Spielplatz im eigenen Garten: Die beliebtesten Spielgeräte

Ein Spielplatzgerät im Garten macht Kindern Freude – wenn die Qualität stimmt. Welche Schaukeln, Sandkästen und Co. für Kleinkinder geeignet sind, Infos zur Norm EN 1176: Hier der Überblick und beliebte Spielplatzgeräte für zuhause.

Klettern, springen, wippen, schaukeln: Es sind oft einfache Dinge, die Kindern am meisten Freude bereiten. Spielplatzgeräte wie ein Trampolin, ein Kletterturm oder eine Schaukel sorgen dafür, dass Kinder diesen einfachen Aktivitäten und damit auch ihrem instinktiven Drang nach Risiko und Grenzerfahrungen[1] nachkommen. Außerdem ist ihnen so ausreichend Bewegung an der frischen Luft garantiert – ein Versprechen, dem leider immer weniger Kinder nachkommen. Die Folgen: Jedes siebte Kind in Deutschland gilt gemäß einer Studie des Robert-Koch-Instituts[2] als übergewichtig.

Damit der positive Aspekt von Gartenspielgeräten zum Tragen kommt, muss beim Kauf auf bestimmte Qualitätskriterien geachtet werden, allen voran auf Sicherheit und Stabilität. Denn leider passieren auf Schaukel, Klettergerüst, Rutsche und vor allem Trampolin immer wieder Unfälle, allein in Österreich knapp 9.000 pro Jahr.[3] Namhafte Hersteller können im Vergleich zu Billig-Produzenten aus Fernost Sicherheitszertifikate vorweisen, die nicht nur eine ordentliche Prüfung durch Institutionen wie den TÜV[4], sondern auch den Verzicht auf gefährliche Schadstoffe garantieren.

Wir haben für diesen Beitrag recherchiert, auf welche Details bei Spielplatzgeräte geachtet werden sollte, damit diese sicher verwendet werden können. Und auch die Tipps und Empfehlungen aus der Dad’s Life-Community hinsichtlich der Wahl des Holzes haben wir im Beitrag berücksichtigt.

Checkliste für Spielplatzgeräte

  • Alter: Wann die richtige Zeit gekommen ist, sein Kind auf Rutsche, Wippe oder Schaukel zu lassen, hängt von der individuellen Entwicklung ab. Babyschaukeln auf einem Schaukelgestell können als erstes – bereits ab einem Alter von 3 bis 6 Monaten – verwendet werden, sobald Becken und Wirbelsäule ausreichend entwickelt sind.[5]
  • Größe: Wer ein Spielplatzgerät in seinem Garten aufstellen möchte, muss auch den notwendigen Raum dafür haben. Da die meisten Geräte nicht einfach auf- und abzubauen sind, bleiben sie nämlich im Regelfall über Jahre an ihrem Platz stehen – mit der Ausnahme von Trampolinen und Wippen. Neben der eigentlichen Größe ist auch ein Auslaufbereich bzw. Ausschwingbereich mit einzuberechnen.
  • Sicherheit: Die Norm EN 1176[6] regeln europaweit die (sicherheits-)technischen Anforderungen an Spielgeräte, an die sich Hersteller halten müssen. Die Norm unterscheidet streng die Ausführung von Spielgeräten für Kinder unter 3 Jahre und über 3 Jahre – deshalb sollten Herstellerangaben zum Alter unbedingt beachtet werden. Bei geschlossenen Geräten wie Klettertürmen oder Spielhäusern müssen laut Norm ab einer Raumtiefe von 2 Metern mindestens zwei Ein/Ausgänge vorhanden sein (wichtig beim Brandfall). Des Weiteren dürfen keine gefährlichen Fangstellen für Kopf, Gliedmaßen oder Kleidung vorhanden sein (z.B. bei Trampolinen). Auch die Länge von Rutschen samt Seitenwangen sind exakt geregelt, ebenso der Abstand von Schaukelsitzen zum Gerüst.
  • Stabilität: Die Sicherheit auf einem Gartenspielgerät hängt natürlich auch sehr mit dem ordnungsgemäßen Aufbau und einer stabilen Verankerung zusammen. Vermeintlich günstige Online-Anbieter fallen immer wieder negativ durch unverständliche Montage-Anleitungen sowie fehlende Sicherheitsbalken oder Schrauben auf.
  • Material: Spielgeräte aus Kunststoff, meistens PE[7]– oder PP[8]-Verbindungen, sind einfacher zu reinigen, bleichen durch die Witterungseinflüsse aber leichter aus und können zudem spröde werden. Spielgeräte aus Holz (Acht geben auf Güteklasse[9] und FSC-Zertifikat[10]) sind oftmals langlebiger und optisch und haptisch ansprechender, sofern sie entsprechend gegen Verwitterung geschützt werden – etwa durch Kesseldruckimprägnierung[11], spezielle Öl-Lasuren oder auch Abdeckplanen.

