. Auf der Grundfläche einer Kompaktklasse bieten sie enorm viel Stauraum und einen extrem flexiblen Innenraum. Trotz eines enormen hohen Nutzwertes bieten Hochdachkombis ein Pkw-Fahrgefühl. Der Ford Tourneo Courier erfüllt all diese Wünsche. Und noch mehr. Er bleibt nämlich unter der magischen Grenze von 20.000 Euro Neupreis. Erwähnenswert ist, dass er zu der Klasse an Familienfahrzeugen gehört, bei denen die Rücksitzbank ausgebaut werden kann. Damit wird der Hochdachkombi auch zum Umzugswagen oder Camper. Den Ford Tourneo Courier gibt es nur in einer Ausstattung. Ein 100 PS Dieselmotor wird mit einer Sechsgangschaltung kombiniert. Entsprechend kann der Preis nur über die Ausstattung nach oben getrieben werden. Den Einstieg macht aber die Basisausstattung „Trend“. Der Ford Tourneo Courier kommt um 19.226,25 Euro.

Technische Daten: Ford Tourneo Courier

KlasseHochdachkombi
MotorDiesel
Leistung100 PS
Gänge6
GetriebeManuell
Einstiegspreis€ 19.226
Verbrauch von5,0 l/100 km 
Verbrauch bis5,2 l/100 km 
Höchstgeschwindigkeit170 km/h
Länge4157 mm
Breite1764 mm
Kofferraumvolumen von700 Liter
Kofferraumvolumen bis1900 Liter
Euro NCAP Crash4 Sterne

Hyundai i30 Kombi

Die Zeiten, in denen Hyundai nur über den Preis in den Markt gekommen ist, sind lange, lange vorbei. Dank europäischem Entwicklungs- und Designzentrum bedienen die Autos Geschmack und Anspruch gleichermaßen, ohne finanzielle Rahmen zu sprengen. Dazu kommen üppige Garantie- und Serviceleistungen.

In die Liste der günstigsten Familienautos schafft es der Hyundai i30 Kombi. Das Fahrzeug ist ein Komplettpaket. Kein Wunder. Der i30 gilt als einer der härtesten Gegner des VW Golf, der hierzulande seit Jahrzehnten das meistverkaufte Auto ist. Entsprechend akribisch und frei von Schwächen hat Hyundai seinen Gegenspieler entworfen. Beim Euro NCAP gab es Bestnoten, das Kofferraumvolumen variiert zwischen 602 und 1.650 Liter, in der Aufpreisliste gibt es modernste Helferlein und trotzdem schaffen es die Koreaner den i30 Kombi bei 17.450 Euro beginnen zu lassen.

Das feine daran: Der Hyundai i30 Kombi ist selbsterklärend. Er hat und kann alles, was man von einem Auto erwartet. Schon die Einstiegsvariante erfüllt die meisten Ansprüche. Selbst die Topversion des Hyundai i30 Kombi, die Ausstattungslinie Premium, gibt es noch unter 20.000 Euro. Sie beinhaltet dann sogar Totwinkelassistent, adaptiver Tempomat und Teilleder-Polsterung.

Technische Daten: Hyundai i30 Kombi

KlasseKombi
MotorBenzin
Leistung110 PS
Gänge6
GetriebeManuell
Einstiegspreis€ 19.990
Verbrauch von6,0 l/100 km 
Verbrauch bis6,8 l/100 km 
Höchstgeschwindigkeit187 km/h
Länge4585 mm
Breite1795 mm
Kofferraumvolumen von602 Liter
Kofferraumvolumen bis1650 Liter
Euro NCAP Crash5 Sterne

Kia Ceed Sportswagen

Zunächst einmal: Nein, das ist kein Tippfehler. Das Fahrzeug heißt tatsächlich „Sportswagen“. Um den Namenserfindern Restwürde zu lassen, werden wir allerdings vom Kia Ceed SW schreiben. Klar ist, dass damit der Kombi gemeint ist. Ein Kia Familienauto unter 20.000 Euro ist eine gute Nachricht. Denn die Marke ist längst als qualitativ hochwertige Marke etabliert. Das ist beim Kia Ceed SW nicht anders.

Der Kombi gehört, was die Sicherheitsausstattung und den Fahrkomfort betrifft, zu den besten seines Fachs. Wobei gilt, dass Familienautos diese Anforderungen unspektakulär erledigen müssen. Der Kia Ceed SW beginnt bei 19.290 Euro. Als Gegenleistung gibt es 100 Benziner-PS und eine manuelle Sechsgangschaltung.

Technische Daten: Kia Ceed Sportswagen

KlasseKombi
MotorBenzin
Leistung100 PS
Gänge6
GetriebeManuell
Einstiegspreis€ 19.290
Verbrauch von5,2 l/100 km 
Verbrauch bis6,4 l/100 km 
Höchstgeschwindigkeit183 km/h
Länge4605 mm
Breite1800 mm
Kofferraumvolumen von625 Liter
Kofferraumvolumen bis1694 Liter
Euro NCAP Crash4 Sterne

Renault Mégane Grandtour

Der Renault Mégane Grandtour ist eines der Familienautos unter 20.000 Euro, die jederzeit angeschafft werden können, ohne Zweifel aufkommen zu lassen. Der Kombi bietet ein Kofferraumvolumen von 521 bis 1.504 Liter. Damit sollten sich alle Ladeaufgaben erfolgreich meistern lassen. 115 PS reichen außerdem für ein komfortables Vorwärtskommen.