Tipp: Über 100 weitere spannende Ideen für Gartenspielzeug findet ihr hier.

Empfehlenswerte Spielgeräte für Kinder

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Produkte?
Wir vertrauen bei der Produktauswahl auf unsere Fachredakteure und Experten. Außerdem fließen die Rückmeldungen der Dad‘s Life-Community sowie seriöse Prüfzeichen, Gütesiegel und Testergebnisse in die Auswahl der von uns empfohlenen Produkte mit ein.

Klettergerüst

Je höher das Klettergerüst ist, desto mehr muss man auf die Stabilität und vertrauenswürdige Hersteller achten. Die deutsche Firma Quadro hat sich mit ihrem modularen Kletter-System seit Jahrzehnten einen guten Namen gemacht. Aber auch Spielgerüste oder eine Kletterwand aus Holz sind gute Alternativen.

Das Universal-Set von Quadro wird für Kinder ab 2 bis 6 Jahre empfohlen. Unserer Erfahrung nach ist das Gerüst aber weit über dieses Alter hinaus eine beliebte Kletter- und Spielmöglichkeit. ​Das Set besteht aus 154 Teilen, womit bis zu 80 unterschiedliche Designs möglich sind. Das „Baukasten-Gerüst“ kann nach Lust und Laune adaptiert und mit weiteren Quadro-Teilen erweitert werden und „wächst“ so mit dem Kind. Alle Teile sind ohne spitze Ecken oder Kanten verarbeitet, der extrem robuste und belastbare Kunststoff ist frei von schädlichen Chemikalien.

Unser Fazit

Das Universal-Set bietet bis zu 80 unterschiedliche Aufbaumöglichkeiten. Egal wie die Teil zusammengesetzt werden: Die Stabilität ist aufgrund der wirklich hochwertigen Verarbeitung immer garantiert. Je nach Aufbau bereits für Kinder ab 2 Jahre bis 6 Jahre geeignet. Für ältere Kinder zwar ebenso, spannender wird es unserer Erfahrung nach dann mit zusätzlichen Erweiterungsteilen des Herstellers.

Holz-Klettergerüst mit Reck und Kletternetz von Gartenpirat
Die Kletter-Party im eigenen Garten macht dieses Spielgerüst mit Kletterwand, Reckstange, Kletternetz, Kletterknotenseil, Leiter und Strickleiter möglich. Das Kinder-Klettergerüst besteht aus imprägniertem Holz und ist wetterfest. Das vielseitige Klettergerüst ist für Kinder von 3 bis 14 Jahren geeignet und kann laut Hersteller von bis zu 6 „Kletterern“ gleichzeitig genutzt werden. TÜV-geprüftes Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Unser Fazit
Vielseitiges Klettergerüst, mit dem Kinder unserer Erfahrung nach lange Freude haben. Wer die Stabilität noch erhöhen möchte, sollte in zusätzliche Schrauben investieren. Einzelne Komponenten wie das Kletterseil nach intensiver Nutzung eventuell auch besser tauschen.

Dieses Klettergerüst von FOURACTION wird aus robusten Stahlrohren gefertigt und ist zwischen 1,40 und 2,3 Metern verstellbar. Die Rohre sind pulverbeschichtet mit einer Zinkgrundierung gegen Korrosion – damit ist dieses Klettergerüst extrem langlebig und im absoluten Premium-Bereich einzuordnen.

Unser Fazit

Das Ninja Action-Klettergerüst von FOURACTION erfüllt höchste Ansprüche. Ein absolutes Premium-Produkt, das für Kinder jeden Alters geeignet ist, da es in der Höhe verstellt werden kann. Durch das durchdachte, TÜV-geprüfte System ist die Montage ohne Betonfundament außerdem auch für ungeübte Heimwerker problemlos möglich.

Kletterkuppel mit Schaukel von Costway
24 Bewertungen
Kletterkuppel mit Schaukel von Costway
Dieses Spielgerät ist für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren geeignet und bietet Möglichkeiten zum Klettern, Krabbeln und Schaukeln. Dadurch fördert es die Gleichgewichtsfähigkeit, Hand-Fuß-Koordination und motorischen Fähigkeiten der Kinder. Die Konstruktion ist aus rostfreien Metallrohren gefertigt, die sowohl feuer- als auch pulverbeschichtet sind, wodurch das Klettergerüst abriebfest, verschleißfest und witterungsbeständig ist. Das Design ist sicherheitsorientiert mit glatten, polierten Kanten und stabilen Verbindungsteilen. Das Klettergerüst ist einfach zu montieren und zu reinigen, mit einer maximalen Gewichtskapazität von knapp 350 kg.

Unser Fazit
Die Costway-Kletterkuppel ist ideal für Familien mit mehreren Kindern unterschiedlichen Alters. Das Gerüst selbst ist sehr stabil, auch beim Schaukeln. Allerdings verfügt dieses Klettergerüst im Vergleich zu anderen namhaften Herstellern nicht über dieselben Prüfzertifikate.

Mehr Auswahl an Klettergerüsten gibt’s hier…

Trampolin

Trampolinspringen macht großen Spaß und fördert die Gesundheit, das ist unbestritten. Aber: Das Thema Sicherheit spielt bei diesen Spielgeräten eine sehr große Rolle, passieren doch fast die Hälfte aller Spielunfälle auf Trampolinen.[3] Wir haben uns deshalb auch die Testergebnisse von Stiftung Warentest genau angesehen und die Testsieger in unserem Beitrag für Kindertrampoline aufgelistet.

Premium-Trampolin

Dieses Trampolin unterscheidet sich in einigen Details von anderen Modellen – in positiver Hinsicht, was auch die Bestnote 1,6 bei Stiftung Warentest 04/2019 erklärt: Es sind beim R79 keine Federn verbaut, sondern Stangen aus Fiberglas, die unter der Sprungfläche des Trampolins liegen. Der Vorteil liegt nicht nur darin, dass damit ein sehr weiches und gleichmäßiges Springen ermöglich wird. Sondern unserer Einschätzung nach auch darin, dass mit der damit einhergehenden weichen Kante auch keine Verletzungsgefahr besteht, wie das bei manchen schlecht geschützten Modellen mit Sprungfedern der Fall ist. Auch der Rahmen ist bei diesem Trampolin deutlich unterhalb der Sprungfläche platziert – in unseren Augen ein weiteres Sicherheitsplus. Und die Sicherheitseinfassung besteht aus flexiblen Stützen, die selbst Stürze mit hoher Energie sanft abfangen. Die Erfahrungen von anderen Eltern zeigen, dass für den Aufbau etwa 2 Stunden eingerechnet werden sollten – wenn alles glatt geht und mit 2 Erwachsenen.

Das Modell „Medium Round R79“ hat einen Durchmesser von 300 cm und ist rund – entgegen der Abbildungen auf manchen Onlineshops, bei denen Produktbilder teils falsch zugeordnet sind. Hinweis: Die Produktbilder auf Decathlon sind korrekt.

Unser Fazit

Großes Sprungvergnügen, höchstmögliche Sicherheit, dazu geprüft von Stiftung Warentest: Dieses Trampolin erfüllt hohe Ansprüche, hat aber auch seinen Preis. Für Eltern, die bereits sind für Premium-Qualität auch diese Investition zu tätigen.

TÜV-geprüft

Dieses Trampolin fügt sich optisch optimal in den Garten ein, da es direkt am bzw. leicht im Boden platziert wird. Ein Sicherheitsnetz ist inkludiert, auf das unserer Erfahrung nach trotz Bodennähe nicht verzichtet werden sollte. Der Durchmesser beträgt beim abgebildeten Modell 427 cm, es ist auch mit geringerem Durchmesser erhältlich. Im Vergleich zu vielen anderen Modellen kann dieses Trampolin von Personen bis 120 kg genutzt werden. Positiv bewerten wir außerdem den Rahmen, der nicht nur robust ist – sondern auch gut gegen Witterungseinflüsse und Rost geschützt ist. Das Trampolin hat das GS-Zertifikat („Geprüfte Sicherheit“) vom TÜV erhalten und erfüllt somit alle geltenden deutschen Sicherheitsnormen. 

Unser Fazit

Ein TÜV-geprüftes Bodentrampolin mit robustem Rahmen, das für Kinder und Erwachsene bis 120 kg passt. Für den Aufbau inklusive Erdaushub sollte etwas Zeit eingeplant werden. 

Mehr Auswahl an Gartentrampolinen gibt’s hier…

Kinderschaukel

Wer seinen Kindern das Schaukeln im Garten ermöglichen will, braucht ein zuverlässiges Schaukelgestell. Und eine Schaukel, die dem Alter des Kindes entspricht. Kinderschaukeln gibt es in unterschiedlichsten Varianten: von der Babyschaukel über Gitterschaukel bis hin klassischen Holzschaukeln, Tellerschaukeln und Nestschaukeln. Egal für welches Modell man sich entscheidet, eine Fallschutzmatte sorgt für zusätzliche Sicherheit.

Angebot
Metall-Doppelschaukel mit Storchennest & Kinderschaukel von K-Sport
Dieses Schaukelgestell aus Metall wiegt knapp 40 kg und ermöglicht dank der vier Befestigungshaken und den Halte- Stahlringen sowie Karabinerhaken einen einfachen Wechsel zwischen Schaukelsitzen und Trainingsgeräten wie Box-Säcken oder TRX-Bändern. Der massive Stahlrahmen ist durch seine spezielle Pulverbeschichtung witterungsbeständig und kratzfest und verspricht auch dank TÜV-Prüfung hohe Sicherheit. Im Versand sind ein Schaukelbrett (ebenso TÜV-geprüft) und eine Nestschaukel enthalten.