Der Fahrer verhandelt die Kraft mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe manuell aus. Der Renault Mégane Grandtour ist vor allem in Sachen Design vielen Konkurrenten einen Schritt voraus. Sportlich, aber nicht aufdringlich. Massentauglich, aber nicht langweilig. Es ist klar, dass sich dieses Fahrzeug an der Konkurrenz aus Deutschland orientiert, dabei aber punktuell Dinge besser machen möchte. Zum Beispiel beim Einstiegspreis. Der Renault Mégane Grandtour beginnt bei 20.540 Euro. Eine Ausnahme, die wir zulassen. Diese 540 Euro kriegt jeder wegverhandelt.

Technische Daten: Renault Megane Grandtour

KlasseKombi
MotorBenzin
Leistung115 PS
Gänge6
GetriebeManuell
Einstiegspreis€ 20.540
Verbrauch von4,5 l/100 km 
Verbrauch bis5,4 l/100 km 
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Länge4625 mm
Breite1870 mm
Kofferraumvolumen von521 Liter
Kofferraumvolumen bis1504 Liter
Euro NCAP Crash5 Sterne

Skoda Fabia Combi

Es ist noch nicht lange her, da gab es bei Skoda eine größere Auswahl an Familienautos unter 20.000 Euro. Selbst SUV waren zu haben. Diese Zeit scheint vorbei. Und auch beim Skoda Fabia Combi sollten sich Kunden beeilen. Der neue Fabia steht schon vor der Tür, die neue Kombiversion wird aber noch etwas länger auf sich warten lassen. Dadurch lässt sich vielleicht ein Schnäppchen machen. Der Skoda Fabia Combi startet bei 13.980 Euro.

Dafür gibt es einen 60-PS-Benziner Damit bleibt reichlich Budget fürs Auffetten übrig. Oder aber, man gönnt sich direkt mehr Schmalz. Die Topvariante des Skoda Fabia Combi hat 95 PS und ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen. Mit 18.380 Euro bleibt auch sie unter der magischen Grenze von 20.000 Euro.

Technische Daten: Skoda Fabia Combi

KlasseKombi
MotorBenzin
Leistung60 PS
Gänge5
GetriebeManuell
Einstiegspreis€ 13.980
Verbrauch von4,9 l/100 km 
Verbrauch bis5,1 l/100 km 
Höchstgeschwindigkeit161 km/h
Länge4262 mm
Breite1732 mm
Kofferraumvolumen von530 Liter
Kofferraumvolumen bis1395 Liter
Euro NCAP Crash5 Sterne

Häufige Fragen zu günstigen Familienautos

Welches ist das günstigste Familienauto?

Dacia gilt als die Marke, die am meisten darauf achtet, günstige Fahrzeuge – auch für Familien – anzubieten. Der Logan MCV ist mit 7.990 Euro der günstigste Kombi in Deutschland. Der Dacia Lodgy gilt als günstigster, vollwertiger Familien-Van: 9.990 Euro. Dieses Modell hat erst jüngst einen Generationenwechsel mitgemacht und ist somit auch auf dem neuesten Stand der Technik. Einzig die Fahrassistenzsysteme schneiden beim Crashtest nur mit drei Sternen ab. Den Lodgy gibt es mit fünf oder sieben Sitzen. Hier alle weiteren Infos zum Dacia Lodgy.

Welches Familienauto ist für 3 Kinder passend?

Grundvoraussetzung zum Transport von 3 Kindern ist, dass ein Auto mit 5 (oder auch 7) Sitzen ausgestattet ist. Damit auch die Fahreigenschaften komfortabel bleiben und die Kinder im Fond ausreichend Knie-/Beinfreiheit haben, ist auch ein langer Radstand von Vorteil. Beispiel: Der Skoda Karoq (hier zu allen Details dieses Familien-SUVs) ist ein Modell mit einem Radstand von üppigen 2.638 mm – und somit ein perfektes Beispiel für ein Familienauto für 3 Kinder.

Was ist wichtig beim Kauf eines Familienautos?

Obligaorisch sind 5 oder 7 Sitze, damit alle Kinder im Auto Platz finden. Entscheidend ist aber auch ein langer Radstand für ausreichende Knie-/Beinfreiheit – besonders für längere Fahrten in den Urlaub. Ein Kofferraum mit zumindest 500 Liter ist wichtig, um Stauraum für den Kinderwagen oder Urlaubsgepäck zu haben. Geprüfte Sicherheit (Euro NCAP Crashtest) ist beim Transport von Kindern ebenso unerlässlich. Alle Kriterien im Detail inkl. der besten Familienautos unter 20.000 Euro haben wir im Beitrag oben zusammengefasst.

Tipp: Kfz-Versicherungen vergleichen

Neue oder bestehende Versicherung sollte von Zeit zu Zeit mit anderen Anbietern und Angeboten verglichen werden – denn die Prämien-Unterschiede sind teils enorm. Hier geht’s zum Vergleichsrechner mit allen Infos zur Kfz-Versicherung.


Mehr zum Thema

Familienautos

Reifen

Auto-Zubehör

Kindersitze

Kindersitz-Gruppen

Kindersitz-Hersteller

Babyschalen

Hinweis: Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 16.06.2021 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Redaktion