Unser Fazit
Dieses Schaukelgestell ist eine gute Alternative zu Holz-Schaukeln. Die Flexibilität und gute Verarbeitungsqualität haben uns überzeugt. Trotz der 40 kg Gewicht empfehlen wir eine gute Verankerung im Boden, wenn zwei oder mehr ältere Kinder gleichzeitig schwingen.
Schaukelgestell Single mit Brettschaukel von Hudora
Dieses hochwertige und stabile Schaukelgestell aus Stahl ist ideal für den Einsatz im Außenbereich und bietet ein sicheres, geschlossenes Aufhängungssystem. Die galvanisierten Stahl-Stangen sind pulverbeschichtet und lassen sich mittels Erdankern gut fixieren. Inkludiert ist zudem eine Brettschaukel aus Kunststoff, die auf Seilen von 40 bis 90 cm über dem Boden hängend verstellbar ist und sich somit dem Wachstum der Kinder anpasst.

Unser Fazit
Die Hudora Single ist eines der beliebtesten Schaukelgestelle, weil das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Die Verarbeitung ist top, der Aufbau einfach. Zur Fixierung empfehlen Väter aus unserer Community Spiralanker.

Mehr Auswahl an Kinderschaukeln gibt’s hier…

Spielturm

Eine Kombination mehrerer Gartenspielgeräte stellt der Spielturm dar. Er kann über Schaukeln, Rutschen, Kletternetze oder Sandkästen verfügen. Zu achten gilt es auf jeden Fall auf ein hochwertiges und nachhaltiges Holz sowie eine TÜV-geprüfte[4], sichere und stabile Verarbeitung.

Angebot
Spielturm „Buckley Hill“ mit Schaukel und Rutsche von Backyard Discovery
Auf diesem robusten Spielturm (Maße 310 x 270 x 230 cm) finden Kinder Möglichkeiten zum Klettern, Schaukeln und Rutschen. Gefertigt aus hochwertigem Zedernholz, ist der Buckley Hill witterungsbeständig und langlebig. Er bietet ein zweistöckiges Spielhaus, eine 183 cm lange Wellenrutsche, eine Kletterleiter und zwei Gurtschaukeln. Für Sicherheit sorgen die Stahlklammern am Schaukelpfosten und die Einhaltung der DIN EN 71 Standards. Gedacht für mehrere Kinder zwischen 3 und 10 Jahren. Mit seinen Abmessungen von ist er auch für kleinere Gärten geeignet.

Unser Fazit
Guter Spielturm, der auch in kleineren Gärten viele Kletter- und Spieloptionen bietet. Material- und Verarbeitungsqualität sind hoch, Sicherheitsstandards ebenso. Größter Nachteil ist die Größe: für ältere Kinder könnte der „Buckley Hill“ bald zu klein werden.
Angebot
Spielturm „SeaFlyer“ mit Schaukel und Rutsche von Wickey
Der SeaFlyer Spielturm bietet mit einer Podesthöhe von 120 cm zahlreiche Spielmöglichkeiten wie einen großen Sandkasten, eine Kinderschaukel, eine Rutsche mit Wasseranschluss und eine Kletterwand. Das Gerüst besteht aus europäischem Fichten- und Kiefernholz und ist somit robust und sicher. Die Konstruktion des SeaFlyer ist aufgrund des extra starken 9 x 9 cm Schaukelbalken und der 9 x 4,5 cm Pfosten außerordentlich robust. Zudem bietet Wickey eine 10-jährige Garantie bei Erwerb der Bodenanker.

Unser Fazit
Trotz kleinerer Mängel in der Holzqualität zählt der SeaFlyer zu den beliebtesten Spieltürmen. Die Spielmöglichkeiten sind umfangreich, die Balken sehr massiv. Dass der Aufbau des ganzen Gestells etwas länger dauert, versteht sich fast von selbst.

Mehr Auswahl an Spieltürmen mit Rutsche gibt’s hier…

Spielhaus

Spielhäuser und die etwas höher gelegten Stelzenhäuser bieten einen idealen Rückzugsort für Kinder, an dem sie die ab 3 Jahren einsetzende intensivere Phase der Rollenspiele ausleben können.[12] Die Wahl beim Material fällt zwischen günstigerem Kunststoff und hochwertigem Holz – wobei letzteres entsprechend bearbeitet und gepflegt werden muss.

Kinderspielhaus aus Fichtenholz von Wiltec
Ein richtiges Schmuckstück ist dieses Spielhaus aus Fichtenholz. Die umweltfreundlichen Materialien sind im Gegensatz zu Kunststoff leicht zu entsorgen, wenn das Kind dem Spielhaus-Alter entwachsen ist. Das stabile Spielhaus aus Fichtenholz hat die Abmessung 120 cm x 102 cm x 154 cm. Bunt lackiert und mit schrägen Fenstern und Türrahmen bildet es einen hübschen Blickfang für jeden Garten. Das asymmetrisch gestaltete Dach schützt Kind und Inneneinrichtung vor Regen und Sonneneinstrahlung. Geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

Unser Fazit
Es muss nicht immer alles perfekt sein. Was wir unseren Kindern mitgeben, trifft auch auf das Design dieses Hauses zu. Neben der asymetrischen Gestaltung auch aufgrund der für den Preis hohen Holz- und Verarbeitungsqualität für uns besonders empfehlenswert.
Kinderspielhaus „Eco House“ von Feber
Dieses Spielhaus für drinnen und draußen besteht zu 90 Prozent aus recyceltem Kunststoff und bietet Kindern ab 2 Jahren eine einzigartige Spielumgebung. Ausgestattet mit ökologischen Lernspielen, darunter Recyclingbehälter, ein städtisches Pflanzgefäß, ein Regenwasser-Auffangsystem, eine Windmühle und ein Solarpanel, fördert es das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Natur. Die robuste Konstruktion garantiert Sicherheit und Langlebigkeit, die Montage geht vergleichsweise leicht von der Hand.

Unser Fazit
Wer seine Kinder für Umweltschutz und Nachhaltigkeit begeistern will, hat mit diesem Spielhaus einen sehr guten Verbündeten. Das finden nicht nur wir, sondern auch die Jury der Toy Awards, die das Feber Eco House zum Gewinner in der Kategorie „Sustainability“ gekürt hat.

Mehr Auswahl an Spielhäusern für Kinder gibt’s hier…

Sandkasten

Ein Sandkasten gehört geradezu zum Standard-Repertoir eines Gartens. Besonders kleine Kinder finden große Freude am Bauen und im Matsch Spielen. Wichtig ist eine ausreichende Beschattung für die kleinen Entdecker – Modelle mit Sonnenschutz können wir deshalb besonders empfehlen.

Spielmöglichkeit für mehrere Kinder

Ein Sandkasten inklusive Sonnendach und Veranda/Spielhäuschen aus massivem Fichtenholz, auch die Bodenplane ist inkludiert. Der Sandkasten, der unter die Veranda geschoben werden kann, ist 95x95x20 cm groß – somit eher kompakt, reicht aber durchaus für zwei Kinder. Ein Highlight ist die 133x127x137 cm große Veranda inklusive Dach. Damit finden noch mehr Kinder zum Spielen Platz, die allesamt durch das 50+ UV-Dach vor der Sonne geschützt spielen können. Positiv bewerten wir auch, dass der Hersteller an Details wie den Kantenschutz gedacht hat – unserer Erfahrung nach sind die Ecken häufige jene Stelle, an der es Kratzer beim Vorbeilaufen gibt. 

Auch zwei Räder sind bei diesem Modell inkludiert. Damit kann das gesamte Holzkonstrukt bei Bedarf auch umplatziert werden – das funktioniert laut Rückmeldungen von mehreren Eltern durchaus wie angedacht, wenngleich in der Praxis der Sandkasten meist ohnehin dort bleibt, wo er ursprünglich aufgestellt wurde.

Unser Fazit

Ein Sandkasten samt Spielhäuschen inklusive Sonnendach, das für mehrere Kinder Spielmöglichkeiten bietet. Verarbeitung grundsätzlich solide, das Holz muss aber regelmäßig nachbehandelt werden, damit es über einen längeren Zeitraum hält. Insgesamt in unseren Augen aber ein sehr faires Preis-Leistungsverhältnis und somit eine Empfehlung wert.

kompakt und wasserdicht

Dieser Schildkröten-Sandkasten ist ein vielseitiges Spielzeug für Kinder ab 12 Monaten, laut Hersteller passt es bis zu einem Alter von 6 Jahren. Mit den Abmessungen von 30,5×96,5×109,5 cm (HxBxT) kommt das unserer Einschätzung nach gut hin, wenngleich die Sitzplätze in unseren Augen ein wenig klein bemessen sind. Die Box kann als Sandkasten, Planschbecken oder auch Bällebad verwendet werden und verfügt über eine große Spielfläche sowie zwei geformte Sitzplätze. Der abnehmbare Deckel schützt den Sand und macht die kindgerecht designte Schildkröte ideal für den Einsatz im Garten. Mit einem Gewicht von etwa 5,2 kg kann dieser Sandkasten außerdem recht einfach umplatziert werden – selbst wenn das Gewicht inklusive Sand (max. 68 kg) natürlich höher wird. 

Unser Fazit

Ein Sandkasten inklusive robustem Deckel, der Platz für zwei Kinder bis etwa 6 Jahre bietet, wenngleich die Sitzplätze in unseren Augen etwas klein bemessen sind. Im Vergleich zu vielen anderen Modellen ist der Kunststoff ausreichend dick und robust verarbeitet, somit auch langlebiger. Kann auch als Planschbecken – ob für Kinder oder auch Hunde – genutzt werden. 

Mehr Auswahl an Sandkästen mit Dach gibt’s hier…

Wippe

Wippen sorgt für ein ganz besonderes, den Kindern instinktiv vertrautes Gefühl – ähnlich dem Schaukeln oder Trampolinspringen. Gartenwippen aus Holz, Metall oder Kunststoff müssen solide montiert werden, um keine Sicherheitsrisiken einzugehen. Billig-Hersteller fallen hier vor allem durch schlechte Verarbeitung, zu kleine Bohrungen und fehlende Einzelteile negativ auf.

Outdoor-Kinderwippe von Stargo
Diese Wippe ist ein gutes Outdoor-Spielgerät, das sich 360° drehen kann und mit seinem stabilen Rahmen für Kinder unterschiedlichen Alters geeignet ist. Der 3-zackige Metallsockel, gummierte Stoßdämpfer und weiche Haltegriffen versprechen ein sicheres Wippen. Die Sitzflächen sind für Kinder ab 3 Jahren bis zu einem Gewicht von 50 kg ausgelegt. Der Rahmen lässt sich von 115 cm auf 177 cm verlängern und von 30 cm auf 45 cm in der Höhe anpassen.

Unser Fazit
Hochwertige Gartenwippe, die wir auch aufgrund der Fähigkeit, mit den Kindern „mitzuwachsen“ richtig gut finden. Die Qualität der Sitzflächen und des Rahmengestells sind top und die Rotationsmöglichkeit macht Kindern Spaß.
Schaukelwippe von Dantoy
Diese Schaukelwippe im Krokodil-Design ist ein umweltbewusstes Spielzeug, das aus mindestens 90 % Zuckerrohr hergestellt wird. Es bietet Platz für bis zu drei Kinder und unterstützt beim Wippen die Entwicklung der Bein- und Rumpfmuskulatur sowie das Gleichgewicht. Produziert wird diese umweltfreundliche Alternative in Dänemark.

Unser Fazit
Schöne Alternative zu klassischen Gartenwippen oder auch Schaukeltieren aus Holz. Das Dantoy-Modell macht indoor und outdoor einen guten Eindruck. Einzig auf glatten Böden können wir die Nutzung wegen Rutschgefahr eingeschränkt empfehlen.

Mehr Auswahl an Wippen für den Garten gibt’s hier…

Reckstange

Ein Turnreck stärkt verschiedene Muskeln von Kindern auf spielerische Weise, eine entsprechende Materialqualität und stabile Verankerung sind jedoch Voraussetzung für eine sichere Nutzung der Reckstange. Auch hier sollten Fallschutzmatten angebracht werden, um bei Stürzen mögliche gefährliche Kopfverletzungen[13] zu verhindern.

Turnreck „EKR“ von Gartenpirat
Das Einzelreck von Gartenpirat besteht aus einer roten Turnstange und zwei imprägnierten Holzpfosten. Das Reck ist 143 cm lang und 180 cm hoch, und die Reckstange hat einen Durchmesser von 33 mm. Die Pfosten sind aus gehobelten Vierkant-Holz gefertigt und werden per H-Anker in den Boden einbetoniert. Geeignet ist das Reck für Kinder von 3 bis 14 Jahren bzw. mit einem Maximal-Gewicht von 50 kg.

Unser Fazit
Stabiles Spielgerät, das sich besonders gut für kleinere Gärten eignet. Der Aufbau ist relativ unkompliziert, jedoch raten wir, zu zusätzlichen Schrauben und generell dazu, sämtliche Schrauben nachzuziehen, um die Sicherheit zu gewährleisten.
Doppel-Reckstange „Zugschwitze“ von Tolymp
Dieses hochwertige Outdoor-Fitnessgerät wird in Deutschland hergestellt. Es besteht aus robustem V2A-Edelstahl und wird im Erdreich einbetoniert, was eine dauerhafte und sichere Installation garantiert. Die beiden Klimmzugstangen sind jeweils bis 150 kg belastbar und flexibel von 15 cm bis 240 cm in 25 Stufen höhenverstellbar. Das System ist modular erweiterbar und eignet sich für Calisthenics, Cross-Training sowie für sportliche Aktivitäten von Kindern und Erwachsenen im eigenen Garten.

Unser Fazit
Die „Zugschwitze“ von Tolymp überzeugt durch ihre robuste Konstruktion und die vielen Anpassungsmöglichkeiten. Die Reckstangen eignen sich sowohl fürs Fitness-Training als auch als Spielplatz für die Kids. Dadurch rentiert sich die – zugegeben – Investition auch früher.

Mehr Auswahl an Reckstangen gibt’s hier…

Kinderrutsche

Rutschen ist eine Tätigkeit, der Kinder schon ab wenigen Monaten gerne nachgehen. Dementsprechende Modelle gibt es: von der ersten Babyrutsche über Wasserrutschen bis hin zur großen Hang- und Wellenrutsche. Der Kunststoff der Rutschbahn muss hochwertig verarbeitet sein, um nach Monaten extremer Witterung nicht spröde und dadurch für Kinder gefährlich zu werden.

Wasserrutsche „10“ von Feber
Die Feber-Wasserrutsche unterscheidet sich durch ihre Größe und die hohen Handläufe für zusätzliche Sicherheit von vielen vergleichbaren Modellen. Mit einem praktischen Wasseranschluss bietet sie Abkühlung im Sommer und die leuchtenden, UV-beständigen Farben machen sie zu einem für lange Zeit interessanten Spielgerät im Garten. Geeignet für Kinder von 3 bis 8 Jahren.

Unser Fazit
Die einfache Montage, die stabile Bauweise und die Langlebigkeit dieser Rutsche haben uns beeindruckt. Preislich deutlich teurer als vergleichbare Modelle, hat sich Feber aber einen guten Ruf erarbeitet, der den Preis rechtfertigt.
Kinderrutsche „Alma“ von Move and Stic
Dieses Set beinhaltet eine Rutsche aus ABS-Kunststoff und ist durch seine Größe von 2,05 x 1,05 x 1,25 m auch gut für Kleinkinder. Das Bausystem besteht aus farbigen Rohren, Kupplungen und Platten, die einfach zusammengesteckt und verschraubt werden können. Es ist modular und untereinander verbaubar, was eine flexible Anpassung an verschiedene Räume und individuelle Erweiterungen ermöglicht. Die Baukästen von Move and stic sind wetterfest, aus hochwertigem, UV-beständigem und recyclebarem Kunststoff gefertigt und leicht zu reinigen.

Unser Fazit
Alma überzeugt durch seine Stabilität, Sicherheit und einfache Montage. Besonders hervorzuheben sind die stabilen Füße und die Griffe, die auch jüngeren Kindern ein sicheres Rutschen ermöglichen. Tipp: für zusätzliche Stabilität das Safety-Set mitbestellen.

Mehr Auswahl an Kinderrutschen gibt’s hier…

Wellenrutsche

Wellenrutschen sind oft länger als gewöhnliche Kinderrutschen und bieten älteren Kindern zusätzliche motorische Anreize. Die meisten Modelle sind Anbaurutschen für Spieltürme oder Spielhäuser. Es gibt aber auch bis zu 7 Meter lange Hangrutschen.

Wellen-Anbaurutsche von Gartenpirat
Diese Wellenrutsche mit einer Podesthöhe von 1,50 m ist ein robustes und wetterfestes Spielgerät, das sich ideal für die Montage an Kinderschaukeln, Spieltürmen oder Stelzenhäusern eignet. Die 3 Meter lange Wellenrutsche aus HDPE-Kunststoff verspricht langlebigen Spiel- und Rutschspaß und kann zudem als Wasserrutsche verwendet werden, was besonders in den warmen Monaten für erfrischende Abwechslung sorgt. Der Aufbau ist recht einfach, wobei das Ende der Rutsche auf einem ebenen und weichen Untergrund stehen sollte.

Unser Fazit
Die Anbaurutsche von Gartenpirat genießt in unserer Dad’s Life Community einen ausgezeichneten Ruf. Auch wenn der Wasseranschluss eher simpel gestaltet ist, bietet die Rutsche sowohl mit als auch ohne Wasser großen Spaß.
Gartenrutsche „Funny“ von Smoby
Diese Kinderrutsche mit einer Länge von 2 Metern bietet Mädchen und Jungs ab 2 Jahren einen sicheren Rutschspaß. Sie zeichnet sich durch eine doppelte Wellenform, einen breiten und stabilen Standfuß sowie rutschfeste Stufen aus. Darüber hinaus ist sie mit einem Wasseranschluss für die Sommermonate ausgestattet und UV-beständig. So bewahren die Farben auch bei ständiger Nutzung im Freien ihre Leuchtkraft.

Unser Fazit
Die „Funny“-Rutsche lässt sich in wenigen Minuten montieren und ist unserer Erfahrung nach ein echter Hit bei den Kleinen. Im Vergleich zum Vorgängermodell wirkt das Kunststoff-Gerüst noch ein wenig stabiler.

Mehr Auswahl an Wellenrutschen gibt’s hier…

Häufige Fragen zu Spielplatzgeräten für Kinder

Worauf muss man bei Spielplatzgeräten achten?

– Die sicherheitstechnischen Anforderungen an Spielgeräte müssen unbedingt eingehalten werden. Prüfsiegel von unabhängigen Instituten wie dem TÜV[4] und ein Verweis auf die Norm EN 1176[6] geben darüber Auskunft.
– Holz ist für viele das bevorzugte Material, wenn es um große Spielgeräte wie Spielhäuser oder Klettertürme geht. Optisch und haptisch haben Spielgeräte aus Holz einen Vorteil, die Punkte Pflege und manchmal auch Haltbarkeit sprechen aber für Kunststoff.
– Stabilität ist ein wichtiger Sicherheitsfaktor. Da die meisten großen Gartenspielgeräte selbst zusammengebaut werden müssen und die Montage-Anleitungen oft schwer verständlich sind, empfiehlt sich ein Aufbau von mehreren Personen (mit handwerklichem Geschick).

Wie wähle ich ein Gartenspielgerät für mein Kind aus?

Nach einem Besuch auf einem öffentlichen Spielplatz lässt sich schnell erkennen, welches Spielgerät Kindern am meisten Freude macht. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann mit einem Spielturm mit Rutsche oder einem Stelzenhaus smart und platzsparend mehrere Geräte miteinander kombinieren.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Spielplatzgeräten?

Namhafte Hersteller verwenden meist deutlich hochwertigeres Material, wie beispielsweise Hölzer einer höheren Güteklasse[9]. Auch in der Verarbeitung gibt es merkbare Unterschiede zwischen Qualitätsprodukten made in Germany und vermeintlich billigen Angeboten, die oft in Massenfertigung in Asien hergestellt werden. Das Resultat: Haltbarkeit und Sicherheit sind deutlich höher.

Welche Hersteller von Gartenspielgeräten sind empfehlenswert?

– Fatmoose (2010 in Deutschland gegründete Marke mit Fokus auf Schaukeln, Spieltürmen und Klettergerüsten)
Gartenpirat (Hersteller hochwertiger Gartenspielgeräte aus Holz aus Bayern)
– Hudora (Traditionshersteller von Spielgeräten aus Remscheid, NRW, der für seine Trampoline und Roller bekannt ist)
Quadro (1979 gegründeter Spezialist für modular erweiterbare Klettergerüsten, Produktion und Vertrieb komplett in Deutschland, Firmensitz: Hamburg)
– Wickey (Produkte designt in Deutschland, knapp 30 Jahre Erfahrung)

Welchen Nutzen haben Spielplatzgeräte?

Spielplatzgeräte sorgen dafür, dass Kinder ihrem natürlichen Drang nach Bewegung sowie dem Erfahren der eigenen Grenzen[1] nachkommen können. Schaukel, Rutsche, Kletterwand und Co. sorgen somit auch dafür, dass den zunehmenden Gewichts- und Motorik-Problemen von Kindern[2] entgegengewirkt wird.

Für welches Alter gibt es Spielplatzgeräte für den eigenen Garten?

Die EN-Normen 1176-1 bis 7[6] unterscheiden streng die Ausführung von Gartenspielgeräten für Kinder unter 3 Jahre und über 3 Jahre. Das ist etwa bei Klettertürmen wichtig. Bei allen Geräten gilt es grundsätzlich auf die Herstellerangaben zu achten, wobei die individuelle, körperliche und motorische Entwicklung des Kindes entscheidender ist. Geeignete Spielgeräte für Kinder unter 3 Jahre sind zum Beispiel eine Babyschaukel (ab 6 Monate) oder auch ein Sandkasten. Für Kinder ab 3 Jahren sind Schaukelgestelle oder Spieltürme eine gute Option.

Fazit: Welches ist das beste Spielplatzgerät für Kinder?

Das ideale Spielplatzgerät für den Garten ist stabil, leicht aufzubauen und auch bei ständiger Nutzung sicher. Hochwertige Materialien halten auch teilweise extremer Witterung und UV-Strahlung stand und garantieren so eine jahrelange Nutzungsdauer.

  1. Gartenpirat Premium Klettergerüst: TÜV-geprüfte Sicherheit, nachhaltiges Qualitäts-Holz, besonders stabil und vielseitig
  2. Fatmoose JazzyJungle Jam: umfangreicher Spielturm mit Kletterelement, 2 Schaukeln und Sandkiste, kesseldruckimprägniertes Massivholz, handwerkliches Geschick beim Aufbau empfohlen
  3. Hudora Schaukel Vario Basismodell: platzsparendes Schaukelgestell mit Vierkantrahmen aus Metall, kann individuell aufgerüstet und erweitert werden

Mehr zu Spielplatzgeräten

Quellen

Änderungsprotokoll

  • 15.04.2024: Aktuelle Spielplatzgeräte/Modelle aus 2024 im Beitrag eingefügt.
  • 22.07.2023: Artikel um Bilder von Spielhaus, Trampolin, Schaukelgestell und Reckstange ergänzt.
  • 01.07.2023: Produkte aktualisiert.
  • 15.06.2023: Neue Produkte recherchiert und zur einfacheren Orientierung in Subkategorien gegliedert. FAQs überarbeitet. Fazit und Quellen eingefügt.

Mehr zum Thema

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 26.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion